Tipps zu externem Festplattenkauf mit 4-5TB unter Win 10

  • gelöst
  • Kaufberatung

  • odessa
  • 422 Aufrufe 7 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tipps zu externem Festplattenkauf mit 4-5TB unter Win 10

    Hallo,

    in hoffentlich nicht allzu weiter zeitlicher Ferne gehe ich für mehrere Wochen in Reha. Da möchte ich dann meine gespeicherten Daten mitnehmen. Möchte mich aber nicht mit Dockingstation ( und 3,5 "interner" HDD) abschleppen, daher suche ich eine zuverlässige, schnelle und sichere externe Festplatte mit mindestens 4 TB (vll besser 5TB) die ich an Laptop mit Win 10 anschließen kann. Was ist empfehlenswert? In einer meiner alten Suchen war von Canvio die Rede, die gibt es aber wohl nur bis 4TB und selbst da, gibt es zwei verschiedene Arten basic und ready... Bin irritiert.

    Herzlichen Dank
    odessa
  • odessa schrieb:

    In einer meiner alten Suchen war von Canvio die Rede
    Hier auch :D Mir ist bisher nichts Adäquates untergekommen (Preis/Leistung)

    Ich kann nur aus persönlichen Erfahrungen mit 1 TB od. 2 TB Platten berichten (hängen bei mir als externe Platten am TV, werden mehr od. weniger regelmässig neu bespielt etc. ohne grosses Prozedere mit Defrag. o.ä. Pflegemassnahmen).
    Die 2,5" Toshiba sind schön klein, leise, werden nicht heiss und einige Jahre zuverlässig, dazu nicht exorbitant teuer.

    Toshiba Canvio Basics, 2 TB, Portable Externe Festplatte (hier zur 4TB-Variante)

    Ich denke, viel falsch machen kannst du da nicht. Wenn ich wählen müsste, würde ich mir allerdings 2x 2TB holen. Am Ende etwas teurer aber wenn was flöten geht, dann eben nur 2 TB und nicht 4 TB (Ich glaube, diese bittere Erfahrung musstest du auch schon machen). Zudem haben viele TV Probleme mit übergrossen Speicher und das laden dauert (wenn die Platte denn gelesen wird) einiges länger.

    Fazit: Je nach Zweck, welche Daten du ausser Haus nutzen willst (dazu hast du leider nichts geschrieben) solltest du entscheiden ob besser 2 kleine oder 1 grosse.

    Da du die Daten zu Hause aber hast und nur zusätzlich (so lese ich das jedenfalls) die Daten mitnehmen willst, muss ein Platten-Ausfall bei dir ja keine Rolle spielen.


    edit// die anderen (flex, gaming, slim) brauchst du sicher nicht. Ich wüsste jetzt nichts, was dich dazu bringen sollte, mehr Geld auszugeben, als nötig denn ich denke nicht, dass du extrem zockst, in der Reha sicher auch keine Playstation etc. dabei hast :D
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • Danke dir @NeHe

    NeHe schrieb:

    Da du die Daten zu Hause aber hast und nur zusätzlich (so lese ich das jedenfalls) die Daten mitnehmen willst, muss ein Platten-Ausfall bei dir ja keine Rolle spielen.
    Da hast du Recht, ich habe zu Hause - Dank Eurer Hilfe/Tipps eine Synology NAS mit 2 mal acht TB plus 2 4TB WD red, die ich über Dockingstation einmal im Monat zur zusätzlichen Sicherung anschließe, bespiele und dann wieder offline lagere. Ich habe zu oft Daten verloren, obwohl ich dachte, ich hätte alles richtig gemacht. @mad.de (meine ich zumindest) hatte auch die Toshiba empfohlen (verstehe nur Unterschied Basics und Ready nicht) und die Idee, zwei kleinre zu nehmen hatte ich auch schon, zumal ich gelesen hatte, dass die vanvio basics 3tb schneller beim upload sei, als die 4 tb und auch dein Argument mit übergrossen Speicher ist gut, schließe sie zwar nicht am TV an, aber mein Lappy ist 16 Jahre alt und da weiß ich nicht, ob er so große "mag"

    @snoppy1906 deine Antwort kam, als ich schrieb. Herzlichen Dank, ich bin leider Laie und die Beschreibungen sagen mir daher meist wenig und eine externe SSD ist mir dann doch zu teuer, da ich sie ja nur für Reha/Urlaub brauche...
  • Ich glaube, muesli hatte die Toshiba empfohlen (der hat quasi Versuchskarnickel gespielt, denn daraufhin hab ich mir ebenfalls 3 angeschafft und nie bereut)

    odessa schrieb:

    schließe sie zwar nicht am TV an, aber mein Lappy ist 16 Jahre alt und da weiß ich nicht, ob er so große "mag"
    Ich nehme an, du willst eher zur Unterhaltung genug Zeug mitnehmen :D

    Da würde ich dir auf jeden Fall zu 2 kleineren Platten raten. Zumal du die nach der Reha durchaus weiter nutzen kannst für Filme etc. hin- und her (zu Freunden etc.) und so eine kleine Platte mal eben in die Jackentasche gesteckt, ist schon äusserst praktisch. Dein in die Jahre gekommener Läppi wird es dir auch danken, wenn er nicht so ackern muss :D


    odessa schrieb:

    verstehe nur Unterschied Basics und Ready nicht
    Von "ready" hab ich nichts gelesen aber bei o.g. Link steht in der Spezifikation der einzelnen Varianten, für was sie geeignet sind. Ich denke, du brauchst das nicht, dir reicht die günstige Basic.

    ##################################


    snoppy1906 schrieb:

    würde dir zur einer externen ssd platte raten
    Dein Tipp in allen Ehren ;) aber da kriegst du für den Preis nicht mal 250GB-Platten :D

    Für Datentransport (mobil sein) meine ich, eignen sich SSD auch nicht wirklich (ständig neu bespielen etc.) ... wenn man im Keller ein Sack Geld hat, wo sonst vor sich hin schimmelt, okay ... aber so ... für 'ne Reha und danach gelegentl. nutzen ... aus dem Fenster geworfen wie ich finde.


    MfG
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • Genau zur Unterhaltung und um Abends mal mit mehreren (so Corona es denn zulässt) einen Film gemeinsam im TV-Raum zu schauen oder Hörbücher nachts zu hören... Man weiß ja nie, ob man viele Mitspieler*innen findet

    NeHe schrieb:

    für 'ne Reha und danach gelegentl. nutzen ... aus dem Fenster geworfen wie ich finde.
    sehe ich genauso, hatte versucht das ganze mit SD Karten zu stemmen (weil halt wirklich klein) nur klappten 512 GB Karten nicht und das ganze per 64 GB Katen zu stemmen ist müßig... Jepp, könntst recht haben, mit Muesli...
  • odessa schrieb:

    einen Film gemeinsam im TV-Raum zu schauen
    Dann bist du definitiv mit den 2-TB-Platten besser bedient, das sollten selbst ältere TV-Geräte schaffen. Und 2 TB ist schon 'ne Hausnummer, wenn du nicht grad Ultra-HD saugst :D da kommen schon paar Stunden zusammen ;)
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • für die TV-Geräte nahm ich meistens eine SD-Karte, da die TV an der Wand hängen und es so für mich bequemer war...

    Da es wohl leider keine weiteren Beiträge gibt, ich aber mit muesli und NeHe schon 2 kompetente Meinungen habe, kann der Thread geschlossen werden, es werden entweder 2 * 2TB Toshiba canvio Basic oder einmal 2TB und einmal 3TB... Das liegt daran, wieviel ich noch an Daten speichere... Danke @NeHe

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von odessa () aus folgendem Grund: can be closed