Update für Windows 10 sorgt für Probleme mit Nvidia-Grafikkarten

  • Win10

  • GoSoft
  • 179 Aufrufe 2 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Update für Windows 10 sorgt für Probleme mit Nvidia-Grafikkarten

    Ein Update für Windows 10 sorgt bei diversen Anwendern für Probleme mit Nvidia-Grafikkarten. Die Rede ist von reduzierten Bildwiederholraten und Bluescreens.

    Einmal mehr sorgt ein Update für Windows 10 für Probleme: Wie "Winfuture" meldet, häufen sich auf Reddit Klagen von Usern, die nach dem Einspielen eines Updates, das diese Woche am 13. April freigegeben wurde. Konkret handelt es sich um das Aktualisierungspaket mit der Kennung KB5001330, das für die Windows-10-Versionen 20H2 und 2004 veröffentlicht wurde.

    Gemäss den betroffenen Anwendern machen sich nach der Einspielung des Updates Probleme bei der Grafikwiedergabe bemerkbar. So soll die Bildwiederholrate etwa bei Spielen drastisch sinken, teilweise ist von einer stockenden Bildwiedergabe die Rede. Verschiedentlich werden Kompatibilitätsprobleme mit Nvidia-Grafikkarten genannt, wobei seitens Microsoft bis anhin keine Bestätigung vorliegt. Teilweise sollen die Beeinträchtigungen so weit gehen, dass die Rechner abstürzen und Bluescreens resultieren. Als einzige Lösung bietet sich derzeit nur eine Deinstallation von KB5001330 an. (rd)

    Quelle (itmagazine.ch/Artikel/74458/Wi…rgt_fuer_Bluescreens.html)
  • Windows 10 Notfall-Patch behebt Performance-Probleme beim Gaming

    Microsoft verbreitet einen Notfall-Patch für Windows-10-PCs, die Performance-Probleme beim Gaming nach Installation von KB5000842 and KB5001330 haben.

    Microsoft hat einen Notfall-Patch für Windows 10 veröffentlicht. Er soll Probleme lösen, die durch das Update KB5001330 für Windows 10 2004 und Windows 10 20H2 verursacht wurden. Diverse Anwender, die KB5001330 installiert hatten, klagten danach über Probleme mit ihren Grafikkarten, wie zum Beispiel schlechtere FPS-Raten, stotternde Videos und Bildstörungen. Die Probleme traten nur in Zusammenhang mit Nvidia-Grafikkartentreibern auf.

    Vor dem Erscheinen von KB5001330 hatten Gamer bereits nach der Installation von KB5000842 (dieser Patch beinhaltet alles von KB5001330, nur ohne dessen Sicherheits-Fixes) über Probleme mit der Grafikleistung ihrer Windows-10-Systeme geklagt. Anwendern, die KB5000842 und/oder KB5001330 von Hand wieder deinstallierten, stand danach wieder die volle Grafikkartenleistung zur Verfügung. Microsoft räumte ein, dass "ein kleiner Teil der Nutzer" eine schlechtere Spielleitung nach Installation des Updates beklagen würde. Nvidia empfahl daraufhin allen betroffenen Nutzern KB5000842 wieder zu deinstallieren.

    Dieses umständliche Deinstallieren sollte nun überflüssig sein, weil Microsoft eine aktualisierte, reparierte Version von KB5000842 für Windows 10 2004 und 20H2 veröffentlicht hat, wie Microsoft hier erklärt. Für Windows Server Version 20H2 und Windows Server Version 2004 steht dieser verbesserte Patch ebenfalls zur Verfügung.

    Betroffene Windows-10-Anwender müssen nichts selbst machen. Microsoft spielt den reparierten Patch über Windows-Update als „ Known Issue Rollback (KIR)“ an alle betroffenen Endanwender-Rechner binnen 24 Stunden automatisch aus. Für Unternehmensrechner, die zentral über eine Group Policy verwaltet werden, müssen die Administratoren dagegen aktiv werden, wie Bleeping-Computer schreibt.

    Quelle: Windows 10 Notfall-Patch behebt Performance-Probleme beim Gaming - PC-WELT
  • Neu

    Mein Tipp für solche vergangenen, wie auch zukünftig noch zu erwartende Probleme mit Updates von MS (vor allem für Home-User)

    Auto-Update deaktivieren (unter: Update Einstellungen ändern)
    Und den Zeitpunkt des Herunterladens bzw. aber vor allem den Zeitpunkt der Installation selbst manuell bestimmen.
    Vor allem für Diejenigen gedacht, die bestimmte, konstante Anforderungen an das Betriebssystem haben bzw. stellen ;)

    Dann - nach ca. 24-48 Std. des Erscheinens - z.B. Meldungen bzw. die KB Nr. des Updates im Net auf Auffälligkeiten checken.
    Nach meiner Jahre langen (ööm, eher Jahrzehnte langen) Erfahrung vermeidet man damit eine Menge lästiger Rollbacks bzw. Schrauberei an der Software,
    denn nicht alle Patches erfüllen immer alles das, was man davon eigentlich erwarten könnte bzw. müsste ;)
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes? frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seltener online, dafür umso aktiver vs brown cancer