is es legal fahrenhei 9/11 runterzulagen ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was der Autor/Regisseur/etc sagt, interessiert nicht!
    Ist ja wie wenn der Porsche-Chef jetzt sagen würde "Ich verstehe wenn jeder nen Porsche will, nehmt euch einfach einen" -> Deswegen darfst du noch lange nicht im nächsten Autohaus nen Porsche klauen.

    Ich hoffe der Vergleich macht den Sachverhalt klar -> Es zählt nur die Aussage des Rechteinhabers.
    Sobald Moore die Verwertungsrechte an eine "Verwertungsgesellschaft" :o abgetreten hat, kann er erzählen was er will.

    Korrigiert mich, wenn ich mich irre.
    Ich habe das Wort "Europa" immer im Munde derjenigen Politiker
    gefunden, die von anderen Mächten etwas verlangten, was sie im
    eigenen Namen nicht zu fordern wagten. [SIZE="1"](Nov. 1876)[/SIZE]
    [SIZE="1"]Otto von Bismarck[/SIZE]
  • Es gehe ihm schon so gut mit seinen Filmen, so Moore. "Ich habe den Film gemacht, um die Welt zu ändern. Je mehr Leute den Film sehen, desto besser", so sein Fazit. Daher sei er froh über jeden, der sich den Film aus dem Internet besorgt, ohne dafür zahlen zu müssen. Lion Gate, die Produktionsfirma für den Film, hat auch keine Probleme mit den Film-Downloads. Das Unternehmen plane keine Maßnahmen gegen die Raubkopierer.


    Na dann würde ich sagen: HAU RINN!
    "let's give him something nobody can take away from him!"
    "what, my dude?"
    "multiple fractures!"
    [SIZE=1].alexander 'alex' de large - clockwork orange[/SIZE]
  • Na wenn das so ist... Happy Leechin' :D

    (Ist aber ne riesengroße Ausnahme würd ich sagen... normalerweise sind die da extrem dagegen)
    Ich habe das Wort "Europa" immer im Munde derjenigen Politiker
    gefunden, die von anderen Mächten etwas verlangten, was sie im
    eigenen Namen nicht zu fordern wagten. [SIZE="1"](Nov. 1876)[/SIZE]
    [SIZE="1"]Otto von Bismarck[/SIZE]
  • Aber ich muss mich doch sehr stark wundern, dass diese Anti-Moore Seite so grenzenlos dumm ist, den Fahrenheit einfach so ins netz zu stellen, und dabei noch ganz öffentlich. Ich meine, wie dämlich müssen diese Typen denn sein. Jede andere Firma hätte die Betreiber der Seite erst einmal in den Knast gesteckt oder zumindest Finanziell ruiniert. Wie hier schon gesagt wurde, was der Moore sagt interessiert diesbezüglich nicht, da er nicht die kompletten Rechte besitzt.

    Allerdings hat Lion Gate auch sehr clever reagiert und verleiht dem ganzen dann so einem Touch, dass dieser Film eine wichtige Documentation sei, die jeder Mensch sehen sollte. Ist zumindest für den ne sehr gute Werbung für den nächsten Moore-Film
  • psycho24 schrieb:

    Ich kann den Download-Link nirgendwo finden?
    Ich würde den Film gern saugen.

    Gruß
    Psycho24

    Stan schrieb:

    Gleich stellen die es noch selber Online, eine DVD-R Version X-D

    rofl ich glaub kaum dass das ernst gemeint war!!! *g*
  • ja und nein
    es ist eine Doku mit Unmengen an O-TV-Ausschnitten, also O-Ton (english)
    aber im Rel. Fahrenheit.911.TS.Custom.Subbed.German.SVCD-EMPiRE sind dt. Untertitel eingearbeitet

    der Streifen ist wirklich Hammerhart - Bush sieht nicht nur wenig intelligent aus, sondern scheint tatsächlich auch Batschblöd zu sein :grrr:

    wers haben will - brauch nur nen Pub ... fxp wäre nice, weil ich upps grad für'n anders Forum und Pub sharen ist genauso blöd, wie doppelt uppen :D
  • Der Rechteinhaber kann jederzeit auf das Copyright verzichten und den Film/das Musikstück der Öffentlichkeit zugänglich machen.
    Der Rechteinhaber ist aber nicht zwangsläufig der Hersteller. Es kann auch eine Firma im Hintergrund stehen, die die Rechte gekauft hat. In diesem Fall kann der Hersteller selbst nicht auf ein bereits aufgegebenes Copyright verzichten. Wer jetzt in diesem Fall der Rechteinhaber ist.. diese Frage stellt sich natürlich. Ich denke es ist die Firma selbst, somit wäre der Download illegal.
    Aber mal im Ernst, wen interessierts? lol
  • dabei wird vergessen dass bei kinofilmen, wie bei musik auch, das schauspielhaus durch die GEKAUFTE lizenz die aufführrechte an diesem streifen erlangt. -> also kann der moore das noch so gut heißen, strafbar bleibts trotzdem.
    [font="Fixedsys"][/font]

    [COLOR="Purple"]Du fehlst uns Laforge[/color] - [COLOR="Silver"]21.08.2004[/color]
    [COLOR="Purple"]Keine Straße ist lang mit einem Freund an deiner Seite[/color]
  • Die Aufführrechte sind ein Teil des Copyrights (Es werden ja auch Kopien gemacht die im Kino laufen). Gibt er (oder eigentlich der Rechteinhaber) die auf, kann er sie auch keinem Kino mehr verkaufen.