[SUCHE] Rezept für Pizza

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ich kann dir nur nen Pizzateig raten, der selbstgemacht ist, obwohl Pizza Casa von Aldi auch net schlecht ist. Such aber mal bei google nach nem Hefeteig, den man auch für Pizza nehmen kann. Ich rate dir übrigens einen guten Mix, den meine Mutter immer krass hinkricht. Mach den Teig schön dick aufs Blech, sodass er sehr dick wird, aber so richtig locker ist. Also Pan American Art der Teig. Aber nimm die Zutaten so dick wie bei Italiano-Pizzas, also richtig frisch (Konserve zählt bei mir auch noch als frisch, ich bin Pizza Hawaii-Fan), dann wird die Pizza der Hammer.
    Aber jut, jetzt noch ein Rezept zum selbermachen!!:
    ZEITAUFWAND: ca. 2 Stunden

    ZUTATEN

    400 g Mehl

    1 TL Backpulver

    1 TL Salz

    1 TL Trockenhefe / 1 Päckchen Hefe

    1 Prise Zucker

    3 TL Olivenöl

    SAUCE:

    400 g Pizzatomaten aus der Dose oder Tetrapak

    2 TL Knoblauchöl (nicht unbedingt nötig!)

    geriebener Käse (Cheddar, Gouda, Emmentaler oder Mozzarella)

    Das Mehl mit Backpulver, Salz, Hefe und einer Prise Zucker vermischen, Olivenöl mit 250 ml lauwarmem (nicht heißen!) Wasser vermischen und zum Teig geben, alles sehr gut durchkneten, mindestens fünf Minuten lang. Den Teig zehn Minuten gehen lassen, nochmals gut durchkneten und eine weitere Stunde ruhen lassen. (Man kann ihn auch bis zu 12 Stunden, dann aber im Kühlschrank, aufbewahren.) Pizza- oder Springform einfetten, Teig ausrollen oder mit den Fingern in die Form drücken. Wieder zehn Minuten stehen lassen und in der Zeit den Belag vorbereiten. Pizzaboden mit Knoblauchöl beträufeln, mit Pizzatomaten (s.u.) bestreichen und mit etwas Käse bestreuen. Belegen und wieder mit restlichem Käse bestreuen. Bei 230 Grad etwa 15 Minuten backen. (die Zeit ist schwierig zu sagen, aber wie schon gesagt: am Rand goldbraun knusprig, Käse gut verlaufen)!

    Was den Belag angeht: "Everything goes". Shrimps, Kochschinken, Thunfisch aus der Dose, scharfe Peperoniwurst, dazu Paprikawürfel, Maiskörner, Zwiebeln, Kidneybohnen - wie es beliebt!

    Das Rezept hab ich schon selbst ausprobiert, schmeckt hammer!!!
  • Wenn du über eine Brotbackmaschine verfügst, wird es noch einfacher. Die Dinger können auch (zumindest viele Geräte) einen prima Hefeteig machen. Unsere Panasonic-Maschine macht das wunderbar und es dauert etwa 2 Stunden plus die Gehzeit ausserhalb der Maschine.

    FHefeteig ausrollen und auf ein Backblech geben. Am besten darunter Backpapier nehmen, dann klebt es nicht an.

    Nimm Tomatensauce (gibts bei Aldi, Lidl etc. in Tetrapacks) und würze sie mit Oregano, Basilikum, Pfeffer, Salz bzw. nach Belieben.
    Einigermaßen gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

    Dann mit den gewünschten Zutaten belegen:
    ich bevorzuge einen Mix (so eine Art Doc Lion Quattro Stagioni).
    1. Shrimps (und evtl. Muscheln, aber keine sauer eingelegten).
    2. gekochter Schinken (die Scheiben nicht zu dünn oder auch gewürfelt)
    3. gewürfelter Bauchspeck oder statt dessen Salami (rezent)
    4. Artischocken oder Spargelspitzen. Wer's scharf mag, auch Pepperoni.
    Schön sortiert in 4 Felder

    Darauf dann geriebener Pizza-Käse, evtl. auch Emmentaler oder Mozzarella und eine Prise Oregano.

    Ab in den vorgeheizten Ofen damit. Die Temperatur kann, anderes als bei Tiefkühl-Pizza, höher sein. Weil: beim Italiener um die Ecke wird die Pizza im etwa 350° heissen Steinbackofen gebacken.

    Bueno Appetito! :)