Mein board geht nicht los???

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hi,

    überprüf als aller erstes mal ob du die Stecker vom Gehäuse richtig mit dem Board verbunden hast (Power, Reset, etc.) Danach schließt du am besten mal den Lautsprecher an, vllt. gibt es ja irgendwelche Fehlercodes zu hören.

    Hast du den RAM Baustein richtig drin? Einfach nochmal raus und kräftig reindrücken. Gleiches würd ich mit den IDE Kabeln machen. Fährt den die Festplatte hoch? Sind außer dem Lüfter beim Booten noch irgendwelche Geräusche zu hören? Gehn die Lampen an Keyboard und Floppy?

    Mehr Infos wären hilfreich ;)

    Greets Manastir
  • Würde eigentlich auch eher auf einen defekt tippen.
    Was meinst du mit "in einem anderen Gehäuse funzt es". Es könnte beim umbau irgentetwas beschädigt worden sein, oder du hast beim einbau in dein neues gehäuse einen fehler begangen.

    Das die Lüfter loslaufen zeigt schonmal, das er Strom hat und das das board noch was vonsich gibt. Normalerweise würde ich wenn überhaupt nichts passiert auf ein gecrashtes bios tippen, aber daran wurde ja nix verändert oder???
    Du solltest jezt noch ein paar sachen überprüfen:
    - laufen die festplatten an(muss nich sehr laut sein also genau hinhören)
    - läuft der Graka lüfter?
    - Auf den meisten boards gibt es irgent wo eine status LED, meist rechts
    unten. Wenn es bei dir eine gibt, prüfe ob sie leuchtet oder blinkt und in
    welcher farbe sie leuchtet(meist grün oder rot).

    Wenn du noch garantie hast bring die kiste gleich zum händler!
  • dann hast du dein board wohl nicht richtig eingebaut
    atx boards sind ja alle genormt, wegnau wie die anordnung der "pins" auf der seitenwand des gehäuses. schau mal ob da alles richtig angebaut ist und nicht dass das gehäuse noch nen anderen kontakt mit dem board hat
  • Hi

    so wie du das beschreibst würde ich sagen es liegt an der stromversorgung denn die bleibt ja in den einzelnen gehäusen wenn du das board umbaust oder
    baust du das netzteil mit um ???

    wenn es in dem einen funzt und in dem anderen nicht werden wohl vom stromversorger -Netzteil zuleitungen - steckkontakte defekt - oxiediert sein oder das netzteil selber ist defekt
    der lüfter hat ja nicht direkt mit der stromversorgung des boardes zu tun.
    [size=1]up1[/size][size=1] [/size][size=1]up2[/size][size=1] [/size][size=1]up3[/size][size=1] [/size][size=1]up4[/size][size=1] [/size][size=1]up5[/size][size=1] [/size][size=1]up6[/size][size=1] [/size][size=1]up7[/size][size=1] [/size][size=1]up8[/size][size=1] [/size][size=1]up9[/size][size=1] [/size][size=1]up10[/size][size=1] [/size][size=1]up11[/size][size=1] [/size][size=1]up12[/size][size=1] [/size][size=1]up13[/size][size=1] [/size][size=1]up14[/size][size=1] [/size][size=1]up15[/size][size=1] [/size][size=1]up16[/size][size=1] [/size][size=1]up17[/size][size=1] [/size][size=1]up18[/size][size=1] [/size][size=1]up19[/size][size=1] [/size][size=1]up20[/size][size=1] [/size][size=1]up21[/size][size=1] [/size][size=1]up22[/size][size=1] [/size][size=1]up23[/size][size=1] [/size][size=1]up24[/size][size=1] [/size]
    [size=1][/size]
  • ich weiß jetzt nicht, ob mein vorschlag hilft, aber es gibt doch diese p4-stecker.

    bei manchen mainboards müssen diese angeschlossen sein, da sie sonst nicht anlaufen, bei anderen wiederum ist es egal, ob er dran ist oder nicht, probiers halt ma, bin mir aber wirklich nicht sicher.

    aber probieren geht über studieren.
  • thx erstmal @ all!
    aber weder das board ist kaputt noch das gehäuse!beide funzen mit je einem anderen board bzw. gehäuse!daran kann es nicht liegen! es laufen auch alle lüfter(cpu, graka, gehäuse etc.) und auch die festplatten starten! ich denke einfach das die beiden komponenten nicht mit einander wollen!
    @ unterhosenboy: was sind p4 stecker! entschuldige meine inkompetenz
    thx nochmal
  • Ich weiß gar nicht ob dein Netzteil soetwas hat, dass hat vier pole und die sind quadratisch angeordnet also so:

    xx
    xx


    Ja und da gibt es einen passenden anschluss auf dem board. und ich glaube pentium prozessoren brauchten diesen anschluss, da sie so viel strom gezogen haben. bin mir aber nicht sicher, werd mich mal genau informieren und hoffe ich kann dir dass dann besser erklären.
  • Beim Einbau deines Mainboards hast du ja zu den Schrauben für das Mainboard auch die dazugehörigen Abstabdshalter. Wenn diese aus Metall sind, musst du darauf achten, dass keine an nicht benötigten stellen sitzen. Diese können einen Kurzschluss auf dem Mainboard verusachen.
  • Doch es kann durchaus noch strom auf anderen Leitungen drauf sein. Der Abstandshalter kann zum Beispiel das Bios überbrücken oder sonstetwas. ICh hatte dieses Problem mal bei einem Kunden der partou nicht zugeben wollte, das Mainboard aus dem KomplettPC ausgebaut zu haben. Die Entfernung eines Abstandshalters der an einer falschen Stelle (gibt ja die A und B möglichkeit) lag, löste das Problem.
  • Auch ausserhalb des Gehäuses??? Aber in dem anderen Gehäuse ging es?? Also das MB merkt eigentlich nicht ob es in einem Gehäuse ist oder nicht. Ausser man will das unbedingt (open Case funktion im Bios)
  • Ich würde gerne nochmal auf den quadrischen "P4 stecker" zurückkommen.
    Dieser wird nähmlich nicht nur bei Pentiums, sondern auch bei Athlon64 gebraucht. Ohne den hat das Board zwar strom und manche sachen laufen an, aber der Prozessor hat nich genug Strom.
    Es wäre gut wenn du mal schreiben könntest was du für nen Rechner hast. (Board, Netzteil, CPU, Graka).

    Es könnte aber auch sein das irgentwo auf dem Board ein Kurzschluss vorhanden ist, z.B. bei evtl. Steckern für (front)usb, bei denen teilweise jeder pin einzeln aufgesteckt werden muss und bei denen man schnell mal was verwechselt.
  • Hi

    so wie du das beschreibst würde ich sagen es liegt an der stromversorgung denn die bleibt ja in den einzelnen gehäusen wenn du das board umbaust oder
    baust du das netzteil mit um ???

    Diese Frage wäre noch interresant. BEem Umbau in das Gehäuse in dem alles lief, wurde auch das Netzteil mit umgebaut?
    Alle Gehäuse eigenen Kabel (diese ganzen kleinen Kabel für die LED's und Schalter) mal weglassen. Das Board kann man mit dem überbrüken der entsprechenden Pins per Schraubendreher starten.
  • naja scheinbar nicht mit allen ;)
    wichtig ist folgendes:
    Das Mainboard und das Gehäuse haben (wenn man die kleine Kabel für LED und Schalter weglässt) keinerlei Schnittstellen und wissen deswegen nichts voneinander (bei einem "schwebender Aufbau" z.B hast du gar kein Gehäuse).
    Das Netzteil und das Board haben nicht nur eine reine Strom-, sondern auch eine Art Datenleitung. Da könnte ich mir durchaus Probleme vorstellen.
    DH ich schliesse mich meinem (sehr weit oben) vorredner an, die kombi Netzteil<->Mainboard dürfte das Problem sein.