hilfe wo ist meine linux iso datei...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ??? linux install. gigbytes weg

    habe mir gerade linux install. ... auf die gleiche partition wie windows...ich hab ne 80GB festplatte... nach meinem "Arbeitsplatz" fehlt jetzt aber fast die hälfte hä??????
    Es zeigt nur noch 45 GB an..

    Kann ich das partitionieren wenn ich linux schon drauf noch mal irgendwie verändern und linux auf ne andere partition werfen???
    Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.
    Albert Schweitzer
    14.01.1875 - 04.09.1965
  • abe mir gerade linux install. ... auf die gleiche partition wie windows


    das wage ich doch mal kurtz zu bezweifel :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
    warscheinlich hast du dir ohne es zu wissen ne 35 GB Linux patition angelgt (öffne dochmal in linux ne konsole und gib "df" ein.). mit windows kannst du nicht auf die linux patiton zugreifen wiel das nen komplett andres filesystem ist.
  • Manche Distributionen legen recht "großzügig" Partitione an. Linux braucht aber selten mehr als 3 bis 4 GB.

    Werkzeuge wie Partition Magic können mittlerweile auch Linux-Partitionen in der Größe verändern, sofern sie mit EXT3/2 formatiert sind.

    Unter Linux kannst du im Prinzip einfach eine neue passende Partition anlegen, kopierst alle Dateien in die neue Partition, änderst den entsprechenden Eintrag in der Datei /etc/fstab sowie im Bootmanager (meist /boot/grub) und Lnux sollte von der neuen Partition booten. Nach einem Test kann dann die alte Partition weg.

    Unter Linux kannst du beispielsweise mit cfdisk Platten partitionieren oder anzeigen lassen (einzugeben in einer Konsole).

    Grüße
    Michael
  • ...es ist voll komisch in win zeigt es mir 3 Partitionen an, in linux 5....
    werden die linux partitionen in windows nicht erkannt? wenn ja kann man das ändern und sozusagen seine partition mounten...

    PS: Wie kann man die ganze Festplatte unter Linux durchforsten und nicht nur einzige ordner.... gibt es auch einen "code" mit dem man z.B nach mp3 suchen kann wie in win. " *.mp3 "
    Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.
    Albert Schweitzer
    14.01.1875 - 04.09.1965
  • Zum Auffinden von Dateien: unter der grafischen Oberfläche bieten ja die FileManager wie Konqueror Suchfunktionen. In der Konsole gibts zwei Möglichkeiten. Die schnellere setzt das Pflegen einer Indizierungsdatenbank voraus. Die andere Variante ist der find Befehl:

    Grundsyntax: find < startpunkt der suche > < suchparameter > < aktionen >

    Um die ganze Platte zu durchsuchen, gib als Startpunkt einfach / ein.

    Es gibt viele Suchparameter. Beispiele dafür:
    -name < suchmuster >
    Das sucht nach Namensmustern, z.B. -name *.mp3
    -type < dateityp >
    mögliche Typen sind d für Directory, f für File, l für Link
    -perm < rechte >
    Sucht nach Dateien mit bestimmten rechten
    -atime + < Tage >
    Sucht nach Dateien, die in den letzten x Tagen angefasst wurden, z.B. -atime +10

    Aktionen: um die Treffer anzuzeigen, gibt einfach -ls als Aktion ein.

    Werden mehrere Angaben gemacht, werden alle Bedingungen mit UND verknüpft.
    Ein komplettes Beispiel:

    Finde alle MP3-Dateien unterhalb des Ordners /music, die in de letzte 5 Tagen benutzt wurden:
    find / -name *.mp3 -atime +5 -ls

    Grüße
    Michael