Kyra Groh

  • Autor
  • okay

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Bevor ihr (in DIESEM Forum) sinnentstellte LIKE-Orgien startet, solltet ihr die Bibliothek-Regeln lesen!
Lesen schützt — wie immer — auch vor Verwarnung!
Der Meinungsaustausch über hier vorgestellte Bücher kann in der Leseecke stattfinden.

  • Neu



    Kyra Groh

    Über die Autorin

    Kyra Groh wurde 1990 in Seligenstadt am Main geboren. Nach einem kleinen Umweg über die Uni Gießen, verschlug es sie 2012 nach Frankfurt, wo sie noch immer mit ihrem Freund und ihrem kleinen Sohn lebt. Sie schreibt Geschichten direkt aus dem Leben – immer mit Humor, Tiefgang und einigen Seitenhieben zur aktuellen Popkultur. Denn neben dem Schreiben hängt ihr Herz vor allem an Musik, (Hör)Büchern, Serien und lustigen Hundevideos auf Instagram. Alles, was ich in dir sehe ist ihr erster Roman für New-Adult-Leserinnen.

    Weiterführende Informationen und Bezugsquellen per Konversation ()
    • Keine Nachfrage von Neulingen (User mit weniger als 6 Beiträgen)
    • Nette Konversation mit Titel: Kyra Groh
    • Threadlink mit in die Konversation! Was ist ein Threadlink?
    • Bedanken per Daumen hoch nicht vergessen
    Auch wer etwas wissen will, oder sucht, einfach fragen.
    Wer keine eigenen Ideen hat, ist Ideenlos.
  • Neu

    Titel: (wenn nichts anderes angegeben in deutscher Sprache)

    Groh, Kyra - Alles-Trilogie 01 - Alles, was ich in dir sehe - Roman
    Groh, Kyra - Alles-Trilogie 02 - Alles, was du von mir weißt - Roman
    Groh, Kyra - Alles-Trilogie 03 - Alles, was wir jemals waren - Roman
    Groh, Kyra - Halb drei bei den Elefanten - Roman
    Groh, Kyra - Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden - Roman
    Groh, Kyra - Pinguine lieben nur einmal - Roman
    Groh, Kyra - Tage zum Sternepflücken - Roman

    ***

    Buchbeschreibung: Alles-Trilogie 01 - Alles, was ich in dir sehe

    Sie haben nichts gemeinsam. Doch er gibt ihr alles, was sie braucht

    Luxusurlaub in Portugal – das perfekte Geschenk zum Abi, oder? Nicht für Anna. Doch da sie ihre eigenen Wünsche immer zurückstellt, findet sie sich kurzerhand an der Algarve wieder. Zwischen Models und Fotografen begegnet sie Helena, die sie zu ihrer Hundefarm mitnimmt. Dass Anna dort ausgerechnet auf den Typen trifft, der letzte Nacht ihren strahlenden Ritter spielen wollte – als ob sie den bräuchte! –, muss ein schlechter Scherz sein. Obwohl er sich schon verdammt süß um die verstoßene Hunde kümmert ... Aber nein, Fynn ist überhaupt nicht Annas Typ. Oder vielleicht doch?

    ***

    Buchbeschreibung: Alles-Trilogie 01 - Alles, was ich in dir sehe

    Sie haben nichts gemeinsam. Doch er gibt ihr alles, was sie braucht

    Luxusurlaub in Portugal – das perfekte Geschenk zum Abi, oder? Nicht für Anna. Doch da sie ihre eigenen Wünsche immer zurückstellt, findet sie sich kurzerhand an der Algarve wieder. Zwischen Models und Fotografen begegnet sie Helena, die sie zu ihrer Hundefarm mitnimmt. Dass Anna dort ausgerechnet auf den Typen trifft, der letzte Nacht ihren strahlenden Ritter spielen wollte – als ob sie den bräuchte! –, muss ein schlechter Scherz sein. Obwohl er sich schon verdammt süß um die verstoßene Hunde kümmert ... Aber nein, Fynn ist überhaupt nicht Annas Typ. Oder vielleicht doch?

    ***

    Buchbeschreibung: Alles-Trilogie 02 - Alles, was du von mir weißt

    Er steht für ALLES, was sie verabscheut. Doch das ändert NICHTS an ihren Gefühlen

    Polly will ausziehen, Jura studieren und nie mehr einen dummen Spruch darüber hören, welche Kleidung sie bei ihrer Figur angeblich tragen darf und welche nicht. Gleich im ersten Semester ergattert sie einen Job in einer renommierten Kanzlei, nur das mit der Wohnung hat sie gewaltig unterschätzt. Kurzerhand quartiert ihre beste Freundin Anna sie in der WG ihres Bruders Jonas ein. Doch in der Kanzlei verläuft es alles andere als erhofft: Pollys Figur gibt den Angestellten allerhand Gesprächsstoff. Sie will Stärke beweisen und erzählt niemandem davon. Selbst Jonas nicht, obwohl die beiden einander immer näherkommen …

    ***

    Buchbeschreibung: Alles-Trilogie 03 - Alles, was wir jemals waren

    Sie waren ALLES füreinander. Doch NICHTS ist wie zuvor.

    Anouk steckt fest. Ihre Freundinnen haben die Zukunft genau geplant, nur sie wird von ihren familiären Pflichten zurückgehalten – oder hemmt sie etwa die Angst, in ihrem Traum vom Kunststudium zu scheitern? Etwas muss sich ändern, also trennt sich Anouk von ihrer Jugendliebe Kaya. Kurz darauf lernt sie Valentin kennen und in ihrem Leben scheint sich endlich etwas zu bewegen. Doch wieso fühlt sie sich immer noch so leer? Und warum kann sie nicht aufhören, an Kaya zu denken? Als dieser plötzlich wieder Kontakt zu ihr aufnimmt, wird Anouk klar, dass es nicht der Beziehungsstatus ist, den sie ändern muss …

    ***

    Buchbeschreibung: Halb drei bei den Elefanten - Roman

    Lieber Schmetterlinge im Bauch als Hummeln im Hintern

    Die Zwillingsschwestern Max und Jo sind sich gar nicht ähnlich. Max hat nur die Gene abbekommen, die keinen interessieren … Sie ist rothaarig, klein – und ihre BHs sind von der Marke Zauberflöte: Zieht man sie aus, geht der ganze Zauber flöten. Sie ist auch klug und musikalisch – aber wen interessiert's? Auch Moritz hat sein Päckchen zu tragen. Er ist klug, aber ohne Ausbildung, wäre gerne Fotograf, versauert aber als Fahrradkurier. Und er ist für jemanden verantwortlich – seinen vierjährigen Sohn ... Doch als sich Max und Moritz um halb drei bei den Elefanten im Opel Zoo treffen, ändert sich ihr Leben für immer ...

    ***

    Buchbeschreibung: Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden - Roman

    Beim nächsten Traummann links abbiegen, bitte!

    492 Kilometer. So weit ist es von Hamburg nach Frankfurt und eigentlich steht Romys exakt kalkulierter Fahrt wirklich nichts im Wege. Nur, dass sie sich ihren Opel Corsa ungeplant mit einem Möbel-Designer und einem Hund teilen muss, der so groß ist wie ein Kalb, und dass dieser fast einen Haufen auf die Rückbank gesetzt hätte. Der Hund, nicht der Designer. Leon. Dass dieser ziemlich attraktiv ist und wahnsinnig charmant kommt noch dazu. Doof, dass Romy eigentlich mit Flo zusammen ist. Und doof, dass Leon ihr eine Woche später im Meeting als neuer Kollege gegenüber sitzt. Manche nennen sowas Schicksal, Romy nennt es einen verdammt fiesen Zufall, der ihren wohldurchdachten Plan vom Leben ganz schön ins Wanken geraten lässt.

    ***

    Buchbeschreibung: Pinguine lieben nur einmal - Roman

    Liebe geht über die Treppe: Auf gute Nachbarschaft und ein Happy End!

    Felicitas, genannt Feli, ist ein bisschen kompliziert, zugleich Chaosqueen und Gewohnheitstier. Trotz Anglistik-Studium (nicht auf Lehramt) besitzt sie mit ihren 20 Jahren nicht mal ein Bücherregal. Und sie schämt sich auch nicht dafür, dass sie süchtig nach dem Sat1 „Family Movie” am Dienstag ist, den sie keine Woche verpasst. Denn wenn es im echten Liebesleben schon nicht läuft, dann kann sie sich wenigstens auf das Fernseh-Happyend verlassen. Bis sie eines Tages ihrem neuen Nachbar Janosch vor die Füße fällt, der zwar rein äußerlich Traummann-Potential hat, aber unhöflich und sarkastisch ist. Und so fängt sicher keine große Liebesgeschichte an, oder?

    ***

    Buchbeschreibung: Tage zum Sternepflücken - Roman

    Liebe im Dreivierteltakt: Die wunderbar witzige Story von Julius und Layla.

    Layla studiert Musik und ist absolut keine Rampensau, sondern eher der Typ zweite Geige. Oder besser gesagt: zweites Saxofon. Beziehungsstatus: Nein, danke. Denn Laylas letzte Beziehung ist so grandios den Bach runtergegangen, dass sie eigentlich von Männern imd Allgemeinen und von Musikern im Besonderen erst mal die Schnauze voll hat. Eigentlich ...

    Julius ist Gitarist und Songwriter mit eigenem YouTube-Kanal, also nicht gerade schüchtern und beliebt bei Frauen noch dazu. Beziehungsstatus: Kompliziert. Eigentlich ...

    Alles ändert sich, als Layla nach einem feucht-fröhlichen Abend in Julius' Bett stolpert – und am nächsten Morgen feststellen muss, dass sie wieder mal nur die Zweitbesetzung ist ...
    Auch wer etwas wissen will, oder sucht, einfach fragen.
    Wer keine eigenen Ideen hat, ist Ideenlos.