Auf der Supererde K2-18b: Forscher finden Voraussetzungen für Leben

  • Aussage

  • mad.de
  • 649 Aufrufe 4 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Auf der Supererde K2-18b: Forscher finden Voraussetzungen für Leben

    Ein Forscherteam wies auf dem Exoplaneten K2-18b zwei Eigenschaften für mögliches Leben in der lebensfreundlichen Zone eines Sternes nach. Dennoch sei die Supererde keine Alternative zur Erde.

    Zum ersten Mal haben Astronomen Wasser auf einem Planeten in der lebensfreundlichen Zone eines anderen Sterns nachgewiesen. Die sogenannte Supererde kreist um einen Zwergstern im Sternbild Löwe und hat rund die achtfache Masse und mehr als den doppelten Durchmesser unseres Heimatplaneten, wie Forscher im Fachblatt "Nature Astronomy" berichten.

    Gegen mögliches Leben auf dem Exoplaneten sprechen die Eigenschaften seiner Sonne: Der rote Zwergstern sei sehr aktiv und der Planet dadurch wahrscheinlich erhöhter Strahlung ausgesetzt, hieß es.

    Forschungsteam entdeckt lebensfreundliche Eigenschaften auf Supererde
    Das Team um Angelos Tsiaras und Ingo Waldmann vom University College London war mit dem "Hubble"-Weltraumteleskop auf die Signatur von Wasserdampf in der Atmosphäre des rund 110 Lichtjahre entfernten Exoplaneten mit der Katalognummer K2-18b gestoßen.

    Als lebensfreundliche oder potenziell bewohnbare Zone gilt derjenige Bereich um einen Stern, in dem die Temperaturen die Existenz von flüssigem Wasser auf einem Planeten erlauben. Flüssiges Wasser ist die Grundvoraussetzung für Leben, wie wir es kennen. Astronomen haben bereits zahlreiche Exoplaneten in den bewohnbaren Zonen verschiedener Sterne entdeckt.

    Quelle: Auf der Supererde K2-18b: Forscher finden Voraussetzungen für Leben - CHIP
  • @padyblubber

    mad.de schrieb:

    [...] war mit dem "Hubble"-Weltraumteleskop auf die Signatur von Wasserdampf in der Atmosphäre des rund 110 Lichtjahre entfernten Exoplaneten mit der Katalognummer K2-18b gestoßen.

    Manchmal hilft es bereits, Beiträge komplett (und nicht selektiv) zu lesen.

    :whistling:
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • padyblubber schrieb:

    Uns so blöde Kommentare kann man sich auch sparen, auch als co. A.
    dito ;) ... auch als Prem-User

    Welche Antwort hattest du dir denn erhofft?
    1. von uns war keiner dabei
    2. Im Artikel steht etwas vom Hubble und du fabulierst etwas von "sind da Sonden gelandet und Proben genommen" ... da muss der geneigte Leser (zumindest der, der weiß, was das Hubble tut) ja quasi davon ausgehen, dass du nicht gelesen hast.


    padyblubber schrieb:

    Nur weil Hubble was fotografiert hat, wird es als Wasserdampf bezeichnet!!!
    Informiere dich doch einfach mal genauer, wie und was das Hubble kann und tut und was nicht (wenn es dich interessiert).
    Und wenn es dich nicht interessiert, kanns dir doch auch egal sein.


    padyblubber schrieb:

    Unser Wissen ist so groß wie alle Ozeane der Welt und unser Nichtwissen so groß wie das Universum.
    Wie recht du doch hast. Und keiner hat das bestritten.
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)