SVCD`s auf DVD brennen Part I

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • SVCD`s auf DVD brennen Part I

    Eigentlich sollte das in das Forum für Videobearbeitung. Leider ist dort aber der IMG-Code AUS...

    Hallo,

    ich habe mal eine Anleitung zusammengestellt, wie man relativ einfach & schnell, mehrere MPEG-Files auf eine DVD bringt. Ich rede hier aber von einer Lösung, mit der man dann auch ein schönes DVD-Menue hat und nicht von einer 0815 Daten-DVD!

    Die Vorraussetzungen:

    Wir wollen eine bzw. mehrere SVCD`s auf einen DVD-Rohling brutzeln.

    Wer sich aber mit dieser speziellen Materie schon mal herumgeschlagen hat, der weiß, dass das einzig senkrechte Format 350 x 288 ist.

    Will man eine stabile DVD mit schönen Menues haben, müssen alle Filme das gleiche vom DVD-Player unterstützte Format aufweisen.

    Dies ist deshalb so schwer zu erreichen,weil man meist die unterschiedlichsten Files (AVIS, MVCDs, MPEG2), die außerdem noch in den unterschiedlichsten Auflösungen vorliegen, brennen will.

    Das macht aber eine menügesteuerte stabile DVD nicht mit. Die will ein einziges Format haben. Außerdem laufen nur bestimmte Auflösungen auf DVD. SVCD gehört hierzu aber gerade nicht, sodass solche Files vor dem Brennen umgewandelt werden müssen.

    Die meisten Proggies verweigern dabei entweder schon beim Encoden der Files den Dienst oder man hat nach dem encoden grüne Balken im Film (Resultat "DVD-Patcher").

    Man kann einfach machen, was man will: TMPGencDVD hat Probleme bei z.B. 480 x 480, der Bitrate und so weiter... und verweigert einfach den Dienst. Ignorieren führt nur zu teurer Müllproduktion in Gestalt von verbrauchten DVDs.

    Vor allem 480 x 480 Formate bekommt man so einfach nicht in den Griff, weil sogar das viel gelobte Encodingprogramm TEMPGenc sofort abschmiert, wenn es nur einen solchen File in den Speicher geladen bekommt.

    Es gibt aber trotzdem einen Weg:

    Zum Gelingen gibt es dabei zwei Möglichkeiten:

    Erste Möglichkeit: (Von Art des DVD Player abhängig)
    Man kann einfach eine "Daten DVD" mit Nero brennen. Einfach durch dragg und drop die MPEGS (Niemals Avis !) einfügen, brennen und los.
    So funktioniert die DVD zwar, wenn der DVD Player im Wohnzimmer Daten-DVD´s unterstützt.

    Wie aber schnell auffallen wird, hat man jedoch neben einem meist unschönen Datenmenü auch oft Probleme mit der Bildqualität der Filme. Diese werden (wie von SVCDs und VCDs gewohnt) nur unsauber abgespielt, was man ja mit dem DVD-Format eigentlich gerade vermeiden wollte).

    Zweite Lösung: (Alle DVD Player)

    Die Programme, die Ihr braucht, um wirklich jeden Film auf DVD zu bringen sind:

    Nero - Brennprogramm
    TMPGenc DVD - DVD Authoring + Editierprog
    Deamon Tools - Virtuelles Laufwerk

    So geht ihr vor:

    Solche VCDs Files bzw. MPEGs, die ihr im Format 352 x 288 auf eurer Festplatte habt, könnt ihr ohne weiteres sofort mit TMPGEncDVD in eine DVD intergrieren, ohne diese vorher zu encoden. Bei Format 352 x 288 also sofort ab Schritt 12 weiter machen)

    Continue...
  • SVCD`s auf DVD brennen Part II

    Alle anderen Files bearbeitet Ihr so:

    Schritt 1. Erstmal alle Viedeofiles auf die Festplatte packen.

    Schritt 2. Nero aufmachen

    Schritt 3. Auf VideoCD (VCD) Neuerstellen klicken.



    Schritt 4. Als Recorder nun aber nicht den Brenner, sondern das virtuelle Laufwerk von Nero wählen, sodass Nero später ein Image auf der Festplatte
    erstellt.



    Schritt 5. Per drag und drop alle Filmdateien, die ihr auf die DVD packen wollt, in das Videoverzeichnis für die VCD verschieben.



    Schritt 6. Nero prüft jetzt die Filme.



    Wenn Nero darauf hinweist, dass es sich um das falsche Format handelt, auf "Die Videodatei neu enkodieren" klicken und weiter.



    Schritt 7. Auf "Brennen" drücken und......ab geht`s!



    Schritt 8. Bier aufmachen & dem Balken beim wachsen zusehen. :D Es kann schon etwas länger dauern bei 4,7 GB ! Nero encodet wie ich finde aber schneller, unkomplizierter und auch besser als jedes andere Encodingtool !

    Continue...
  • SVCD`s auf DVD brennen Part III

    Schritt 9. Ist Nero dann endlich fertig, das so erstellte VCD Image auf der Festplatte speichern und Nero schließen.

    Schritt 10. Mit den Deamon Tools das erstellte Image in das virtuelle Laufwerk (der Deamon Tools) laden.



    Schritt 11. Danach im "Arbeitsplatz" das virtuelle Laufwerk öffnen



    und aus dem Videoverzeichnis der erstellten VCD



    die Videofiles (diese haben jetzt endlich das gewünschte Format)auf die Festplatte ziehen. (Virtuelles Laufwerk kann nun wieder geleert werden).



    Schritt 12. TEMPGencDVD öffnen und die so erstellten und abgelegten Videofiles als "Sourcefiles" in die DVD einbauen.



    Schritt 13. Nun nur noch die gewünschten Menues TEMPGencDVD erstellen und los gehts. Den für TMPGencDVD typischen DVD-Folder auf der Festplatte erstellen. (Das PROG legt einen TS AUdio und einen TS Video Ordner an)

    Die Files nicht mit TEMPGencDVD brennen!

    Schritt 14. Nero erneut starten

    Schritt 15. Auf VideoDVD erstellen klicken. Als Ziellaufwerk zum Brennen den DVD-Brenner wählen.



    Schritt 16. In den von Nero rot dargestellten Video TS Ordner jetzt einfach per Drag und Drop alle Dateien aus dem von TMPGencDVD angelegten VideoTS Ordner auf der Festplatte hineinkopieren.



    Schritt 17 DVD Brennen ----> DVD entnehmen ---> ins Wohnzimmer gehen ---> Einlegen ---> Viel Spaß beim Film!




    Die benötigten Proggies bekommt ihr hier:

    DaemonTools »»» KLICK «««

    TMPGencDVD »»» KLICK «««

    Nero »»» KLICK «««

    Viel Spaß!!!
  • Original geschrieben von bytoby
    dank dir werde es mal testen

    andere frage wie bekomme ich denn zum beispiel 2 svcd filme

    zusammen.?

    g

    bytoby


    Da gibt es verschiedene Möglichkeiten:

    - TMPGEnc
    - Ulead Mediastudio (von mir bevorzugt)

    gibt noch mehr, einfach mal googeln...
  • gute arbeit Huddelwutz ... das tut shiet ordentlich aus , ich werde es mal ausprobieren "hehe" zum glück hab n dvd brenner
    [FONT="Courier New"]
    [SIZE="1"]:.. - D12 Member P.R.O.O.F - Die at the 11.04.06 on the legendary 8 Mile Road - Rest in Peace - Legends never Die ..:[/SIZE]
    [/FONT]
  • Extreeem fettes Thanx von mir an Dich, Huddel!!!!
    Hast Du super geschrieben! Hat hier gefehlt so ein schönes TUT!
    Werde es gleich mal testen! :D
    Greetz...
    Imperator
    :bier2:
  • Noch einfacher!

    :read: Die Lösung NeroVision Express 2

    NeroVision Ex 2 kommt automatisch mit Nero 6...
    WICHTIG!: Ab Version 6.3.x.x wird hierfür ein extra DVD-Plugin benötigt.

    Einfach DVD auswählen --> Video DVD erstellen.

    Besteht der Film aus einem Teil kann man jetzt die (M)VCD, S(M)VCD, DivX-Filme einfach einbauen. Besteht der Film zB aus 2 oder mehr SVCD's kann man einen neuen Film erstellen. Hier kann man auch wenn etwas umständlich die Filme schneiden, zB falls sich bestimmte Stellen wiederholen.

    Jetzt kann man noch ein Nero - Menü einbauen.. Bäääh.
    Und dann alles encodieren. Jetzt kann man sich die DVD brennen.

    Tipp brennt alles auf die Fetsplatte und baut ein Menü mit TMPGencDVD. Danach mit Nero brennen wie weiter oben schon gezeigt.

    Nero passt die Bitrate je nach Film an diese liegt bei einer SVCD nicht so hoch wie bei einer DVD deswegen kann man mehere Filme auf einen DVD packen. :bounce: :bounce: :bounce:
  • @ BossSplinter

    Selber Bähhhh :lol:

    Ein Authoring Proggy wie TMPGencDVD Author, bietet einfach wesentlich mehr Möglichkeiten, ein professionelles Menue zu erstellen. Nix gegen dein Nero Express, aber das ist ein 0815 Menue...

  • Nero encodet wie ich finde aber schneller, unkomplizierter und auch besser als jedes andere Encodingtool !

    Also DAS kann ich mir beim bessten Willen nicht vorstellen ...
    [SIZE=1]
    Ein Nickname sagt nichts über die wahren Ziele eines Menschen aus !
    [/SIZE]
    [SIZE=1](+BeefCake) hg du weißt nichmal wo kolumbien liegt ? || (+HG) doch, süd-afrika is schon noch klar
    (+N1GHT-R3NT13R) keiner Lust n bisschen Zombie metzeln ? | (+misfits) doch ich | (+misfits) aber bin erst bei 77 % porno laden
    (@WM-Shrotty) wie kann man alle lieder die man in itunes hat inne txt datei schreiben? || (+LordRiot) notepad[/SIZE]
  • Also,ich habe es mit nero probiert,aber man bekommt bei weiten nicht so viele (S)VCD filme auf ne dvd wie mit TMPGencDVD Author.

    habe mit TMPGencDVD Author 3 VCD filme auf ne dvd gebracht und es war immernoch platz drauf für nen 4ten.
    Und bei Nero war ich bei den 3 filmen bei 6Gb.

    also lieber TMPGencDVD Author.

    Ivo
    :devil:
  • Also wenn du TMPGEnc DVD Author nimmst, und dagegen sagst was Nero für 08/15-Menüs erstelle, dann rate ich dir mal zu Scenarist oder DVD Maestro. :D

    Ansonsten ein nettes Tut, muss man sagen. Außer dass jeder der etwas Ahnung von der Materie hat niemals Nero nehmen würde, für gar nichts von allem. ;)
  • Original geschrieben von MG-TX
    Ach nochwas … Nero gilt als die unsicherste DVD-Video Brennsoftware die es gibt. :D


    Komisch nur, dass bei allen Vergleichstest, Nero 6 auf Platz 1 oder 2 landet.

    Auszug aus Chip-Online:

    "Vergleichstest: Brennsoftware

    Testsieger: Nero 6.0

    Im Vergleich zur Vorgängerversion bietet das populäre Nero noch mehr und bessere Features, zum Beispiel Nero SmartStart. Diese neue Schaltzentrale ist vor allem für Einsteiger optimal, die jetzt noch besser durchs Programm geführt werden.

    Highlight von Nero 6 ist Recode: Das Tool kopiert nichtgeschützte Film-DVDs, rechnet diese „9 to 5“ herunter und brennt den Film 1:1 auf einen DVD-Rohling. Die Konvertierung funktionierte im Test, nur mussten wir nach der Wandlung den Brennvorgang gesondert starten, weil sich das Modul weigerte, dies automatisch zu tun.

    Dabei überzeugt Nero auch mit kleinen praktischen Funktionen, etwa einem Pulldown-Menü zum direkten Anwählen aller Brenner auf dem PC. Auch Audio-Fans kommen auf ihre Kosten, denn viele der integrierten Audio-Codecs sind unlimitiert. Der neue HEAAC-Codec (AAC+) liefert schon bei Bitraten um 60 KBit/s eine ansehnliche Qualität. Wer noch mehr will, kann auch Plug-Ins nutzen. Sehr viel bietet Nero auch in Sachen Video und Authoring.

    In Nero Vision Express 2 nimmt der User Filme auf oder bearbeitet sie. Neben einer automatischen Szenenerkennung lassen sich auch Effekte einbinden und ein interaktives DVD-Menü erzeugen, das ganz nach Geschmack gestaltet werden kann. Danach exportiert der User den Film als VCD, SVCD oder DVD – alle entsprechenden Codecs sind dabei.

    Dabei kann sich die Qualität sehen lassen: Bei 5 MBit/s überzeugt das Bild selbst auf einem PC-Monitor. Schraubt man die Bitrate aber auf 3 MBit/s herunter, treten Artefakte und Hintergrundrauschen auf. Erfreulich: Das Tool konvertiert den Ton ins platzsparende MP2-Format und nutzt die variable Bitrate bei Videos voll aus. Für die Filmwiedergabe ist Nero Showtime integriert."


    Ähnliche Berichte findet man bei PC-Praxis, Testberichte.de, PC-Professional etc.

    Ich bin mit Nero sehr zufrieden und habe mit der o. g. Produkt-Kombi sehr gute Ergebnisse erziehlt.

    @Mod

    Kann glaube ich geclosed werden...