Bitter ist gesund

  • TIPP

  • GoSoft
  • 76 Aufrufe 0 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bitter ist gesund

    Viele denken die Petersilie, welche oft bei Restaurants auf dem Teller zu finden ist,sei blosse Dekoration. Dem ist nicht so, man sollte dieses bittere Pflänzchen essen weil bittere Esswaren für den Körper sehr gesund sind. Bitterstoffe regen die Speichelproduktion, die Tätigkeit von Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse und somit die Verdauung und auch die Abwehrkräfte an. Gleichzeitig wird auch die Fettverbrennung angeregt. Eine alte Volksweisheit sagt: Bitter im Mund macht den Magen gesund. Besonders wichtig sind Bitterstoffe für einen gesunden Verdauungstrakt. Die in unserer Ernährung vorhandenen Bitterstoffe regulieren den Säuregehalt im Magen und sie können Magensäureblocker unterstützen.

    Besonders viele Bitterstoffe enthält grünes Gemüse, Endivien, Radieschen, Spinat, Petersilie, Schnittlauch und Grünkohl. Brokkoli, Oliven und Grapefruits sind ebenfalls bitter und wirken sich positiv auf die Verdauung aus und stärken die Abwehrkräfte.