Vorhofflimmern

  • Frage

  • GoSoft
  • 154 Aufrufe 1 Antwort

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vorhofflimmern

    Hat hier jemand schon Vorhofflimmern gehabt. Was habt Ihr dagegen gemacht? Bin um jeden Tipp dankbar.
  • Hallo

    also ich erkläre es mal so, dass es auch ein Nichtmediziner versteht.
    Unter Vorhofflimmern versteht man, dass der normale Impuls das Herz zur Kontraktion zu veranlasst gestört ist.
    Der Impuls wird nicht nur viel zu oft, sondern auch durch die Häufigkeit nicht in entsprechender "Stärke" gegeben.
    Das Herz zieht sich zwar zusammen, aber nicht ausreichend - und das dann noch viel öfter, als normalerweise (52 bis 110 mal in der Minute)
    Das Herz zieht sich für die Pumpleistung dann auf einmal 200 mal und mehr zusammen - mit verminderter Leistung
    Dafür kann es verschiedene Gründe geben.
    Und deshalb sollte da auch die Behandlung darauf eingehen.
    Ursache kann eine Schilddrüsenerkrankung (Überfunktion) sein, andere Herzerkrankung manchmal auch findet man gar keinen Grund, oder es kommt gehäuft in Familien vor.

    Gefahr: Vorhofflimmern kann die Gefahr eines Schlaganfalls erhöhen

    Wie gehe ich damit um?

    Nun, das kommt darauf an, ob es einen Grund gibt - dann diesen behandeln
    Gibt es keinen, dann helfen verschiedene Medikamente, es gilt das Schlaganfallrisiko zu senken
    Weitere Maßnahme kann auch sein, das Herz in einen normalen Rhythmus zu therapieren mittels eines Schrittmachers

    Du siehst, es gibt wie immer in der Medizin - je nach Ursache mehrere Möglichkeiten.

    Geh zu einem Kardiologen, der sich damit auskennt und höre auf das was er sagt. du kannst damit genauso alt werden wie andere auch.
    Nur die Regeln beachten.
    Gilt das nicht immer?

    Alles Liebe
    Es gibt keine Probleme - nur Situationen :)