ausländer

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ich würd sehr gern mal von euch wissen, was ihr so von ausländern denkt.
    ich finde, dass ausländer ruhig einwandern können, solange sie deutsch reden, und nach 25 jahren kaum ein wort deutsch reden (ich habs schon selbst erlebt). außerdem nervt es mich immer total an, wenn mich russen blöd anmachen, wobei aber das auch bei deutschen nicht grad selten vorkommt. zum glück gibt´s aber wenige ausländer die hier in deutschland mist bauen, zumindest nicht viel mehr als deutsche neonazis, gegen die ich dann wirklich was habe. hoffe, ihr teilt meine meinung, flori
  • fuc nazis

    ausländer passen schon
    hab kein problem mit denen
    hab auch selber sehr viele ausländische kumpelz

    aber zum teil sollten sie sich mal nicht so aufführen, stimmt schon.
    manche stressen echt dumm rum. die vergessen in welchem land sie leben.
    ich würde mich in einem fremden land nicht so aufführen.
    bestes beispiel:
    englische hooligans. die führen sich überall auf wie sau.

    aber naja gibt überall idioten !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    mfg sn00
  • Count Grishnak schrieb:

    *hust*hust*

    ich denke ich sag lieber nix...

    ...dann lass auch dieses saudumme Posting :mad: :mad:
    "It is possible to commit no mistakes and still lose. That is not a weakness. That is life." - Captain Jean-Luc Picard
  • Das ist ein weites Feld!
    Wie überall gibt es gute und weniger gute Menschen.
    Man darf nicht in die Meinung verfallen, alle Ausländer wären fanatische Moslems oder klauende Rumänen.

    Die sogen. Russlanddeutschen gelten gar nicht als Ausländer, obwohl viele von diesen Immigranten kaum die deutsche Sprache beherrschen. Man hat in den letzten 15 Jahren etwa 2,5 Mio Russlanddeutsche hierhergeholt. Viele stammen aus völlig anderen Lebensbereichen und dachten einst, im Westen fliegen ihnen gebratene Hähnchen in den Mund.

    Das dem nicht so ist, und das man in DE auch hart für Kohle arbeiten muss, ging daher vielen nicht recht auf. Dazu wurden die 'Russen' bei uns oft ghettoisiert untergebracht, was dazu führte, dass diese Volksgruppe weitgehend unter sich bleibt, weiter russisch redet und z.T. (Jugendliche) sehr aggressiv in der Gruppe auftritt. In manchen Kommunen bilden die 'Russen' schon regelrechte Gangs, die andere Mitschüler und -Bürger regelrecht terroriesieren. So geht's natürlich nicht und die Politik muss, wenn man diese Leute schon hierher geholt hat, für eine wesentlich bessere Integration sorgen.

    Ein weiteres Problem sehe ich in der zunehmenden Abkapselung moslemischer Mitbürger aus der Türkei und arabischen Staaten. Man merkt es an deutlich zunehmenden Kopftuchträgerinnen und der Verweigerung jeglicher Integration. Viele von denen würden am liebesten einen Staat im Staate haben. Gleichzeitig wird unser Sozial- und Rechtssystem von diesen Gruppen bis zum Gehtnichtmehr ausgereizt. Völlig legal, versteht sich.

    Ich bin daher dafür, radikale Moslems bei staatsfeindlichen Umtrieben ohne Gedöns sofort auszuweisen und mit einer lebenslangen Einreisesperre auszustatten.

    Eine weitere Gruppe, die mir misfällt, sind organsierte, kriminelle Banden aus Osteuropa. Die treten zunehmend dreist und brutal auf, das Rotlicht- und Drogenmilieu haben sie eh' schon eingesackt, jetzt werden massenhaft Einbrüche und Diebstähle begangen.

    Wichtig für uns als Volk ist doch, dass die hier friedlich und freundlich lebenden Mitbürger anderer Nationen gut bei uns aufgenommen und integriert (nicht assimiliert) werden und dass wir uns von den Böswilligen, den Kriminellen und Fanatikern trennen.

    Um mich nicht falsch zu verstehen: ich habe etliche Freunde und Bekannte, hier und im Ausland, die nicht den deutschen Pass haben.
  • naja. ich werd doch mal meine meinung posten...:

    wir haben viel zu viele ausländer. 1-2 millionen insgesamt sind ja ok, zumal die dann auch bissl was von ihrer kultur anschleppen können, restaurants oder so was mein ich.
    aber allein 6 millionen türken? und ausserdem geht die geburtenrate der deutschen sowieso stark zurück, also langsam sagen sogar linke politiker dass es vielleicht zu viel wäre.

    meiner meinung nach würde ich das einwandern sperren, d. h. dass andersstaatige nicht mehr so einfach hier rein kommen, dass is wirklich so was von einfach hier "einzudringen"...ich würde höchstens sowas wie bei den amis einführern mit greencard etc.

    das geile is ja, habt ihr bei euch ein asylantenheim? bei uns ist das so, da hängen den ganzen tag nähscher, türken, russkys etc. nur rum. keiner arbeitet. und sowas finde ich ist nicht richtig! das sind zT schmarotzer. wenns aber solche leute wies zB einige türken tun, gibt, die hart arbeiten und sich dann auch nen benz kaufen und damit protzen, ist das ja ok. die machen was dafür. aber den ganzen tag im heim rumhängen und nix machen?

    naaaaja. ich finde, da sollte einiges geändert werden.

    PS:ich hab nich gesagt, dass jetzt alle ausländer raussollen(obwohl das natürlich die beste lösung wäre), weil das schlecht möglich wär. ein paar italiener etc. passen ja...wie gesagt so lange sie auch was für unseren deutschen staat tun.
  • Also als erstes will ichsagen das ich keinewegs ein rechter oder etwas in der art bin aber ich muss count zum teil zustimmen. Manche liegen wirklich nur auf der faulen haut und lassesn sich von unserem geld für das wir hart arbeiten müssen gut gehen. Ausßerdem finde ich es kommisch das manche junge (21-28) türken, russen e.t.c sich einen mercedes clk oder ähnliches leisten können ohne zu arbeiten. Ich kann daraus schließen, das da auch andere sachen like drogenhandel dranhängen. Bei mir im umkreis könnten die leute ihne zu überlegen mindestens 5 türken in ihrem umfeld aufzählen, die in den bau mussten, weil schlägerei oder drogenhandel. Das finde ich nicht richtig, in ein land kommen und sich wie sau verhalten. ICh muss jedoch sagen das die alte generation von einwanderern zum großen teil nett und freundlich sind. Ich frage mich nur wieso die neue generation so gewalttätig ist. Vielleicht sind wir da nicht ganz unschuldig. Also ich fordere eine art greencard bessonders für menschen die aus dem *ostblock* kommen. So ich habe jetzt einfach auch mal meine meinung dazu gesagt. Euer freedom
    [SIZE="2"][COLOR="DarkRed"]
    „Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!”
    [/color][/SIZE]

    [SIZE="2"]Oscar Wilde[/SIZE]

  • das geile is ja, habt ihr bei euch ein asylantenheim? bei uns ist das so, da hängen den ganzen tag nähscher, türken, russkys etc. nur rum. keiner arbeitet. und sowas finde ich ist nicht richtig! das sind zT schmarotzer. wenns aber solche leute wies zB einige türken tun, gibt, die hart arbeiten und sich dann auch nen benz kaufen und damit protzen, ist das ja ok. die machen was dafür. aber den ganzen tag im heim rumhängen und nix machen?


    Das war ja mal wieder klar, dass sowas kommen musste !
    Jedesmal das selbe......................
    Wie du so schön sagst'' Asylantenheim'' heisst erstmal Asylbewerberheim, schon so ne abfällige Schreibweise..............naja..............
    Das sagt doch schon der Name ''Asylbewerber'', dass die erstmal mit einem Antrag auf eine Staatsbürgerschaft oda so ankommen müssen, folglich können die nicht arbeiten, da sie ja noch net offiziell hier leben und dürfen es sowieso net.


    Falls ich mich irre --> sagt was:D

    Bye
  • und genauso klar war dass wieder kiddies kommen und über meine meinung meckern :(
    man man man...

    asylbewerber sind für mich menschen die hier falsch sind. aber ihr habt ja meinen post gelesen :rolleyes:
  • naja, ich hab grundsetzlich nix gegen ausländer soweit sie sich auch benehmen ! es gibt viele türken in meiner stadt die einfach nur nerven ! aber ich kenn fast genausoviel ausländer die nett sind und gegen die ich au nix hab ! ich find nur komisch dass in der türkei die türken viel netter sind als in deutschland ????
    naja, es gibt von jedem land arschlöcher und nette menschen !
    mfg SpAs2
  • Ich habe meine meinung ja schon gesagt aber zu dir Count Grishnak möchte ich noch was loswerden, lass mal deine nazistischen sachen bei dir du bist hier nämlich der einzigste der grundsätzlich gegen ausländer ist. Wars wohl noch nie im urlaub, dann biste nämlich selbst ausländer.
    [SIZE="2"][COLOR="DarkRed"]
    „Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!”
    [/color][/SIZE]

    [SIZE="2"]Oscar Wilde[/SIZE]
  • Verdammt wie alt bistu?
    1.nenn mir eine "nazistische" sache die ich geschrieben habe! in dem post seh ich nix!
    2.ICH SAGTE NICHT DAS ICH GRUNDSÄTZLICH GEGEN AUSLÄNDER BIN:

    ich zitiere mich selber:

    1.ir haben viel zu viele ausländer. 1-2 millionen insgesamt sind ja ok, zumal die dann auch bissl was von ihrer kultur anschleppen können, restaurants oder so was mein ich.
    2.PS:ich hab nich gesagt, dass jetzt alle ausländer raussollen(obwohl das natürlich die beste lösung wäre), weil das schlecht möglich wär. ein paar italiener etc. passen ja...wie gesagt so lange sie auch was für unseren deutschen staat tun.

    klar? man eye...

    sagt mal mir fällt gerade auf, dass nich ICH hier der intolerante bin, sondern IHR! ich toleriere eure meinungen, während ihr mich ständig versucht zuzutexten!
    denkt mal drüber nach :rolleyes:
  • Habe nichts gegen Ausländer, solange sie sich unserer zivilisierten Kultur anpassen.

    Will ich keinen Ärger in derem Land und vor allem will ich in der Masse nicht auffallen dann muss ich mich als Urlauber oder als Au-Pair Ausland auch deren Kultur anpassen. Obs mir passt oder nicht.

    Und das verlange ich auch von unseren ausländischen Mitbürgern.

    Wie heißt es so schön: "ANDERE LÄNDER, ANDERE SITTEN"

    Achja, für alle die jetzt meinen, sie müssten mir die Worte 5mal im Mund rumdrehen. Mit dieser Äußerung meine ich nicht die Religion, womöglich das Essen oder sonst was für Kleinigkeiten. Das ist mir ehrlich gesagt scheissegal.

    Wenn man nun aber in Deutschland meistens zivisiliert miteinander umgeht und sich an bestimmte Gesetze und Gewohnheiten halten muss, dann gilt das für alle, auch für "Ausländer"

    Thats life


    cya
  • Hallo Leute!

    Also, ich habe jetzt 5 Monate in einem Jugendzentrum gearbeitet in dem zum größten Teil die sogenannten "Türken" ihre Freizeit verbrachten. Ich glaube fast alle waren vorbestraft... Wenn man sowas weiß geht man auch ganz anders an die Sache dran, völlig normal, dass wir versuchen alles einzuordnen und die Menschen schon verurteilen bevor wir sie kennen. So können wir die Welt leichter verstehen.

    Nachdem einer dann "Scheiß Deutschland" durch den Laden schrie. Habe ich ihn erstmal gefragt was er denn dann noch hier will... Wir haben danach eine sehr interessante Diskussion geführt. Und ich glaube das Problem was er mit beschrieben hat werden viele haben und das führt einfach zu dieser Unzufriedenheit, der daraus enstehenden Kriminalität und der stigmatisierung der Ausländer von uns Deutschen. Und das ist eine Schraube ohne Ende, die nicht zu lösen ist in dem die "Ausländer" abgeschoben werden... Dieser Jugendliche mit dem ich gesprochen habe, hat einen deutschen Pass, ist hier "Türke"!!! In der Türkei ist er ein "scheiß Deutscher"... Er fühlt sich nirgendwo zu Hause und hat keinerlei Chance. Selbst in der Grundschule werden ausländische Kinder schon ausgegrenzt, Kinder sind hier von den Eltern schon "geimpft" worden und diese Ausgrenzung zieht sich das ganze Leben durch. Es müssen andere Lösungen gefunden werden als "Ausländer raus" damit ist nämlich gar nix getan außer, dass sich alle der Verantwortung entziehen.
    Während meiner Arbeit dort habe ich doch eine andere Einstellung zum Thema Ausländer bekommen, ich denke man muss sie einfach nur ernst nehmen und versuchen sie zu verstehen, dann funktioniert das auch irgendwie.

    So dann hoffe ich mal, dass ich mich nicht zu umständlich ausgedrückt habe ;) Schönes Wochenende!!!
  • tjo...du hast schon recht dass das problem in dem moment für die ausländer nicht gelöst ist. aber mal ehrlich... wen interressiert das, solang dann sein land wieder "rein" ist?
    ich persönlich vertrete oft die meinung "fremdes leid ist nicht mein leid". ich sorge dafür, dass es mir gut geht. klingt vielleicht radikal, aber ich bin dieser einstellung zufrieden. es ist ja nicht so, dass ich niemandem helfe, aber mir ist es sowat von egal, wie viele millionen nähscher in Afrika hungern, dursten etc. .Wenn die die möglichkeit hätten, würden die uns helfen?

    würden sich alle nur um ihren kram kümmern, fände ich das besser, dann würden sich zB auch nicht die amis in irgendwelche bürgerkriege oder so was einmischen.
  • Count Grishnak schrieb:

    und genauso klar war dass wieder kiddies kommen und über meine meinung meckern :(
    man man man...

    asylbewerber sind für mich menschen die hier falsch sind. aber ihr habt ja meinen post gelesen :rolleyes:


    also erstens hat Xodox recht mit dem Asylbewerberheim. Zweitens solltest du andere nicht als Kiddies abwerten, die sich eine Meinung über deine Posts bilden. Wenn du nicht in der Lage dazu bist deine Posts vernünftig zu formulieren Count Grishnak, ist es kein Wunder das man dich kritisiert.

    Count Grishnak schrieb:

    1.nenn mir eine "nazistische" sache die ich geschrieben habe! in dem post seh ich nix!


    dann hast du aber nicht ordentlich hingeschaut

    Count Grishnak schrieb:

    bei uns ist das so, da hängen den ganzen tag nähscher, türken, russkys etc. nur rum


    schon mal abwertend über andere Bevölkerungsgruppen gesprochen.

    Count Grishnak schrieb:

    PS:ich hab nich gesagt, dass jetzt alle ausländer raussollen(obwohl das natürlich die beste lösung wäre), weil das schlecht möglich wär


    ist schon mal beschissen formuliert und unterzeichnet deinen Hang zum Rechten.

    Zumal du schon in einem anderen Thread schon deine rechte Einstellung unterstützt hast

    freesoft-board.to/showthread.php?t=62103

    Ausserdem sagt dein Nick auch einiges aus "Count Grishnak" ist der Kopf einer rechtsgerichteten Heavymetal band. Also ich will dich nicht als Nazi abstempeln, aber du hast auf jedenfall eine Rechte Einstellung die du nicht leugnen kannst. Wie tief die geht kann ich nicht einschätzen es ist aber auf jedenfall eine bei dir vorhanden. Und das ist es was ich nicht tolerieren kann und nicht will.

    Meinungen toleriere ich, aber nur wenn man sie auch vernünftig formulieren und in jedemfall objektiv begründen kann.

    Count Grishnak schrieb:

    tjo...du hast schon recht dass das problem in dem moment für die ausländer nicht gelöst ist. aber mal ehrlich... wen interressiert das, solang dann sein land wieder "rein" ist?


    nicht rechts wie? von wegen... :grrr:

    Count Grishnak schrieb:

    ich persönlich vertrete oft die meinung "fremdes leid ist nicht mein leid". ich sorge dafür, dass es mir gut geht.


    Schon mal was von "geteiltes Leid ist halbes Leid" gehört. Das is ne ziemlich egoistische Einstellung von dir. Wen jeder an sich denkt ist an alle gedacht wie? Echt schwachsinnig

    Count Grishnak schrieb:

    klingt vielleicht radikal, aber ich bin dieser einstellung zufrieden. es ist ja nicht so, dass ich niemandem helfe, aber mir ist es sowat von egal, wie viele millionen nähscher in Afrika hungern, dursten etc. .Wenn die die möglichkeit hätten, würden die uns helfen? würden sich alle nur um ihren kram kümmern, fände ich das besser, dann würden sich zB auch nicht die amis in irgendwelche bürgerkriege oder so was einmischen.


    Überleg mal was damals nach dem 2. Weltkrieg passiert ist. Wir können von glück reden das sich die Amis eingemischt haben. Die haben und schliesslich auch wieder auf die Beine geholfen. Und uns auch u.a. mit Nahrung und anderen Dingen versorgt. Wenn die Amis damals nicht gekommen wären, dann wär das jetz nicht das demokratische Deutschland, sondern die nach dem Sowjetischem Vorbild gerichtete DDR. Deine Einstellung ist ehrlich gesagt ziemlich arm. Die Gesellschaft existiert davon das Menschen egal welcher Nationalität sich gegenseitig unterstützen und helfen. Sonst würden wahrscheinlich gerade diese Konflikte die du "Bürgerkriege" nennst zu richtigen Kriegen zwischen diversen Nationen werden.

    Es sollte dir vor allem nicht egal sein das es anderen schlecht geht. Ausserdem gibt es genug Fonds und Einrichtungen hier in Deutschland die z.B. Kindern in der 3. Welt helfen. Stell dir mal du würdest da leben, würdest du dir nicht auch hilfe wünschen. Du hattest nur glück das das Schicksal dir ein sorgloses Leben hier in Deutschland geschenkt hat.
  • was soll ich sagen ?
    in der schule hat man ein problem mit einem anderen mitschüler weil er nervt und
    am nächsten tag kommt er mit seiner 5 türken mannschafft an.
    oder auf der schule wo ich jetzt bin haben wir 4 russen in der klasse gahabt.
    diese haben sich aufgespielt als wären sie der Chef der klasse etc.


    über die jahre hinweg hat man diese ausländischen gäste
    dann nicht mehr sehr gerne.
    und wenn ich immer diese sätze höre "scheiss rassist" "kack nazis"
    denke ich die angesprochenen leute müssen nen grund haben wieso sie so über die personen denken.
    von allein kommt nichts.
  • Ich habe nie eine rechte einstellung geleugnet! wäre ich nationasozialist/faschist wäre ich gegen juden, würde das dritte reich wieder aufbauen, würde nur mit glatzköpfen
    abhängen...hast dir schon mal stoiber angehört? der is auch rechts. und über den sagt keiner was. na dann gut nacht...

    ich bin der meinung, es gibt weder gute noch schlechte meinungen, es gibt nur meinungen. man kann nicht sagen deine meinung ist scheisse.

    Wehe noch einer von euch belabert Count Grishnak alias Varg Vikernes! Er hat nicht immer das beste getan, doch in seiner Musik hatte er nicht einmal einen rechts-faschistischen text, das kann dir die gesamte metalmeute ebenso bestätigen. alle verehren Varg Vikernes (eigentlich Christian) wegen seiner musik, nicht alle wegen seiner politischen einstellung. ich sehe ihn nicht als vorbild an, weil er faschist ist. ich sehe ihn genau deshalb hoch an, wie viele es von den punks mit kurt cobain tun:

    er hatte eine bewegung losgetrampelt, die zigtausende mitriss. und dass war keine nazistische, die ich meine, nicht die Norsk Hedensk Front, nein. ich rede vom Black Circle und dem kampf gegen den kommerz! Das war genial, auch wenn ihr überall lesen werdet, dass der black circle nichts anderes gemacht hat, als ausländische bands zu terrorisieren, doch das ist nicht die ganze wahrheit.
    Wofür ich Christian auch respektiere ist, dass er nach etlichen jahren seine faschistische seite ablegt. ich bin nicht der meinung, dass man "nazis" die macht geben sollte, das ging schon einmal schief. ausserdem hat diese politische einstellung ein paar extreme fehler, die ich absolut krank finde. (zB die sache mit den juden)

    meine meinung noch einmal:

    ein paar ausländer in diesem staatle sind...nicht gerade spitze, aber nicht schlecht, weil man lecker döner und lecker spaghetti und sowas hat. werden es aber zu viele, wie als ich letztens in duisburg war (alter schwede...), find ich haut da was nicht hin.

    Der Count

    PS:Burzum (also Varg) spielte(n) BLACK METAL nicht heavy. merk dir das bitte. da gibt es einiges an unterschieden.
  • -Soldier- schrieb:

    was soll ich sagen ?
    in der schule hat man ein problem mit einem anderen mitschüler weil er nervt und
    am nächsten tag kommt er mit seiner 5 türken mannschafft an.
    oder auf der schule wo ich jetzt bin haben wir 4 russen in der klasse gahabt.
    diese haben sich aufgespielt als wären sie der Chef der klasse etc.


    über die jahre hinweg hat man diese ausländischen gäste
    dann nicht mehr sehr gerne.
    und wenn ich immer diese sätze höre "scheiss rassist" "kack nazis"
    denke ich die angesprochenen leute müssen nen grund haben wieso sie so über die personen denken.
    von allein kommt nichts.



    Naja..... sowas hörste auch von Deutschen..... .
    Ausländische Gäste ?? Naja du musst es ja wissen:D

    Und das mit dem '' Scheiß rassist'' u. ''Kack Nazis'' .
    Was soll man den sonst sagen ? :grrr:
    Soll man sagen, jaja macht man weiter und verhaltet euch weiter so beschissen ?
    Naja..... dann denk mal so weiter :rolleyes:
  • XodoX_1986 schrieb:

    Naja..... sowas hörste auch von Deutschen..... .
    Ausländische Gäste ?? Naja du musst es ja wissen

    Und das mit dem '' Scheiß rassist'' u. ''Kack Nazis'' .
    Was soll man den sonst sagen ?
    Soll man sagen, jaja macht man weiter und verhaltet euch weiter so beschissen ?
    Naja..... dann denk mal so weiter


    Naja.... watt so weiter denken ?
    Naja... so ist es junge!
  • Schade, Wenn ich hier was zu sagen hätte ,dann würde jetzt was schönes unter eurem Nick prangern:fuck:
    Wahrscheinlich seit ihr zwei alte säcke, die anscheinend gegen alle was haben , außer sich selbst.
    Ihr habt euch ganz schön disqualifiziert !:D:fuck:
    Naja dann seit mal weiter so *zensiert* :grrr:
    Wisst ihr wie man sowas nennt ?

    Rassismus

    Und da sagt einer alle über 70 haben Lebenserfahrung:D
    Ich find das einfach nicht in Ordnung und es ist unter allem niveau, wenn man so einen geistigen Dünschiss von sich gibt.



    Sorry Mods, aber einer musste ja mal was sagen...........