Linux/Windows

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Linux/Windows

    Hi

    hab mir vor ein paar Tagen die kostenlose Linux Version 9.1 runtergeladen und dann natürlich sofort installiert.Nur hab ich das auf E:\ installiert was von windows bereits erstellt war.Waren auch ein paar Daten drauf hab halt formatieren lassen.Als ich Linux erfolgreich installiert habe und mal wieder zu windows wechseln wollte (c:\) konnte ich Windows nicht mehr starten.Nach einigen Stunden doofen versuchen,hab ich mal die windows cd eingelegt und hab versucht windows neu zu installieren.Hat auch funktioniert aber nur bis man neustarten muss da kommt wieder der selbe Fehler.Irgnedwann hab ich e:\ gelöscht um zu gucken was dann passiert.Hmm naja war ein Fehler:D.Dann konnte ich nicht mehr von der Festplatte starten,gar nichtmehr.Es kam die Fehlermeldung,er kann kein Betriebssystem finden.Tja und dann hab ich Linux wieder instaliert würde aber gerne auch mal wieder zu windows.Noch eine Frage:Kann man irgendwie per Linux auf die Windowspartitionen zu greifen??
  • Du solltest dir die Docs zum Bootloader (grub oder lilo) durchlesen, damit du auch dein Windows starten kannst.
    Du kannst natürlich auch von Linux auf deine Windowspartitionen zugreifen, dazu solltest du dich mit device, mount und /etc/fstab beschäftigen.Einfach mal googlen findest zu allem Anleitungen.
  • Zugriff von Linux auf Windows-Partition z.B. mit folgendem 6-spaltigem Eintrag in der Datei /etc/fstab:

    /dev/hda1 /windows ntfs defaults 0 0

    wobei /dev/hda1 in diesem Beispiel die erste Partition auf der ersten Platte ist.
    /windows (der Mountpoint fuer die Windows-Partition, mit dem Befehl mkdir /windows einfach erzeugen)
    Spalte 3 ist das zu einzuhaengende Dateisystem (ntfs, vfat oder andere)
    Spalte 4 regelt Zugriffsberechtigungen (standardmaessig defaults)
    Spalte 5 und 6 bestimmen, ob und in welcher Abfolge ein dump der Partition beim Booten stattfindet (0 - nicht gesetzt)

    Nach dem Booten sollte unterhalb /windows der Inhalt der Windows-Partition zu finden sein. Bei einem mit NTFS formatierten Datentraeger zumindest im Lesemodus.

    Die Windowspartition manuell fuer die Arbeitssitzung einbinden:
    mount -t ntfs /dev/hda1 /mnt
  • so sieht meine datei nun aus,stimmt das jetzt so?
    Bin noch ein ziemlicher noob in Linux^^

    Quellcode

    1. /dev/hda6 / reiserfs acl,user_xattr 1 1
    2. devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
    3. proc /proc proc defaults 0 0
    4. usbfs /proc/bus/usb usbfs noauto 0 0
    5. sysfs /sys sysfs noauto 0 0
    6. /dev/cdrecorder /media/cdrecorder subfs fs=cdfss,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
    7. /dev/hda1 /
    8. windows mkdir /windows
    9. ntfs
    10. defaults
    11. 0
    12. 0
    Alles anzeigen

    könntet ihr mir vielleicht auch helefn gFTP zu installiern?
    hab die dateien per YasT in file:/usr/X11R6 entpackt.Wie gehts denn nun weiter?
    file:/usr/X11R6/bin/gftp lässt sich nicht starten aber das liegt sicherlich an mir:D^^
  • Du musst den Eintrag in der fstab genauso machen wie die, die darin stehen, also nebeneinander und nicht untereinander! ;)
    Darum wurde oben gesagt, dass es 6 Tabellen sind ;).
    Könnte aber sein, dass es trotzdem funktioniert ;)!

    Zu deinem gFTP, da befrage mal Googel, denn es gibt bestimmt gute Anleitungen dazu! :)
  • okay danke hab das jetzt geändert.
    Noch was,was ich bisher bei Linux nicht kapiere
    Wie installiere ich denn Programme?
    Normalerweise mach ich das per Yast und öffne dann die ausführbare datei doch es passiert nichts außer dass der Pfad oben in Konqueror angegeben wird.Wäre toll wenn mal einer sagen würde wie man etwas standartmäßig installiert oder geht das bei jedem Programm anders?
  • Das geht alles über Yast! ;)
    Am besten du kaufst dir mal nen Bucch, denn alles als Newbie nachzufragen bringt dir auch nichts ;).
    rpm-pakete werden angeklickt und dann über Yast installiert.
    Gepackte Archive werden über die Konsolse mit einem Befehl zuerst entpackt und mit einem weiteren dann installiert ;).

    Was ich auch nicht verstehe ist, als Newbie sich ne Linux-Version downloaden, da sind nie Handbücher dabei ;).
  • Bin noch ein ziemlicher noob in Linux

    sieht man
    die kostenlose Linux Version 9.1
    :löl:
    nichts für ungut kannst auch bei linux-ntfs.sourceforge gucke, alle RPMs, tutorials (sogar teilweise auf deutsch) als ich linux zum ersten mal hatte half es mir innerhalb von 3min ;)