IBM Hitachi?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • IBM Hitachi?

    Hallo,
    ich will jetzt keinen Markenkampf entfachen aber ich wollte mal fragen wie das mit der Markenumstellung von IBM nach Hitachi ist? Wurden die auf dem Festplattenmarkt aufgekauft? Kann ich mit der gleichen Qualität bei Hitachi wie ehemals IBM rechnen?
    Wer hat mal was darüber gelesen?
  • IBM wurde von Hitachi aufgekauft, aber die Festplatten werden bisher immer noch unter dem Namen IBM verkauft. Aber zur Qualität ma was: also ich find ibm total beschissen ^^ ich und eigentlich meine ganzen freunde hatten nur probleme mit ibm, weil die festplatten auf einma gefetzt sind. zudem hab ich mal gelesen das ibm die festplatten nie neu verkauf that sondern alte immer aufpoliert und dann als neu verkauft hat, daher auch so
    billig!
    ich empfehle dir maxtor/seagate oder samsung

    mfg
    erazor
  • das ibm die festplatten nie neu verkauf that sondern alte immer aufpoliert und dann als neu verkauft hat, daher auch so

    Das habe ich auch gelesen aber ich habe zwei ibm Hitachi festplatten eine 80er und eine 40erund ich habe keine probleme !nur die 80er ist älter und auch ein bisschen lauter als die andere das haben sie wohl geändert!!Die 40er ist schon viel leiser geworden als die andere!!
  • ich bin/war totaler ibm-fan, aber nachdem ibm seine festplatten-linie an hitachi verkauft hat hörte ich nur noch von probs.
    deshalb bin ich als ein festplattenneukauf anstand zu seagate gewechselt.

    bei mir laufen aber noch 3 echte ibm´s ohne probleme im täglichen betrieb.

    rh
  • Hi,

    IBM hat vor paar Jahren die Herstellung eingestellt, vllt. auch weil sie mit ihren 5 Jahren Garantie doch zuviele Reklamationen hatten, dass es sich nicht mehr gerechnet hat. In der ct wurde einige male über die neuen Hitachi Platten berichtet, sie sind baugleich mit den alten IBM HDs, über Qualität lässt sich natürlich streiten. Vor paar Jahren war ich auch noch grosser Anhänger der IBM Gemeinde, aber mittlerweile würde ich mir nie mehr eine IBM/Hitachi Festplatte kaufen.
    Ich hatte bereits 6 IBM Festplatten, angefangen bei 15 gb bis 120 gb, am Anfang funktionieren alle tadellos aber nach einer gewissen Zeit hatte bei mir jede Platte fehlerhafte Sektoren auch scheint die Elektronik irgendwann nicht mehr richtig zu funktionieren, 4 Platten fahren bei mir schon gar nicht mehr hoch die anderen beiden geben äußerst beunruhigende Geräusche von sich. :eek: Das man IBM IDE Platten nicht im Serverbetrieb nutzen sollte, erfährt man auch erst wenn man sich ausgiebig mit google beschäftigt.
    Hab jetzt zwei Samsung Spinpoint Platten und bin momentan noch sehr zufrieden, sehr leise, die Performance ist gut, allerdings kann ich noch nix über die Langlebigkeit sagen, da die HDs erst 6 Monate alt sind ;)

    Zur Langlebigkeit noch folgendes hab noch eine Quantum Fireball mit 2 gb dürfte von 1996/97 sein, war meine 2. die funktioniert immer noch :cool:

    Greets Manastir