Rechner hält alle 1.5 Sekunden kurz an

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rechner hält alle 1.5 Sekunden kurz an

    Hi!

    Ich habe folgendes Problem:

    Bei starker CPU-Belastung macht mein Rechner alle 1 bis 1,5 Sekunden für ungefähr 0.2 Sekunden eine "Pause". In dieser Pause passiert gar nichts mehr; der Rechner steht komplett still. Danach setzt mein PC den Betrieb normal fort (bis zur nächsten Pause). Das nervt vor allem beim Spielen oder wenn ich Videos encode und gleichzeitig Fernsehen will und das Bild jede Sekunde kurz stehen bleibt. Ich denke es könnte vielleicht an CPU oder Chipsatz liegen (etwas anderes könnte ich mir nicht erklären; dass es an der Software liegt kann ich mir auch nicht vorstellen), allerdings hatte ich dieses Problem bereits nach dem ersten Einschalten des PC's und sogar mit meinem vorherigem Rechner, welcher eine komplett andere Ausstattung hatte. Ein Freund hatte genau das gleiche Problem bis er sich eine neue CPU und ein neues Motherboard gekauft hat.

    Meine Rechner-Konfiguration:
    CPU: Intel Pentium 4 2400c (HT & FSB800) mit Boxed Kühlung
    MB: Epox 4PDA2+
    RAM: 2x 512 MB DDR-RAM PC400 CL3 von Infineon (im DualChannel-Betrieb)
    GraKa: ATI Radeon 9055 Pro von Sapphire
    Sonstiges:
    TV-Karte: Hauppauge WinTV PCI-FM
    Sound: Creative SoundBlaster Live! Player 1024
    (an TV und Sound kann es nicht liegen, habe nämlich auch ohne die Karten das Problem)
    Netzteil: BeQuiet! (420W)


    Sonst ist vielleicht noch zu sagen, dass die Temperaturen in meinem Rechner im "Grünen Bereich" liegen (unter Volllast: CPU 52°, MB 41°).

    MFG InsKloGreifer
  • hm....

    nachdem du es seit dem ersten einschalten hast, denke ich auch, dass es an den CPU liegt!
    software kann ich mir nicht vorstellen, denn wenn du nur dein betriebssystem drauf hast, dann ist es auch oder?
    ^^ also muss es an der hardware liegen...

    manche komponenten verstehen sich einfach nicht :(

    tausche so viel wie möglich aus, wenn es geht....
    einfach mal den cpu eines freundes einbauen.....
    ^^ versuch, dass du den fehler eingrenzen kannst!

    aber trotzdem:
    ist das nur, wenn du ein bestimmtes Prog gestartet hast, oder gleich von anfang an?
    hat du deinen ram schon gecheckt?

    falls du noch garantie hast, würd ich ihn mal hinbringen ;)

    bye
    Hebbe.....
    [size=1]
    <|-away-|> das bild wird immer verkackter
    <|-away-|> ton wird ne line auf ac3 gedubbed
    <|-away-|> mann mann wo kommen wir da hin
    <|-away-|> bald kannste echt nur noch alles im laden kaufen weil es nur noch shice zu saugen gibt
    [/size]
  • Ja, es ist auch da, wenn ich nur das OS drauf hab.
    Es tritt immer auf, wenn ich die CPU stark belaste (Videos / MP3s encoden, etc.).
    RAM hab ich noch nicht gecheckt. Wie ist damit eigentlich gemeint; was soll damit nicht stimmen?
    Garantie ist nicht drin...ist ein selbstgebauter Rechner.

    Denke nicht, dass mein P4 zu heiß wird (Temperaturen hab ich ja geschrieben). Es ist warscheinlicher, dass meine passiv-gekühlte Northbridge überhitzt und dadurch fehlerhaft arbeitet.
    An der GraKa kanns nicht liegen, das Prob tritt ja nicht nur bei Spielen/Grafiklastigen Programmen auf.
  • bei mir gibt es sowas auch aber nur manchmal unter totaler volllast (seti,winrar,virensuche) wenn ich dann dazu winamp öffne und musik hör stockt der ton ab und zu
    Bei dir wird es wahrscheinlich entweder ein shitmotherboard sein oder schlecht hauptplatinen treiber(raidtreiber usb ...)
    sowas behindert das system)
    auch virenscan führt zu rucklern

    bei mir dürfte eigentlich nix ruckeln
    athlon xp 2800+
    1024 mb ram
    radeon 9800xt
  • Überprüfe mal in der Hardware-Compatibilietäts-Liste ob deine Hardware überhaupt zusammen funzt.
    Was nicht zusammen paßt, raus damit und kompatible Hardware rein.
    Inkompatible Hardware kann durch unpassende Treiber zu Fehlern im laufendem System führen.
    Ansonsten kannst du erst noch die im Hintergrund laufenden Anwendungen und Dienste überprüfen.
    Was nicht für das laufende System benötigt wird beenden, aber vorher schlau machen, welche Dienste laufen müssen. Sonst kann dir das System abstürzen!!!
    In der aktuellen PC-Welt gibt es ein Tool, welches dir alle Dienste anzeigt, wo sie dazugehören und man die systemrelevanten ausblenden kann.