MAC-Spoofing

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • MAC-Spoofing

    hi,

    samstag nacht um 3:00 hat sich bei mir meine firewall gemeldet, und einen mac-spoofing-versuch entdeckt.

    dies auf gleich 2 rechnern im netzwerk. selbst nach nem neustart nochmals das selbe.

    1 weiterer rechner, auf den ich über remote-desktop von win-wp zugreife meldete beim versuch mich remote zu verbinden, einen ip-konflikt (ip bereits vergeben o.ä.).

    ich weiß ja, das das wlan nicht so sicher ist, trotz feste ip´s ohne dhcp-server, ssid-verdecken, keinen shared key, 128 bit wep mit hex-schlüssel, router, firewall und virenscanner. der router verwedet leider noch den statischen rc4-algorithmus, kein tkip...

    für mich sieht es so aus, als ob das "angriffle" über das wlan und nicht über die dsl leitung kam, oder lieg ich da falsch ?

    kann jmd hier mit eigener wardrive erfahrung aufklären was da genau passiert ist ?
  • sers!

    also ich weiss nur das mac-spoofing das vortäuschen von ner andren MAC adresse ist... kann vielleicht schon sein das du den irgendwie über dein w-lan netz bekommen hast. haste vielleicht was beim router oder so falsch eingestellt?
    sowas würde mich auch ma interessieren!

    greeez

    garga
  • wenn der "besucher" über das wlan reinkam (worüber ich mir nicht sicher bin, daher ja dieser thread ;) ), dann kann ich bei meinem jetzigen router nicht mehr einstellen. d.h. alles an sicherheit was der (draytek vigor) kann ist schon aktiviert ...

    außerdem ist das son ne router-dsl_modem-wlan_acesspoint-kombi, so daß ein tunnel wie ip-sec sich nicht realisieren läßt.

    wahrscheinlich würde ein neuerer router mit wpa-verschlüsselung würde wohl mehr sicherheit bringen.