was für ein prozessor?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • falscher fsb eingestellt?

    ich habe bei uns in der firma einen unbenutzten pc entdeckt der nur in der ecke rumsteht und den ich jetzt für meinen sohnemann mit nach hause nehmen möchte.
    Auf unserem internen aufkleber auf dem pc steht, dass es sich um einen PIII mit 933 MHz handeln soll mit datum vom august 2001. jetzt habe ich mit aida32 mal in den pc reingeschaut und folgende eintragungen haben mich etwas verwirrt:
    cpu typ: intel pentium IIIE, 466 MHz (7x66)
    cpu bezeichnung: coppermine, CuMine, A80526
    cpu stepping: cCO
    vorgesehene taktung: 933 MHz

    was bedeutet vorgesehene taktung 933 MHz? Ist das denn nu ein PIII mit 466 MHz oder mit 933 MHz nur irgendwie „runtergetaktet“?

    oder kann man noch irgendwie anders rausfinden was für eine cpu in dem pc drin steckt?
    (vermutlich notfalls aufschrauben und draufschauen oder?)


    Edit:

    kann es sein dass es was mit der fsb einstellung im bios zu tun hat und dass da 66 MHz eingestellt sind anstelle von 133 MHz?
    Allerdings finde ich im bios keine entsprechende funktion.
    (ich kenne mich da leider net aus)

    das mainboard ist übrigens ein asus CUV4X-C

    und aida32 spuckt folgendes aus:
    fsb eigenschaften
    bustyp: intel GTL+
    busbreite: 64bit
    tatsächlicher takt: 66 MHz
    effektiver takt: 66 MHz
    bandbreite: 528 MB/s
  • es ist genau wie du vermutet hast, der rechner läuft bei fsb66 mit 466 hz, wenn du den fsb auf 133 mhz setzt hast du die 933 mhz cpu-takt.

    wenn es keine einstellungen für den fsb im bios gibt, muß der fsb auf dem mainboard durch jumper oder dipschalter eingestellt werden.

    also den höheren fsb einstellen und den rechner starten, bleibt der bildschirm schwarz unterstützt die cpu den fsb-takt nicht. beachte aber das der arbeitsspeicher dann auch mit dem höheren takt läuft, es müßen dann schon pc133-module stecken.

    rh
  • ich habe mittlerweile rausgefunden, dass das asus cuv4x-c eine jumper free mode einstellung hat, die vermutlich auf dem mobo deaktiviert ist. wenn ich diesen jumper free mode aktiviere dann kann man im bios einstellungen. zumindest habe ich als laie die beschreibung im handbuch so verstanden.

    was den ram angeht, so sind zwei spectec module drin mit je 128mb pc133 sdram. bedeutet pc133 dass der ram mit fsb 133 mhz läuft?

    edit: das mit dem pc 133 haste ja schon beantwortet. danke

    noch ne frage. die festplatte muss so oder so formatiert werden und das bios geflasht. setzt man den pc erst neu auf (mit xp) und macht dann das mit dem jumper auf dem mobo und flasht dann das bios oder erst jumpern und flashen (noch ist nt drauf) und installiert erst dann neu oder ist es völlig egal?
  • Die Reihenfolge sollte egal sein.
    Aber BIOS flashen würde ich sowieso nur, wenn es Probleme gibt.

    Also:
    Jumper setzen, hochtakten, (Bios flashen), Platte formatieren, XP installieren

    Sollte eigentlich funktionieren :)
    Ich habe das Wort "Europa" immer im Munde derjenigen Politiker
    gefunden, die von anderen Mächten etwas verlangten, was sie im
    eigenen Namen nicht zu fordern wagten. [SIZE="1"](Nov. 1876)[/SIZE]
    [SIZE="1"]Otto von Bismarck[/SIZE]
  • ich hab nochmal das handbuch studiert und so wie ich das verstanden habe gibt es zwei möglichkeiten:

    1. jumper free mode aktivieren
    dann muss an der externen cpu frequenz und cpu kern bus taktvervielfältigung nix eingestellt werden (weil das dann irgendwie im bios gemacht wird)

    oder

    2. jumper free mode deaktiviert
    dann externe cpu frequenz so über die dip schalter einstellen, dass cpu 133 mhz und pci 33 mhz haben
    und
    cpu kern bus taktvervielfältigung einstellen auf 7x
    (weil in der liste steht PIII 933 MHz / 7.0x / 133 MHz)

    so und dann lade ich noch die default settings im bios und dann schau mer mal.

    das mit dem bios flashen habe ich so oder so net kapiert. da muss ich auch erst mal diverse anleitungen studieren und ob ich mich dann ranwage steht immer noch net fest.
  • Zum Thema BIOS flashen:
    Also wenn dein Rechner ganz normal bootet, und du auch beim FSB umstellen keine Probleme hast, warum willst du dann neu flashen? Das wäre absolut sinnlos. Sowas macht man nur, wenn man sein BIOS auf ne neuere Version setzen will, ODER eben dein Rechner nicht "normal" (was ist bei Windows schon normal? :D ) arbeitet.

    Also mein Tipp, wenn du keine Ahnung hast, und es nicht UNBEDINGT notwendig is, dann lass das mit dem flashen lieber! Solltest du dennoch flashen wollen (bitte lass es!,:D ) dann frag einfach nochma nach!
  • im prinzip haste ja recht, aber ich würde aus folgenden gründen ganz gerne flashen:

    1. ich habe so viel drüber nachgelesen und möchte einfach was dazulernen und das bios zu flashen gehört nun mal zu den basics, so dass ich das einfach gerne ausprobieren bzw. können will (auch auf die gefahr dass was schief geht, no risk no fun ;)

    2. das aktuelle bios das drauf ist, ist 4 jahre alt

    3. einfach das neuste haben will ;)

    aber keine sorge ich flashe nicht einfach drauf los. erst setze ich den pc neu auf (habe grad eine soundkarte und eine geforce3 mx-400 dazu gekauft) und probiere die kiste erst mal aus. dann studiere ich erst nochmal diverse anleitungen zum bios flashen, danach hole ich mir hier im board die absolution und wenn das dann alles paletti ist, lege ich vielleicht los...
  • super geil. ich habe auf dem mobo den jumper auf jumper mode geändert und manuell fsb 133 MHz eingestellt und jetzt läuft die cpu wie geschmiert mit 933 MHz. also wenn das kein schnäppchen ist und ein klasse pc für meinen sohnemann. jetzt noch die geforce 2 mx-400 und den soundblaster einbauen und es kann losgehen.

    ach ja, in der zwischenzeit habe ich auch xp pro installiert.

    nochmals danke für die antworten und die hilfe. problem gelöst.

    -------> closed