Problem "stürzt" ab

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Problem "stürzt" ab

    Hi

    Ich habe vollgendes Problem. Mein PC Bildschirm ist auf einmal schwarz und mein PC startet neu. Ich habe den Verdacht das mein Netzteil zu schwach ist. Habe einen P4 mit 1,7 Ghz mit 1024 DDR-Ram, einen CD Brenner + ein DVD Laufwerk, dazu 2 80 GB Festplatten und eine ATI Radeon 9600 XT. Mein Nezteil liefert 350 Watt. Gekühlt wird das innere nur durch einen großen Gehäuselüfter. An den Seiten des Gehäuses sind noch Lüftungsschlitze angebracht.
    Eine andere Vermutung ist das der PC zu warm wird. Nur wie bekomme ich das heraus?
    Habt ihr noch Ideen? Also Vieren und Trojaner schließe ich mal aus.
  • Wie lange besteht das Problem? Seit kurzem, also seit es so heiss ist? Oder auch schon, als es noch kälter war? Nach Neueinbau von Hardware oder Koplettsystem unverändert seit Kauf? Hast du die Möglichkeit per Temperatursensor auf dem Mainboard oder am Prozessor die Gehäusetemperatur bzw. die CPU-Temperatur zu messen? Hast du einen Luftzug im Gehäuse oder ****** (BTW: Lustig, dass ein Wort für Strömungen, die ein Ventilator erzeugt, verboten ist..., allerdings hat dieses Wort sicher noch weitere Bedeutungen, die sicher hier aber nicht gemeint waren...:) ) bzw. saugen die Lüfter beide ins oder aus dem Gehäuse? Wie ist die Luftzirkulation im Inneren, also viele umherhängende Kabel, viele Karten, usw. Wie ist die Temperatur des Gehäuses bzw. die Abluft des Netzteillüfters? Erfolgt der Absturz einfach so aus heiterem Himmel oder bei Start eines Games -> Last für GraKa, beim Kopeiren -> Last für HDD, beim Rechnen -> Last für CPU, beim Brennen -> Last für Brenner...

    Evtl. kommt aber auch ein Hardwaredefekt, wie z.B. RAM oder Mainboard in Frage, aber klär doch mal die obigen Fragen und poste etwas mehr Infos.
  • Also das System hab ich jetzt so schon ein paar Jahre. Dazu gekommen sind nur 1 Festplatte und die ATI. Die Probleme treten eigentlich nur im Sommer auf und auch erst seit ich die ATI habe. Obwohl es auch schonmal im Winter passiert ist. Aber viel viel seltener.
    Jetzt wo ich so richtig nachdenke is das aber erst nach dem Einbau der neuen Graka.
    Die Lüfter sind soweit auch alle sauber. Schraub das Ding einmal im Monat auf und mache sie sauber.
    Der eine Lüfter saugt die Luft aus dem PC.
    Die Abstürtze treten nur im Normalbetrieb auf. Nich bei Spielen oder sonstwas. Sondern nur wenn der PC seine "Ruhe" hat.
    Temperatursensoren habe ich leider nicht.
  • Hab noch was vergessen. Die Kabel sind mit Kabelbindern zusammengemacht so das eigentlich keine Kabel durcheinanderhängen. Das Gehäuse is soweit normalwarm. Die Luft die allerdings aus dem Netzteil kommt ist lauwarm aber nicht heiß. Es gibt auch keine Stellen am Gehäuse die warm sind. Das einzigste was heiß wird sind die Platten aber das is ja normal bei 7200 Umdrehungen.

    In dem Rechner sind außerdem noch 2 Netzwerkkarten und eine ISDN Karte. Habe ich vergessen zu erwähnen.
    Ich denke das alles dafür spricht das das Netzteil zu schwach ist für die ganzen Komponenten.
  • Zum einen würde ich dir empfehlen, Doppelpostings zu vermeiden und dafür die Edit-Funktion zu benutzen -> Erffreut die Mods und hält den Thread übersichtlich.

    Zum anderen würde ich dir dann raten, mal evtl. von nem Freund ein stärkeres Netzteil zu leihen und es damit zu testen. Andererseits ist es auffällig, dass es v.a. im Sommer passiert und erst seit die GraKa drin ist, insofern kann es auch ein Problem der GraKa sein, dass diese lokal zu heiss wird, auch wenn der ganze Rest gut gekühlt ist. Evtl. funktioniert der Lüfter der GraKa nicht meht richtig oder eiert etwas, evtl. ist der Platz zwischen GraKa und anderen Komponenten zu gering, evtl. ist die GraKa so eingebaut, dass der Lüfter nach unten zeigt und somit nicht sein volles Potenzial entfalten kann.
  • Also der Lüfter der Graka is nach unten gerichtet. Is Einbaubedingt. Über der Graka befindet sich keine Komponente. In dem Slot darunter befindet sich allerdings die Isdn Karte. Darunter dann die 2 Netzwerkkarten in den nächsten beiden Slots.

    Deinen Tipp werden ich mal ausprobieren. Oder ich lebe damit noch bis zum Frühjahr. Denn dann will ich mir nen neues Gehäuses holen und ein neues Board + Prozessor + Netzteil.
  • Eine weitere Möglichkeit, um einen Wärmestau der GraKa zu vermeiden, wäre, die Karten unter der GraKa auszubauen bzw. tiefer zu setzen, denn ich denke mal, wenn der Lüfter nach unten gerichtet ist und sich dicht darunter andere Karten befinden, so sorgt das evtl. für eine schlechte Zirkulation der Luft. Zumindest testweise würde ich es mal versuchen, um zu sehen, ob es daran liegen könnte. Bei solchen Wärmestau bzw. Wärmeabfuhrgeschichten ist es immer nicht ganz einfach, den wahren Schuldigen zu finden, da sich die Randbedingungen zum Testen zu schnell verändern. Und ob du es bis zum nächsten Frühjahr aushälst, musst du entscheiden... ;)

    Auf jeden Fall viel Erfolg!
  • wenn du denn lüfter der cpu vieleicht in der letzten zeit mal abgemacht ,könnte es sein das du ihn vielciht nicht richtig wieder rauf gesetzt hatt .....hatte ich auch vor kurzen gehabt..nur haben mir die typen in der werkstatt das gesagt für 20euro
    // Signatur gelöscht //
  • wenn er allerdings sagt, dass das problem nur im normalbetrieb ohne last und nicht bei spielen auftritt liegt es wahrscheinlich nicht daran, dass die grafikkarte zu sehr belastet wird, da die belastung in spielen ja um einiges höher ist als im windowsbetrieb
    netzteil würde ich aber bei 350W ausschließen dass es zu schwach ist, höchstens kaputt, ich hatte immer freezes aufgrund eines kaputten netzteils und hab jetzt selbst nur 300W
    aber du könntest dir natürlich mal n anderes netzteil und ne andere graka besorgen(nur wenn möglich) und die dann testen (aber immer nur ein teil austauschen, sonst weißte nachher nicht woran es liegt)

    mfg
  • ich würde nicht auf das netzteil tippen, ich habe amd athlon xp 2400+, abit nf7-s rev.2.0, cd brenner, dvd, zwei platten und his radeon 9800 pro an einem noname 300watt netzteil. hatte zwar am anfang probleme, aber nun funzts problemlos (ging einfach plötzlich... ^^ )
  • gleich wenn der pc startet klcike auf "entf" is rechts neben der engabe taste...
    da wenn du dich durch bios wüflst findest du die temperatur !!! unter 40 grad ist gut
    wenn es drüber is würd ich mir mal einen gehauesekühler kaufen...
    hf
  • Wie heist den dein Mailboard.

    Bei mir ist es Asus und das lieferte ein Überwachungssoftware mit.
    Da kann man unter anderem auch die Temp. des Prozessors ablesen.

    Ich denke mal das gibt es auch als Soft im Netz.
    Forsche mal. Hilft vielleicht.
    [SIZE=1]Pubverleih: (Angebot)[/SIZE][SIZE=1]|1>100>200>300>400>[/SIZE][SIZE=1]500>[/SIZE][SIZE=1]600>[/SIZE][SIZE=1] 660 661 662 663 664 665 666 667 668 669 670 671 672 673 674 675 [/SIZE]
    [SIZE=1]Up: 1[/SIZE][SIZE=1]>[/SIZE][SIZE=1]56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93[/SIZE]
    [SIZE=1]Blacklist[/SIZE][SIZE=1] Seit 19.12.2009 bin ich nun zweifacher Papa von Töchtern![/SIZE]