Drohender Datenverlust: HPE und Dell veröffentlichen Patches für zahlreiche SSDs

  • TIPP

  • mad.de
  • 48 Aufrufe 0 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Drohender Datenverlust: HPE und Dell veröffentlichen Patches für zahlreiche SSDs

    Ein Fehler in der Firmware könnte für den Verlust von Daten bei SSDs nach Erreichen von 40.000 Betriebsstunden sorgen. Laut Dell handelt es sich um OEM-Modelle von Sandisk.

    Hewlett Packard Enterprise (HPE) hat einen Sicherheitshinweis veröffentlicht, in dem es Kunden vor einem Fehler in der Firmware einiger SAS-SSDs warnt.

    Der Fehler tritt auf, nachdem die SSDs 40.000 Betriebsstunden – also 4 Jahre, 206 Tage und 16 Stunden – erreicht haben. Mit ersten Ausfällen rechnet der Hersteller ab Oktober dieses Jahres. Um dies zu vermeiden, sollten Kunden die von HPE veröffentlichten Firmware-Updates einspielen. Diese stehen für VMware ESXi, Windows und Linux parat.

    Der Fehler ist fast identisch mit einem Problem, das im November 2019 auftrat, bei dem ebenfalls SSDs Probleme verursacht haben. Bei den damaligen Modellen trat der Fehler nach 32.768 Betriebsstunden (3 Jahre, 270 Tage und 8 Stunden) auf.

    Dieses Mal sind allerdings deutlich weniger SAS-SSD-Modelle als im November betroffen. Genau wie im letzten Jahr verweist HPE auch darauf, dass die SSDs auch von anderen Herstellern verwendet werden. Damit könnte Dell gemeint sein, das ebenfalls aktualisierte Firmwares mit einer ähnlichen Fehlerbeschreibung veröffentlicht hat. Laut Dell handelt es sich dabei um OEM-SSDs der Western Digital-Tochter Sandisk.

    Die von dem Fehler betroffenen SAS-SSD-Modelle sind einzeln erhältlich, werden aber auch mit den Produkten HPE ProLiant, Synergy, Apollo 4200, D3000-Speichergehäuse, StoreEasy 1000-Speicher ausgeliefert.



    Firmware-Updates für die betroffenen Modelle können für VMware ESXi, Windows und Linux heruntergeladen werden. Ein Support-Dokument (PDF) von HPE erläutert die genaue Vorgehensweise für das Firmware-Update.

    Quelle: Drohender Datenverlust: HPE und Dell veröffentlichen Patches für zahlreiche SSDs | ZDNet.de