Arbeitsspeicher

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 1. Darauf achten, für welche RAM-Typen dein Mainboard geeignet ist.

    2. Neuere Module laufen in älteren Boards eher als umgekehrt:
    z.B.: i.d.R. sind DDR-400 Module auch in Boards für DDR-266 oder -333 lauffähig. Aber DDR-266-Module in einem Intel 865-er Board wären Mist.

    3. Nimm auf JEDEN Fall Markenmodule - deine Rechnerstabilität wird es dir danken! Etwa INFINEON, SWISSBIT, KINGSTON, MDT, SAMSUNG etc.

    4. Wenn dein Mainboard Dual-Channel-RAM unterstützt (bei neueren Boards mit Intel 865/875/925-Chipsatz), dann paarweise die RAMs ergänzen.

    -----------

    Eigentlich ein Thread für's Hardware-Forum :rolleyes:
  • Doc Lion schrieb:

    1. Darauf achten, für welche RAM-Typen dein Mainboard geeignet ist.

    2. Neuere Module laufen in älteren Boards eher als umgekehrt:
    z.B.: i.d.R. sind DDR-400 Module auch in Boards für DDR-266 oder -333 lauffähig. Aber DDR-266-Module in einem Intel 865-er Board wären Mist.

    3. Nimm auf JEDEN Fall Markenmodule - deine Rechnerstabilität wird es dir danken! Etwa INFINEON, SWISSBIT, KINGSTON, MDT, SAMSUNG etc.

    4. Wenn dein Mainboard Dual-Channel-RAM unterstützt (bei neueren Boards mit Intel 865/875/925-Chipsatz), dann paarweise die RAMs ergänzen.



    -----------

    Eigentlich ein Thread für's Hardware-Forum :rolleyes:



    Stimmt, kannst aber auch einzelne Bausteine kaufen, nehmen wir mal an du hast ein Board mit intel Chipsatz, welche der Kollege Doc Lion bereits aufgelistet hat , sofern diese Bausteine Bauart gleich sind.

    Ein Beispiel:

    Du hast n Nforce 2 Ultra oder n Intel 875 Chipsatz auf deinem Motherboard so kannst du dir 512 MB DC-RAM rein bauen oder du kaufst dir 2 gleiche RAM Speicher mit je 256 MB (Marke, CL und Mhz müssen gleich sein, sonst funzt es net!) Wenn du dann den RAM drinne hast hast du den gleichen Ram Wert wie wenn du "nur" 1024 MB DDR im Single-Channel Modus hast! DC-RAM ist ne Preiswerte alternative zu gigantischen Ram Mengen mit Hoher Geschwindigkeit! Optional würde ich aber selbst nicht unter PC3200 sprich DDR 400 greifen da sonst der Performance gewinn ausbleibt!

    mfg
  • falls du einen nforce2 chipsatz hast dann werden die standard twinmos (ohne twister usw..) speicher nicht gehen, habe schon 3 stück getestet bis mich mein freundlicher händler darauf hinwies, dass die speicher mit den board inkompatibel seien....und bei den sündhaft teuren corsairs musst du darauf achten, daß evtl nur ein stick von deinem rechner akzeptiert wird..am besten du informierst dich mal auf der hp von dem hersteller der rams wegen kompatibilität!
  • kannst du dir 512 MB DC-RAM

    Es gibt keinen DC RAM. Das wären dann entweder 2x 256MB oder es ist eine Herstellerverarsche. DC = Dualchannel. Da du einen Riegel nunmal nur mit einem Kanal betreiben kannst (und nicht mit 2) ist das wohl sinnlos.
    Marke, CL und Mhz müssen gleich sein, sonst funzt es net!

    Auch Quark, die Marke spielt keine Geige, und bei etwa 5 Speicherhersteller Weltweit, weisst du sowieso nicht von wem der Speicher wirklich kommt (ausser du kaufst dir sowieso Markenspeicher, was auf jeden Fall empfehlenswert ist)
    Auch die CL muss nicht gleich sein, da du es sowieso auf den des schlechtesten Riegels einstellen (lassen) musst.
    Das Gleiche gilt übrigens für die Taktfrequenz, es werden immer beide mit der gleichen (langsamsten) Frequenz angesprochen, egal was auf dem Etikett steht.



    @Boom, wenn du dir ihn als z.B KomplettPC gekauft hast, und ihn nicht auseinandernehmen willst, gibt es Tools wie SisoftSandra die dir so ziemlich alles auslesen.
  • m
    Mal Ne Blöde Frage ^^

    woran seh ich , was mein PC fürn speicher hat ? ^^

    also ich find dat net....muss ich dafür den PC auseinander nehmen ?

    Du musst beim booten del drücken und schon bist du im Bios und kannst gucken was du für rambausteine hast