Bin ich zu dick-abnehmen ohne Sport?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bin ich zu dick-abnehmen ohne Sport?

    Hi. Leider leide ich etwas an Übergewicht. Hab etwa 65 Kilo und bin 15 Jahre alt und 175 cm groß. Ich habe leider etwas Hüftspeck und am Bauch auch etwas. Doch ich esse für mein leben gern. Da ich mir beim Füßballspielen das Linke Bein gebrochen habe(doppelter Schienbein und Waadenbeinbruch und dazu noch ne Opperation; hab jetzt ne Platte im Fuß) kann ich keinen Sport betreiben. Daher wollte ich auch fragen wie ich fünf Kilo abnehmen kann ohne viel Sport zu machen. Geht das überhaupt? ich will endlich dünn werden! Bitte helft mir!

    MFG
    Tim Glomb
  • Also: Sport machen bedeutet nicht unbedingt, dass man dabei abnimmt. Dabei müsste der Sport abgestimmt sein auf deine Person, damit du zur Fettverbrennung kommst.

    Wie wäre es z.B. mit einem Rudergerät oder einem Fitnessgerät für Arme, Bauch und Popex?

    Zum Abnehmen gibt es eine einfache Regel: F.D.H. - Friss die Hälfte!!!

    1. Meide McDonalds, Burger King und die Döner-Buden, Pommes und ähnliches fettes Zeugs. Auch Chips, Nüsse, Eis.
    Meide auch möglichst Bier, Süssgetränke (Cola, Limo, Energy-Drinks etc.)

    2. Kontrolliere deine tägliche Nahrungs- und Getränkeaufnahme mal für zwei, drei Wochen ganz akkurat.
    Schreibe ALLES auf, was du zu dir nimmst. Auch die jeweilige Menge!

    Du wirst schnell feststellen, was da alles zusammenkommt.

    3. Stelle fest, welche unnötigen, aber dickmachenden Sachen du zu dir nimmst. Versuche sie entweder wegzulassen oder durch kalorienarme Dinge zu ersetzen: z.B. mehr Obst, Salat und so was.

    4. Wenn dich sogen. Heisshunger am Abend überwältigt, greife nicht gedankenlos zu den Dickmachern. Trinke lieber ein Glas kaltes Mineralwasser (gibts auch mit Geschmack aber ohne Zucker) oder iss einen Apfel.

    Es wird nicht leicht sein und man muss den inneren Schweindehund überwinden. Oft und oft. Ich weiss, wovon ich rede! ;)
  • Du bist ein Scherzkeks!! :rolleyes:

    5 - 6 Kilo in 6 Wochen! Dazu müsstest du strikt fasten! Und glaube nicht, dass du mal kurz ein paar Kilos abnehmen kannst, um dann wieder in gewohntes Fahrwasser überzugehen. Du schreibst selber, dass du gerne (und wohl viel) isst. Wenn du mit 15 Jahren schon soviel Übergewicht hast, bist du ein (zu) guter Futterverwerter. In 10 Jahren hast du dann 20 Kilogramm Übergewicht, wenn du so weiter machst.

    Sport? Habe ich doch geschrieben. Aber weniger und gesünder essen ist noch viel wichtiger am Anfang...

    Und ohne Selbstdisziplin geht da kein Gramm runter. Denk doch mal. Du hast jetzt 6 kg zu viel. Die willst du weghaben. Also darfst du weniger essen, als dein Körper normal als Minimum bräuchte. Erst dann wird auf die Körperreserven, sprich die Fettzellen, zurückgegriffen.

    Jetzt kapiert? :)
  • ja hab jetzt alles kapiert. Noch ne Frage: Wenn ich jetzt meine Ernährung ändere und azu noch viel Sport mache(dann wenn es mir erlaut is(vom Arzt)) kann ich es dann schaffen? Aber auf jeden Fall werd ich meine Ernährung total umstellen. Statt Süsses nur mehr Obst usw.

    Danke für deine Tips!!!!

    MFG
    Tim Glomb
  • Seit Ihr denn noch zu retten???

    Klar, es schadet nicht, auf Dickmacher wie Cola und McD usw. zu verzichten, aber Du mußt doch nun wirklich nicht abnehmen!

    Du bist gerade mal 15Jahre alt, noch voll im Wachstum, und willst diäten?!

    Außerdem bist Du mit 'nem BMI von knapp 21 alles andere als übergewichtig!!!

    Also, iss' alles, was Dir schmeckt, aber in Maßen.
    Nicht 'ne ganze Tafel Schokolade, sondern nur zwei Riegel, und nur einen Burger anstatt drei.

    Du kannst noch einiges vertragen, was nicht heißen soll, stopf' alles in Dich rein.

    Aber Du mußt nicht diäten, laß' Dir nix einreden!!!

    In diesem Sinne ... ;)
  • Also ich persönlich halte von Diäten rein gar nichts.
    Ich versuche durch regelmäßigen Sport und Bewegung im normalen Leben ( wie z.b. Treppensteigen, kurze Strecken mit dem Fahrrad usw ) schlank zu bleiben.
    Eins ist doch klar - wenn Du abnehmen willst, musst Du ganz einfach mehr Kalorien verbrennen als zu DIr zu nehmen.
    Ist doch ganz einfach!!! Oder irre ich mich:-))

    Und als 2. Problem kommt dann, man nimmt meist nicht wirklich an den Problemzonen ab. D.h. wenn Du meinst, dass Du am Bauch abnehmen musst, und machst dann ne Diät und nimmst wirklich die 5 Kilo ab - und schaust Dich nachher im SPiegel an.
    Glaubst Du damit ist dann wirklich alles weg???
    Un das schlimmste ist doch immer das Diätbrechen - sprich Diät durchhalten ist ja meist nicht das Problem - aber danach wird meist wieder weiter gelebt wie früher.
    Und dann hast die verlorenen Kilos meist gleich wieder auf den Rippen + noch 2-3 weitere.

    Meist man eben seine Lebens und Essgewohnheiten ändern um dauerhaften Erfolg zu haben. Ist meines Erachtens reine Kopfsache.

    Ich hoffe es hilft Dir ein wenig weiter
  • @Helga_B:bist du das selber auf deinem Avatar?

    @Tim Glomb oder so:smooth bleiben...du hast vielleicht n bissen späck aber pass auch auf dass du nich zu viel abnimmst: Mein Kamerad war vor 2 jahren eine unste Burgerbombe, der war fett, jetz hat er abgenommen und jetzt ist er ungefähr so dick:
    |

    der sieht aus als käme er direkt aus afrika. nur halt isser weiss ;)

    jedenfalls wollt ich damit sagen: wenn abnehmen kein freak werden, oder am besten dein körper akzeptieren, wie viele saufette leute gibts die trotzdem eine schick frau an ihrer seite haben?
  • dr_kimono schrieb:

    Seit Ihr denn noch zu retten???

    Klar, es schadet nicht, auf Dickmacher wie Cola und McD usw. zu verzichten, aber Du mußt doch nun wirklich nicht abnehmen!

    Du bist gerade mal 15Jahre alt, noch voll im Wachstum, und willst diäten?!
    ...

    Klar bin ich noch zu retten!!
    Hör mal, unsere Kinder und Jugendlichen werden wirklich immer dicker. Schau dir doch mal die Mädels mit bauchnabelfreien Tops an, bei wievielen die Speckschröllchen rausschauen (nicht wirklich ästhetisch).

    Von Diät spreche ich nicht, sondern davon, dass er seine Ernährung umstellt.
    Ich wollte ihm auch klarmachen, dass er nicht in 6 Wochen mal kurz die Kilos verlieren soll!
    Dieses ganze kalorienreiche Fast-Food-Zeug und die vielen zuckerhaltigen Lebensmittel und Limos bedeuten aber eben viel mehr Kalorien, als der Körper braucht. Auch der eines Teenagers, der evtl. noch wächst.


    dr_kimono schrieb:

    ...
    Also, iss' alles, was Dir schmeckt, aber in Maßen.
    Nicht 'ne ganze Tafel Schokolade, sondern nur zwei Riegel, und nur einen Burger anstatt drei.

    Du kannst noch einiges vertragen, was nicht heißen soll, stopf' alles in Dich rein.
    ...


    Find ich völliger Käse, dass du ihn noch zum fröhlichen Weiteressen ermunterst. Den BMI-Wert kann man so nicht auf Teenies übertragen!

    Zwei Riegel Schokolade sind schon zu viel. Ich weiss, wovon ich rede. Mit 15/16 Jahren waren es bei mir ein paar Kilo zuviel, später wurden dann daraus eben 20 Kilo! Hätte ich damals schon besser Bescheid gewusst, wäre mir vieles erspart geblieben.

    Hier geht es eben um grundsätzliche Dinge. Schau mal, wieviele Jungendliche und junge Erwachsene sich nachts beim Burgerladen noch die Riesenportionen FastFood reinziehen, unglaublich. Gut 50 Meter von mir ist ein BurgerKing, da kann ich das fast vom Fenster sehen.

    65 Kg bei 1,75 hören sich nach wenig an, aber er schreibt doch selber vom Speck an Bauch und Hüften. Und sind Fettzellen erst mal da, kriegst du sie nie mehr weg (ausser durch Absaugen), sie leeren sich höchstens.

    //Edit:
    Sport ist immer gut, unsere Kinder (und auch wir) haben viel zu wenig Bewegung. stundenlang vor PC und Glotze, das bringst einfach nicht. Wenn Tim nur eingeschränkt Sport machen darf, dann halt, so weit es der Arzt für sinnvoll erachtet.

    Count Grishnak schrieb:

    ... wie viele saufette leute gibts die trotzdem eine schick frau an ihrer seite haben?

    Nicht wirklich konstruktiv...!!! :(
  • entschuldigt,
    aber ihr habt den letzten schuss nicht gehört.

    ich bin auch 175 cm gross und wiege 75 kilogramm, wobei ich laut allen üblichen medizinischen tabellen kein übergewicht habe.
    ok, ich habe ein wenig hüften und ein wenig bauch, treibe aber drei- bis viermal in der woche sport. wer sich mit mir anlegen will, kein prob.
    bin nunmal etwas schwerer gebaut, aber bei 65 kg von übergewicht zu sprechen heisst, sich alle models als vorbild zu nehmen und ihnen nachzueifern.
    viel spass dabei.

    mit der jugend habt ihr aber recht, zudem haben viele motorische störungen, neulinge beim training sind echt lustig (einige können noch nicht einmal rückwärts laufen bzw. gehen)

    gruss
    dokuja
    [SIZE=2]Wir alle werden sterben,
    frage ist nur wann, wie und wofür[/SIZE]
  • ich wär auch für den Sport:
    Bike nehmen, draufsetzen und sehen wie weit du kommst.
    Bin selber 16, mit 62 Kilo und 172 cm Länge, ich fühl mich nicht zu dick, aber die Muskeln könnten besser sein. Deshalb mach ich das.
    Ich hab in den letzten Jahren schon ne schöne Kondition aufgebaut:
    buckelige Strecke, 9 Min 43 sec für 6 km!! Das ist Wahnsinn, müsste ich direkt mal filmen und uppen, damit ihr das seht
    8 km (da geht noch ein Weg rechts ab zum Schützenhaus) schaff ich in 12 Min 48 sec, da kommen dann nur noch Hügel, das geht mordsschwer.
    Das ist ne gute Empfehlund, aber pass auf deinen Blutdruck auf, nicht dass du vom Bike fällst. Muss nicht sein aber besser ist das!

    greetz
    N1GHT-ÿ
    [size=1][font="Fixedsys"][/size]
  • Jo also 65 kg bei 175 sind nich wirklich übergewicht... ich bin 14 auch so 175 und wog vor paar monaten noch ka 75 sowas... hab halt etzt einfach drauf geachtet nich so mc donalds und dönerladen zu gehen... sons nix umgestellt halt bissl sport hab ich aber vorher scho gemacht...etzt wieg ich 65 und hab eigentlich kein übergewicht... auch kei speck oder so am bauch oder so
  • Um es nochmals zu betonen:
    Es gibt kein 'Idealgewicht' schlechthin.
    Es gibt einfach dünne, schmale Typen und breit gebaute, muskulöse Menschen - und vieles dazwischen.

    Wichtig ist, ob man Fettpolster hat oder nicht. Wer bei 1,75 m und 75 kg trainiert und speckfrei ist, hat kein Problem. Wer bei 1,80 und 90 kg muskulös ist, genau so wenig.

    Wer aber einfach fühlbare Fettpolster hat, der kann dagegen steuern.
    SPORT für Fitness und Kalorienverbrauch, halbwegs vernünftige Ernährung für nicht zu viel Kalorienzufuhr.

    Heisst ja nicht, man kann sich nie mehr einen Burger oder eine Cola reinziehen. Wer abnehmen will, sollte aber eine Zeitlang auf so'n Zeug verzichten.
  • es soll aber auch models geben, die sich für zu dick halten,
    dieses wäre dann wohl eher psychisch, nicht physisch,
    solltest du vielleicht auch in betracht ziehen.
    und ein bisschen ist natürlich,
    bei 65 kg kann er gar keine speckrollen haben, höchstens andeutungen und das, was er sehen will.
    er sollte sich so akzeptieren, wie er ist, weiteressen wie bisher, usw.
    65 kg ist für die größe mehr als wenig.
    gruss
    [SIZE=2]Wir alle werden sterben,
    frage ist nur wann, wie und wofür[/SIZE]
  • ich glaubs dir ja, so is net,
    aber du bist noch jung,
    und mal ehrlich, so schlimm kanns nich sein
    hab wie gesagt auch keinen muskelbepackten körper, wollte auch nie einen, ansonsten dreimal in der woche zum krafttraining, gibt gut muckies (macht nen kumpel von mir), mir reicht ein trainiereter körper (man sieht meine bauchmuskeln nicht wirklich, aber zumindest sind sie da) und solange ich nicht ausser form gerate
    ich nehme auch gerade ein wenig ab, ich war aber auf 80 kg, das war mir ein wenig zu viel des guten und hab eben weniger gegessen, bin auf reis, nudeln und brot umgestiegen und mehr trainiert. aber mit 72 - 75 kg bin ich voll zufrieden.
    ich kann dir nichts ausreden, aber sieh mal im schwimmbad die ganzen leute an, klar, einige sind wahnsinnig dünn oder haben muskeln ohne ende, aber es gibt eine weitaus größere gruppe die sich einfach gehen lässt. ich denke du liegst gut im mittel oder eher bei der ersteren gruppe. hab auch so ein paar hungerharken beim training. wiegen nur 66 kg bei 180 cm. sind wirklich schlank, neidisch bin ich trotzdem nicht. weil wie gesagt, es gibt unterschiedliche typen und ich bin auch etwas anders gebaut als sie.
    versuchs mit einer permanenten umstellung deiner ernährung, wichtig ist dann nur permanent.
    ich denke nicht das du es nötig hast. das ist alles.
    gruss
    dokuja
    [SIZE=2]Wir alle werden sterben,
    frage ist nur wann, wie und wofür[/SIZE]
  • Hi,

    Ich hab hier ne Übung für dich (hab ich von der IKK gekriegt,keine Ahnung warum.Hab sowas net nötig :) )soll jedenfalls die Hüften und den Brustbereich auf vordermann bringen

    Also,
    Ich zitiere:
    1.Rückenlage auf den Boden,die Beine im 90Grad Winkel in der Hüfte und den Knien nach oben nehmen und überkreuzen.Lendenwirbelsäule auf den Boden drücken,Hände hinter den Kopf
    2.Kopf und Schultern vom Boden abheben und hochkommen,dabei ausatmen.Beim runtergehen wieder einatmen.
    3.Abwechselnd geradlinig hochkommen,nach links,geradlinig,nach rechts,geradlinig u.s.w

    So lange,bis es anfängt zu zwicken und dann noch 3x3 Wiederholungen und das dann jeweils 3mal in der Woche

    Frag mich nicht was das heisen soll!?!?!
    Ich hoffe,dass es wenigstens etwas bringt,hab ich nämlich noch nie ausprobiert.Außerdem würde ICH der IKK net soviel Vertrauen schenken und das dann auch noch machen,lol

    Viel Glück
  • geh einfach ins fitness studio. Hast das perfeke gewicht zum durchstarten und deine füsse brauchste da auch kaum :D Du wirst sehen, dass Du die meisten Fettzellen relativ schnell in Muskeln umwandeln kannst. Allerdings nicht in 6 Wochen, die vorstellung ist aber auch sehr utopisch.

    Übertreibs nur net mit deinen 15 Jahren, kannst dir sonst einiges versauen...
  • ach was neo sag nicht das kann ich ja fast nich glauben das man mit 65 schlanker aussieht als mit 75. BOH
    [SIZE="2"][COLOR="DarkRed"]
    „Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!”
    [/color][/SIZE]

    [SIZE="2"]Oscar Wilde[/SIZE]