JAJA Deutschland

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • JAJA Deutschland

    JAJA unser Deutschland. Also meine Frage an euch, was haltet ihr zurzeit von den Umständen in DE?? Und wie würdet ihr sie lösen?? Stichwort: Arbeitslosigkeit und steuern. Eure Antworten sind gefragt :lego:

    Oder was stört euch zurzeit am Staat??
  • Mich stören die ganzen Nörgler... Nur solch eine Meinung haben, die BILD diktiert...

    Uns gehts ja so schlecht. Wer hat von uns ein Auto? Wer hat ein warmes Zuhause. Wer von euch verhungert? Habt ihr PC und TV? Raucht ihr oder trinkt ihr Alkohol? Seit ihr oder eure Familei gesund?

    Ich finde den Pessimismus zum kotzen.

    -----

    Trotzdem, was würde ich änden.

    1. 52 % der arbeitenden Bevölkerung sind Beamte, die keine Beiträge in Rente usw. zahlen und die viel zu hohe Pension bekommen... abschaffen... wieso sollen Schulen und z.B. die Argentur für Arbeit staatlich sein? Nur das nötigste sollte weiterhin Beamtentum bleiben: Exikutive, Legislative und Judikative. Mehr nicht.

    2. Rentenversicherung, Pflegeversicherung usw.. abschaffen... -> Pflicht zur Versicherung, wie beim KfZ, Problem dabei, die jetzt bereits Rente bekommen oder bald bekommen, wird hier allerdings nichts gemacht, dann Prost Mahlzeit...

    3. Investieren in Bildung und Wissenschaft (ich weis, sagt jeder, ist aber auch so)...

    4. Arbeitslose Auflagen erteilen (Parks etc. instand halten)

    5. Kinder fördern

    Das war es grob. Aber es ist leichter gesagt, als es in die Wirklichkeit um zusetzen...

    Vorschläge wie:

    - Diäten der Politiker senken
    - weniger Ausländer ins Land lassen
    - die DM zurück holen

    oder sonstige Bild-Thesen sind absolut blödsinnig und hilft dazu gar nicht bei. Die Diäten... wieviel macht das schon... ausserdem kann ja Schröder oder die anderen Regierungsmitglieder ein zweiten Job annehmen. Vielleicht ist der Kanzlerjob bald nur noch halbtags *gg*

    MfG
  • Joa. Deswegen sage ich ja -> in Bildung und Wissenschaft.

    Ich kann von mir aus sagen, dass ich in der Realschule nicht gefordert und gefördert wurde. Man hat mir nie Hoffnung gemacht. Du bist schlecht etc...

    4 Jahre später. Habe mein Abi mit 1,4 gemacht. Studiere... usw...

    Die Bildung in diesem Land ist unter aller Sau. Mir können einige 18-jährige nicht sagen, wer Kanzler oder Präsident deiser Nation ist.

    Traurig. Oda?

    MfG
  • Schön geschrieben ktm world!Mich kotzen die Nörgler auch an,die den Slogan "BILD Dir Deine Meinung" zu wörtlich nehmen.

    Was mich persönlich ankotzt,lässt sich getrost auf alle westlichen Länder übertragen:Wie sollen die Manager der Top-Firmen,dem Volk erklären,dass sie sich dumm und dämlich verdienen,sie andererseits aber "gezwungen" sind,tausende Stellen zu streichen oder in den osteuropäischen Raum zu verlagern?Antwort:"Wir müssen Wettbewerbsfähig bleiben!" - Ja,Ihr mich auch!:(
    [SIZE=1]Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, gib ihm Macht.
    AbrahamLincoln
    [/SIZE]
  • ein einfacheres steuersystem, die steuern SINNVOLL nutzen (Stern TV bzw Spiegel TV zeigen öfters für was sinnlos geld ausgeben wird), GEZ und alle Abzockvereine abschaffen die nur zum Geldscheffeln geboren worden sind und EFFEKTIV nichts bringen, stärkeres kontrollieren der Sozial Hilfe Empfänger damit Sozialschmarozzer keine chance haben, bessere intigration von ausländischen Mitbürgern (keine Türken- bzw. Russenviertel)

    ^^
  • ktm-world schrieb:

    Mir können einige 18-jährige nicht sagen, wer Kanzler oder President deiser Nation ist.
    MfG


    In die Bildung sollte echt investiert werden. Tut mit Leid ktm, aber der Satz kam gerade passend.
    Ich finde auch wie B-H sagt dass leider leider ein Großteil der deutschen Judend (aber auch die anderer Länder) immer mehr verdummt. Nicht umbedingt durch gewohnte Saufabende (teils aber wohl), sondern auch einfach durch die Lustlosigkeit und dem Desinteresse an der Gesellschaft. Welcher Jugendliche liest schon Zeitung ? Welcher Jugendliche sieht sich Nachrichten im Fernsehen an ? (Ich rede hier nicht von den Abendnews auf RTL2) Kaum einer macht es. Und wenn sich die Jugend trifft wird auch nicht über gesellschaftliche / wirtschaftliche Themen und Probleme geredet weil es ja keinen aufgrund des Desinteresses interessiert. Und wenn einer es tut, wird darüber gelacht.
    Ich denke dass ist einer der größten Probleme der Zukunft, da die Jugend ja auch die Zukunft ist, die bald einmal Geld verdienen soll und die Renten finanzieren müsste. Doch viele Jugendliche haben überhaupt keine Vorstellung davon wie sie überhaupt den ganzen Tag arbeiten sollten ...
    [SIZE=1]
    Ein Nickname sagt nichts über die wahren Ziele eines Menschen aus !
    [/SIZE]
    [SIZE=1](+BeefCake) hg du weißt nichmal wo kolumbien liegt ? || (+HG) doch, süd-afrika is schon noch klar
    (+N1GHT-R3NT13R) keiner Lust n bisschen Zombie metzeln ? | (+misfits) doch ich | (+misfits) aber bin erst bei 77 % porno laden
    (@WM-Shrotty) wie kann man alle lieder die man in itunes hat inne txt datei schreiben? || (+LordRiot) notepad[/SIZE]
  • Leecher schrieb:

    Ich denke dass ist...


    Keiner ist perfekt *g*. Ich habe aber echt eine Rechtschreibschwäche... gerade bei unkonzentriertheit...

    Es war doch in den anderen Jahrzenten wohl kaum anders. Aber egal.
    Es kommt drauf an, mit welchen Jugendlichen du dich ab gibst. Ich interessiere mich für Politik und die alltäglichen Dinge. Und über Politik versprech eich auch (nicht wenig). Und in mein Freundeskreis bzw. bei meinen Studium sind auch sehr viele zu finden...

    Also ist das ein bisschen Pauschal gesagt, dass ein Grossteil der Jugend desinteressiert...

    MfG
  • Was freue ich mich doch dass hier endlich auch mal was Innenpolitisches angesprochen wird. ;)

    Erstmal kurz zu den Beiträgen hier …
    1. 52 % der arbeitenden Bevölkerung sind Beamte
    NIE IM LEBEN! Niemals sind 52% der Bevölkerung Beamte … ich weiß nicht wo du das her hast, aber das ist für mich unvorstellbar.
    wieso sollen Schulen und z.B. die Argentur für Arbeit staatlich sein? Nur das nötigste sollte weiterhin Beamtentum bleiben: Exikutive, Legislative und Judikative. Mehr nicht.
    LOL, im Anschluss daran beschwerst du dich übers Bildungswesen, meinst aber dass Schulen nicht staatlich sein sollen. Aber genau da liegt das Problem! Wir machen uns mit unserem scheiss Förderalismus total kaputt. Es kann doch nicht der Ernst der Regierung sein, dass man in Hamburg ne andere Bildung bekommt als in München, und im Ruhrgebiet anders lernt als in Berlin! Wir sind EIN Land, und wenn es hier mal voran gehen soll, müssen wir uns mal zusammensetzen und ein einheitliches Bildungssystem schaffen.
    Mal ganz abgesehen davon ist die Bildung nicht das einzge, das unter dem Förderalismus leidet - aber darum gehts ja zunächst nicht.
    Übrigens müssen Lehrer nicht beamtet werden … hier im Osten ist das eh nicht der Fall.

    3. Investieren in Bildung und Wissenschaft (ich weis, sagt jeder, ist aber auch so)...
    Mag sein, aber noch wichtiger: investieren in Wirtschaft. Das lässt sich einfach realisieren, in dem man mal über die Steuern nachdenkt und diese bis aufs wesentliche abschafft - so dass die Firmen entlastet werden.
    Außerdem muss man den Wirtschaftsstandpunkt Deutschland attraktiver machen, mal darüber nachdenken, warum VW seine Autos im Osten von schwarzen grünen und gelben bauen lässt, und dann schauen, was man tun kann, damit VW sich sagt - ah, es lohnt sich doch, in Deutschland zu produzieren!

    4. Arbeitslose Auflagen erteilen (Parks etc. instand halten)
    Haha, willste nen ehemaligen Oberarzt oder nen Diplomlehrer zum Müllsammler machen? Willste mir etwa erzählen, dass diese auf ihrem Gebiet hochqualifizieren Leute sich um den Dreck im Park scheren sollen? Meinst du, dass die meisten sich nicht darum bemühen, Arbeit zu finden?
    Dann erzähl ich dir mal was. Ich war letztens auf dem Arbeitsamt, glücklicherweise in einer völlig anderen Angelegenheit als die Jobsuche, und es ist wirklich traurig zu sehen, wir teils sehr junge Leute mit einem begeisterten Gesicht das Gebäude betreten, und es mit einem ebenso begeistertem Gesicht und nem Stapel Formulare wieder verlassen.
    Und jetzt willst du mir erklären, dass die Schichten im Park schieben sollen? - Na wo sollen wir denn noch hinkommen …

    - Diäten der Politiker senken
    Nicht nur Diäten, auch das Gehalt. Man muss einen Menschen dazu bringen, sich in den Bundestag zu setzen, weil er was machen will, weil er sich für das Land und das Volk einsetzen will - und nicht weil er scharf auf das Geld ist. Übrigens, wenn man fähige Politiker sucht, sollte man besser in manchen Gemeinderäten nachschauen als im Bundestag …

    Vielleicht ist der Kanzlerjob bald nur noch halbtags *gg*
    Wenn man danach geht, wo der Kanzler wirklich "arbeitet", ist er das jetzt schon.

    Was mich persönlich ankotzt,lässt sich getrost auf alle westlichen Länder übertragen:Wie sollen die Manager der Top-Firmen,dem Volk erklären,dass sie sich dumm und dämlich verdienen,sie andererseits aber "gezwungen" sind,tausende Stellen zu streichen oder in den osteuropäischen Raum zu verlagern?Antwort:"Wir müssen Wettbewerbsfähig bleiben!" - Ja,Ihr mich auch!
    Solche kapitalistischen Arschlöcher wirst du immer wieder finden … aber ich denke, dass auch Firmenbosse gibt, die nicht so handeln - man hört nur nie was von ihnen. ^^ Um solche Dinge zu ändern müsste man einfach nur das Steuersystem erneuern … komplett erneuern.
    Aber dazu sind unserer Politiker ja viel zu dämlich. Stattdessen macht ein Bundestags-Idiot nen derart schwachsinnigen Vorschlag für eine "Grillsteuer". Da fällt mir nur eines zu ein … der Typ muss wohl sonst nichts zu tun haben!

    Manchmal denke ich wirklich, dass man in Deutschland ne Diktatur aufbauen müsste - und einen fähigen Menschen zum Diktator ernennen sollte. Mit dämlichen Menschen funktioniert eine Demokratie nunmal nicht.
    Aber das sei mal nur nebenbei gesagt - es wird niemals so sein, daher baue ich das auch nicht weiter aus. :)

    GEZ und alle Abzockvereine abschaffen die nur zum Geldscheffeln geboren worden sind und EFFEKTIV nichts bringen, stärkeres kontrollieren der Sozial Hilfe Empfänger damit Sozialschmarozzer keine chance haben
    Jawohl! GEZ, GEMA und wie sie alle heißen - weg damit.
    und Sozialschmarotzer? Also mal ehrlich, nur weil RTL Explosiv und die BILD einmal im Monat über einen Fall von Schmarotzern berichten, kann man doch noch lange nicht sagen, dass viele Sozialhilfeempfänger den Staat nur abkassieren. Sicher sollen solche Leute ordentlich bluten, aber die Menge der Sozialhilfeempfänger lebt beim besten willen nicht mit nem Haus und zwei Autos!


    Was uns fehlt, ist eine stolze Mentalität. Sagt mir doch mal, wie viele deutsche Bürger sich mit dem Satz "ich bin stolz auf mein Land" identifizieren wollen! In Amerika oder England kommste da bestimmt auf gut 80%, in Deutschland … vielleicht auf 20. Leute wir sind ein Neidervolk! Dieser Begriff geht mir nicht aus dem Kopf seid irgendjemand bei Christiansen jenes gesagt hat. Und die Politik verkörpert diese Bild immer wieder perfekt aufs Neue. Seis zum Beispiel die Autobahnmaut - da wollte der Stolpe, der von Technik so viel versteht wie ein Blinder vom Sehen, uns ein tolles Mautsystem andrehen, hat wohl gedacht TollCollect entwickelt sowas alleine (DAS … muss staatlich organisiert werden!) und siehe da, es ging total in die Hose. Und nun - unsere Nachbarländer im Süden betreiben ein seid Jahren funktionierendes Mautsystem, und wir gucken wie blöde.

    Jaja, so ist das. :cool:
  • MG-TX schrieb:

    Solche kapitalistischen Arschlöcher wirst du immer wieder finden … aber ich denke, dass auch Firmenbosse gibt, die nicht so handeln - man hört nur nie was von ihnen. ^^


    Nike,Adidas,Bosch,VW,BMW - Das sind für mich "Top-Firmen" und alle haben Standorte im Ausland (Ja,ich weiß das Nike eine US-Amerikanische Firma ist ;) )

    Sicher gibt es solche und solche,nur leider überwiegen die "Wichser"...

    Zur Maut:
    Das wir (also die Deutschen) das System nicht gebacken bekommen,liegt nicht daran,dass wir es nicht können,sondern schlicht daran,dass es zu kompliziert ist.TollCollect will es mit der Maut noch nicht gut sein lassen:Sie haben noch viel mehr damit vorgehabt.Beispielsweise Daten zu Navigations-Systemen an die Telekom verkaufen,unter anderem.

    Im Süden klappt es deshalb,weil es eben dort,nur um die Maut geht...

    Was uns fehlt, ist eine stolze Mentalität. Sagt mir doch mal, wie viele deutsche Bürger sich mit dem Satz "ich bin stolz auf mein Land" identifizieren wollen! In Amerika oder England kommste da bestimmt auf gut 80%


    Da drüben ist die Propaganda halt einfach besser - Wir haben ja schon mehr als einmal schlechte Erfahrungen damit gemacht.:rolleyes:

    Hier wird man ja schon gejagt,wenn man auch nur im geringsten einen Patrioten verkörpert - Vergangenheitsbedingt,versteht sich.Hat also nix mit einem "Neidervolk" zu tun.

    Zur GEZ:
    Das meint ihr nicht ernst,oder?

    Ich zahle lieber meine Gebühren,hab dann dafür ein ordentliches Programm,wie Reportagen und gute,alte Film-Klassiker,als mir den ganzen Tag auf RTL anhören zu müssen,wer mit wem in der Besenkammer vögelt oder wer sich heute wieder die Lippen hat aufspritzen lassen.
    [SIZE=1]Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, gib ihm Macht.
    AbrahamLincoln
    [/SIZE]
  • Und andere Länder haben keine Schulden?LOL!Schönes Argument!:rolleyes:

    Ohne Deutschland wäre die Welt so ziemlich am abkacken:
    1. Zweit-Größter Förderer/Spender nach den USA.
    2. Exportschlager Nummer 1,USA auf Platz 2 verwiesen.
    [SIZE=1]Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, gib ihm Macht.
    AbrahamLincoln
    [/SIZE]
  • sn00 schrieb:

    deutschland ist zum lachen.
    allein die schulden loooooool


    ich will ja deine allgemeinbildung nicht angreifen, aber es gibt ca 10 länder wenn nicht weniger auf der welt, die keine schulden haben
    und das sind ur die ölstaaten
    die usa haben alleine in der amtszeit von bush ca 1 billion schulden gemacht
    ein billion, dass sind 1000 milliarden
    ich glaub viele wissen nicht ,dass nicht schröder diese schulden gemacht, hat sondern kohl
    auch zum beispüiel durch die wiedervereinigung
    deshalb müssen nun reformen her
  • Zur Maut:
    Das wir (also die Deutschen) das System nicht gebacken bekommen,liegt nicht daran,dass wir es nicht können,sondern schlicht daran,dass es zu kompliziert ist.TollCollect will es mit der Maut noch nicht gut sein lassen:Sie haben noch viel mehr damit vorgehabt.Beispielsweise Daten zu Navigations-Systemen an die Telekom verkaufen,unter anderem.

    Im Süden klappt es deshalb,weil es eben dort,nur um die Maut geht...
    Und was sagt uns das? - Der Staat hat versagt!
    Wenn TollCollect es eben nicht auf die Reihe bekommt, muss der Staat sich darum kümmern, dass das dort mal voran geht oder auf ne andere Firma wechseln. Dass dies nun auch nicht mehr so einfach möglich ist, liegt ja wiederum daran, dass sich von unserer Regierung ein paar Technik-Idioten damit beauftragt haben, für die Maut zu sorgen, und mehr an abgesicherte Verträge dachten als an technische Möglichkeiten.


    Da drüben ist die Propaganda halt einfach besser - Wir haben ja schon mehr als einmal schlechte Erfahrungen damit gemacht.:rolleyes:

    Hier wird man ja schon gejagt,wenn man auch nur im geringsten einen Patrioten verkörpert - Vergangenheitsbedingt,versteht sich.Hat also nix mit einem "Neidervolk" zu tun.
    Wenn man stolz auf sein Land ist, ist man nicht permanent neidisch auf andere Länder - so einfach ist das.



    Zur GEZ nochmal:
    War gestern wohl etwas müde, naja wie dem auch sei, letztendlich bekommt man von der GEZ sowieso nicht allzuviel mit. Von seinem Konto gehen halt die Gebühren ab und dann hat sich das. Von daher … ist es schon OK.
    Wenn man über die Höhe der Gebühren nachdenken will, kann man das tun, das soll aber wieder eine andere Frage sein. ;)
  • Ähm, nochmal zur GEZ! Wer ARD und ZDF schaut und GEZ bezahlt dann ist das ja in Ordnung, allerdings nicht wenn man diese Sender nicht schaut! Dazu gehöre auch ich da ich fast immer RTL, SAT1 oder PRO7 schaue und vllt 2min im Monat mal ganz kurz ZDF! Und dafür so viel Kohle zu löhnen! Schliesslich ist das ein Dienst der nicht genutzt und möchtest du für etwas bezahlen was du garnicht tust? Das ist so als müsstest du deinem örtlichen Zoo 20€ im Monat an Eintrittsgeldern geben obwohl du nicht einmal in den Zoo gehst. Für mich ist sowas unverständlich, vor allen dingen die Versorgung von Adressen. Ebenfalls Unnötige Abzockerrei an Autos! Soweit ich weiss bezahlt man in Amerika weit aus lange nicht so Gebühren für irgendwelche Kontrollen am Auto wie bei uns! Naja, bevor ich mich noch weiter Aufrege mach ich hier mal Schluss ;)
  • Wen interessiert die GEZ? Es zwingt dich ja auch keiner, die Gebühren zu zahlen. Habe während meines Studiums 4 Jahre lang keine GEZ-Gebühren gezahlt und ich lebe immer noch. Außerdem werde ich nie auch nur einen einzigen Cent an die GEZ bezahlen.

    Meiner Meinung nach wird dort zu viel Panik getrieben. Wollte während meiner Studentenzeit die GEZ-Gebühren vom Sozialamt übernehmen lassen, was meint ihr was die mir da alles erklärt haben, wenn du doch mal erwischt werden solltest. Oh je, ich kam mir schon vor wie nen Schwerstkrimineller.

    Also daran sollte man seinen Frust nun wirklich nicht alleine ablassen. Es gibt schlimmeres.

    Viel schlimmer ist wirklich die Bildungspolitik und die allgemeine Politik. Wenn ich mir so die jüngeren Generationen anschaue dann sehe ich da wirklich schwarz. So Nachrichten schauen ist ganz tabu da wirste gleich ausgelacht, wehe du kommst 5 Minuten zu früh zum Unterricht, da wirste gleich verprügelt und wehe du liest mal Zeitung oder sogar nen Buch, da wirste gleich als Streber abgestempelt.

    Liebe jungen Leute:
    Bei den Ausbildungsstellen da haperts in den meisten Fällen nicht an der Masse, sondern einfach daran dass ein nicht genügend qualifizierter Schulabschluss bzw. Allgemeinwissen vorhanden ist.

    Das Problem will ich nun aber auf Keinem Fall allein an der Jugend festmachen. Eine genausogroße wenn nicht sogar größere Schuld tragen die Lehrer. Wenn ich in der 8. Klasse gesagt bekomme, dass ich mit meinem derzeitigen Abschluss die 10.Klasse nicht bestehe, warum denn auch noch hingehen, bringt doch sowieso nichts...

    Bestes Beispiel unserer Politik ist ja der Streit um die neue Rechtschreibreform. Wieviele Jahre gibts die jetzt schon? 6,7,8 Jahre. Ich war in der 8. Klasse da wurde der Mist eingeführt, ist also schon ne ganze Weile her. Und nun fällt den Leuten ein, dass das alles Quatsch ist!! Das ist ja wohl nen Witz.

    Junge Leute, die eh schon Probleme mit der deutschen Sprache haben, lesen nun in der Zeitung die alte Rechtschreibreform und lernen in der Schule nach der neuen Reform. Die Reform kann nicht von heute auf morgen rückgängig gemacht werden, weil das Geld fehlt. Und wenn das Geld da wäre, dann ginge es auf Lasten des kleinen Mannes. Wobei wir beim Thema Steuern wären...

    cya

    EDIT: Ich finde den Staat hier schon seit langem zum :würg: !!!
  • mich kotzt an, dass steuergelder so verschwendet werden. da kam mal ne sendung über brücken. da ham die ne brücke(auffahrt zu ner autobahn oder so) zum teil gebaut und dann gemerkt, dass es doch garnet gebraucht wird. also bauabbruch und die begonnene brücke steht noch da. hat c. 20mio gekostet. und solche fälle gabs massig. und das war jetzt nur ein beispiel mit den brücken.
    außerdem fällt mir gerade ein: die meckern rum dass wir zu blöd sind8siehe PISA studie), aber wer ist schuld daran? die lehrer! schaut euch das doch an. nur noch alte leute über 50, die uns nur fertig machen wollen! (ok hat villeicht nich direkt damit zu tun aber wollte es ma loswerden)

    edit: achja die industrie kotzt mich hier auch besonders an: ich sag nur dosenpfand. hätte die industrie sich net quergestellt sondern mit der regierung zusammengearbeitet, dann hätten wir scho lange nen einheitliches system
    edit2: oder was hat der scheiss mit der maut gekostet? andere länder ham das scho seit 10 jahren und wir sind imemr noch zu doof dafür
  • MG-TX schrieb:


    Erstmal kurz zu den Beiträgen hier …NIE IM LEBEN! Niemals sind 52% der Bevölkerung Beamte … ich weiß nicht wo du das her hast, aber das ist für mich unvorstellbar.


    Woher ich das habe? Von Statistischen Bundesamt Deutschland. Finde dich damit ab.


    MG-TX schrieb:

    LOL, im Anschluss daran beschwerst du dich übers Bildungswesen, meinst aber dass Schulen nicht staatlich sein sollen. Aber genau da liegt das Problem! Wir machen uns mit unserem scheiss Förderalismus total kaputt. Es kann doch nicht der Ernst der Regierung sein, dass man in Hamburg ne andere Bildung bekommt als in München, und im Ruhrgebiet anders lernt als in Berlin! Wir sind EIN Land, und wenn es hier mal voran gehen soll, müssen wir uns mal zusammensetzen und ein einheitliches Bildungssystem schaffen..


    Was hat das denn damit zu tun? Man kann einheitliche Tests erstellen und bestimmen, ohne das Schulen staatlich sind. Also bitte. Natürlich auch gleicher Unterrichtsplan...

    MG-TX schrieb:

    Mag sein, aber noch wichtiger: investieren in Wirtschaft. Das lässt sich einfach realisieren, in dem man mal über die Steuern nachdenkt und diese bis aufs wesentliche abschafft - so dass die Firmen entlastet werden.
    Außerdem muss man den Wirtschaftsstandpunkt Deutschland attraktiver machen, mal darüber nachdenken, warum VW seine Autos im Osten von schwarzen grünen und gelben bauen lässt, und dann schauen, was man tun kann, damit VW sich sagt - ah, es lohnt sich doch, in Deutschland zu produzieren!


    Das Steuersystem muss erheblich einfacher gestaltet werden. Da ist sich sogar mal die Politik einig. Zum Thema Wirtschaftsstandpunkt: Höhere Arbeitsstunden (wenn ich höre das viele nicht mal bereit sind 40/Woche zu arbeiten, dann frage ich mich, was da los ist... in manchen Berufen wird 50 oder mehr ohne rumheulen gearbeitet) und viel weniger Lohnnebenkosten (ich sagte doch Rente, Pflege etc... Versicherung abschaffen und Pflicht zur Versicherung.) könnten vielleicht helfen. Und nochwas. Die Gewerkschaften... Die wollen nie Einschnitte machen und beschweren sich über die Bosse, Manager etc... aber die Bosse etc... von Ver.di & Co verdienen auch nicht schlecht...

    MG-TX schrieb:

    Haha, willste nen ehemaligen Oberarzt oder nen Diplomlehrer zum Müllsammler machen? Willste mir etwa erzählen, dass diese auf ihrem Gebiet hochqualifizieren Leute sich um den Dreck im Park scheren sollen? Meinst du, dass die meisten sich nicht darum bemühen, Arbeit zu finden?
    Dann erzähl ich dir mal was. Ich war letztens auf dem Arbeitsamt, glücklicherweise in einer völlig anderen Angelegenheit als die Jobsuche, und es ist wirklich traurig zu sehen, wir teils sehr junge Leute mit einem begeisterten Gesicht das Gebäude betreten, und es mit einem ebenso begeistertem Gesicht und nem Stapel Formulare wieder verlassen.
    Und jetzt willst du mir erklären, dass die Schichten im Park schieben sollen? - Na wo sollen wir denn noch hinkommen...


    Haha... Ich komm aus einer Gegend, wo fast 25 % Arbeitslosigkeit ist... und trotzdem werden hier Oberärzte und Lehrer ohne ende gesucht. Also dummer vergleich. Die hochqualifizierten Leute kriegen meist immer ein neue Arbeitsstelle. Ich kenne wenig Oberärzte die von Sozi leben. Also komm...


    MG-TX schrieb:

    Nicht nur Diäten, auch das Gehalt. Man muss einen Menschen dazu bringen, sich in den Bundestag zu setzen, weil er was machen will, weil er sich für das Land und das Volk einsetzen will - und nicht weil er scharf auf das Geld ist. Übrigens, wenn man fähige Politiker sucht, sollte man besser in manchen Gemeinderäten nachschauen als im Bundestag …


    Das liegt wohl am Menschen. Hast du en Job? Mach doch noch ein zweiten Job, für das Wohl der Gemeinschaft. Fast jeder Mensch denkt erst mal an sich oder an seiner Familie (wa snicht immer verwerflich ist).


    MG-TX schrieb:

    Jawohl! GEZ, GEMA und wie sie alle heißen - weg damit.
    und Sozialschmarotzer? Also mal ehrlich, nur weil RTL Explosiv und die BILD einmal im Monat über einen Fall von Schmarotzern berichten, kann man doch noch lange nicht sagen, dass viele Sozialhilfeempfänger den Staat nur abkassieren. Sicher sollen solche Leute ordentlich bluten, aber die Menge der Sozialhilfeempfänger lebt beim besten willen nicht mit nem Haus und zwei Autos!


    Da sind wir uns beide mal einig ;)


    Schönen Tag noch

    MfG