wie gefährlich ist der esel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • wie gefährlich ist der esel

    es wird immer schlimmer mit p2p netzwerken. die gute alte musik industrie verklagt immer mehr leutz wobei sie wohl net merken das ihre einahmen weiter sinken. mich wird mal interessieren wie sicher ihr das noch findet!
  • Ich würd sagen der esel is für einen selber nich gefährlich. Wie solln die schon einen da erwischen? Außerdem hat the crowyn schon recht. ob hier oder beim esel macht auch kein unterschied.
  • Original geschrieben von skaterfugater
    Ich würd sagen der esel is für einen selber nich gefährlich. Wie solln die schon einen da erwischen?

    ist das dein ernst? die cops könnten einfach nach einem vielgesharten film suchen, den zu saugen anzufangen und schon haben sie nen paar ip's...
    oder sie gehen zu den servern hin und zwingen die die logs rauszurücken...
    -> es gibt tausend wege einen per emule zu erwischen...
  • Ja des stimmt schon aber des bringt der Polizei ja nichts wenn sie einzelne erischen.. es bring ihnen nur was wenn sie die erwischen die die Filme in Umlauf bringen bzw. die wo mit einer cam im kino die Filme aufnehemen ect.
    // signature deleted by NeHe //
  • für die polizei bringt es nichts.

    aber für die musik- bzw filmindustrie. Denn da geht es einfach nur um den abschreck-effekt. Siehe Werbekampagne "Raubkopierer sind Verbrecher" in den Kinos.
  • Ganz einfach:

    Solange du keine Filme vor Kinostart (ich weiß - vor Kinostart... im Esel... LOOL ;) ) oder die TOP100-Alben-Charts mit 500kb/s Upstream anbietest sollte das Risiko das du erwischt wirst gegen 0 gehen.

    100%ige Sicherheit gibt es nirgendwo!
    Ich habe das Wort "Europa" immer im Munde derjenigen Politiker
    gefunden, die von anderen Mächten etwas verlangten, was sie im
    eigenen Namen nicht zu fordern wagten. [SIZE="1"](Nov. 1876)[/SIZE]
    [SIZE="1"]Otto von Bismarck[/SIZE]
  • Original geschrieben von Commander Keen
    Ganz einfach:

    Solange du keine Filme vor Kinostart (ich weiß - vor Kinostart... im Esel... LOOL ;) ) oder die TOP100-Alben-Charts mit 500kb/s Upstream anbietest sollte das Risiko das du erwischt wirst gegen 0 gehen.

    100%ige Sicherheit gibt es nirgendwo!


    seh ich genau so, desweiteren is esel genau so sicher wie jedes p2p programm.. is und bleibt halt leider so :)
  • Also ich denke dass der Esel schon gefährlich ist aber nicht gefährlicher als all die anderen P2P progis!!! Ausser natürlich Kazaa...das ist am sichersten denn:

    1. Da gibt es am meisten Leute

    2. Man muss nicht unbedingt sharen
  • In so ner BIZZ reportage übher p2p haben se mal fremde PC'S durchfilzt,
    halt die waren nur als polizisten getarnt, waren keine echten
    Am schluss haben sie dann noch gesagt dass die chancen erwischt zu werdne vernichtend klein sind
  • @ Dr. Bier
    Also ich hab noch nie gehört, dass sie jemanden von emule erwischt haben. In den Nachrichten hört man immer nur Kazaa, die scheinen eMule gar nicht zu kennen. Ich glaub dass eMule sicherer ist als Kazaa, vielleicht ist es auch nur einbildung, aber wenn ich was bei emule sauge(fast immer nur Alben) dann hab ich da eigentlich keinerlei bedenken.

    RedRhino
  • Wer saugt, muss auch damit Rechnen, dass die Polizei morgens um 6.00 die Tuer einrennt und alles durchsucht. Doch bei paar Millionen Emuleuser is das sehr unwahrscheinlich!
  • Naja nur nich gleich paranoia schieben. Solang ihr eure gesaugten Files nich gewerblich verchekt braucht man sich hierzulande nicht son grossen Stress machen. Auserdem müssen die erst mal beweisen ob ihr auch am Computer saset als die sachen gesaugt wurden ;)