cpu temp

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das ist aber eher als Grenz- oder Abschalttemperatur, denn als Betriebstemperatur zu sehen!
    AMD gibt was von 90°C an

    Ein vernünftiger Betrieb von AMD- und INTEL-CPUs ist nach meiner Erfahrung immer bis etwa 60°C oder ein bisschen darüber möglich. Ab 65°C treten verstärkt Schwierigkeiten auf: PC hängt sich auf, macht Reset etc.

    Man könnte auch noch erwähnen, dass die AMD XPs keine Thermosicherung haben und druchbrennen können (wenn Kühlerlüfter z.B. defekzt ist), die INTEL P4s haben eine, die schaltet bei Überhitzung ab. nach Abkühlung geht die CPU dann wieder.
  • Intel hat aber als einziger Herrsteller einen Überhitzungsschutz! AMD hat diesen nicht!

    JEDOCH: Nicht mal so zum ausprobieren den Kühler abnehmen und ausprobieren ;)
    Kommt auch dann nicht gut! ;) So schnell schaltet die dann doch nicht ab ;)
    [SIZE="4"]
    Sei Realist, versuch das Unmögliche!
    [/SIZE]
  • @doc & idefix

    Soweit mir bekannt haben AMD-Systeme schon immer einen Überhitzungsschutz, oder irre ich mich. Desweiteren hatte Intel bisher keinen (wohl erst seit P4)
    Sogar der uralte K6 hatte schon abgeschalten bevor er zu heiss wurde!
    Sollte ich da falsch liegen bin ich gern bereit mich eines besseren belehren zu lassen

    so long pogona187

    Edit: hab grad lt. google gesehen dass wohl erst der AMD 64 CPU einen IHS integriert hat - möglicherweise hab ich was verwechselt - weiss aber mit Sicherheit dass sich mein alter K6 Rechner & mein nicht ganz so alter 1800+ abgeschalten haben bevor es zu heiss wurde (beim K6 war der Kühler net richtig drauf) und hatte mal aus ner Zeitschrift die Info dass es gerade bei AMD CPUs sicherer wäre zu übertakten weil das System sich abschaltet... kann aber im Moment nicht die Zeitschrift suchen...

    ---v naja man sollte trotzdem egal wer nen Schutz hat oder nich schauen dass der Kühler immer gut sitzt und auch der richtige ist, dann sollte es auch keine Probleme geben

    Edit:@Doc hast wohl recht,so war das

    noch n Edit: habs grad auch mit eben jenem 1800er ausprobiert.. der ist hinüber
  • Also die bisherigen AMD Athlon-CPUs (32 bit) hatten definitiv keinen Überhitzungsschutz. Bei den 64-bit CPUs weiss ich es nicht.
    Ich habs mal mit 'nem eh' angeschlagenen AMD K7-1200 probiert:
    nach 1,5 Sekunden ist der durchgebrannt. DEFINITIV!

    Dass Intel erst ab dem P4 sowas hat, weiss ich nicht, davor wars auch kaum notwendig. Aber eine P3-Sockel-1-CPU ging mit defektem Kühlerlüfter nie kaputt.

    Meine Erfahrung der letzten 10 Jahre:
    0 kaputte Intel CPUs
    ca. 6 kaputte AMD-CPUs (diverse Gründe)

    //EDIT:
    Vermutlich haben bei dir die MAINBOARDS bei Überhitzung abgeschaltet. Viele K7-Boards hatten einen Temperaturfühler im Sockel.
    Garantiert hat da nicht die CPU selber abgeschaltet. Und bei defektem Lüfter und zu kleinem Kühlkörper ist dann der AMD K7 schnell gegrillt!
  • Ich erinnere mich da an ein Video von vor etwa 2 Jahren. Bei Tom's Hardware gesehen:
    Bei laufendem 3D Shooter (ka was das damals genau war) bei einem AMD den Kühler abgenommen, sekunden später: Bild steht, Rauchfahne. Der Proz auf 300°
    Das gleiche bei einem damals aktuellen P4: Bild ruckelt, langsam, immerlangsamer, steht, Proz war nicht durchgebrannt. Kühler wieder drauf, spiel rennt direkt weiter.

    Der einzigen AMD Schutz von dem ich gehört habe (auch schon ein Jahr her), hat nicht zuverlässig funktioniert. Mal schaun was mit dem AMD64 passiert.
  • Hab nen P4 2.0 Ghz! Das komische ist, die CPU-temperatur liegt immer bei 83°C!
    Wenn ich nach dem start sofort ins Bios gehe steht dort schon eine Temperatur von 80-86 °C!
    Kann das sein? Oder ist das Messgerät irgendwie kaputt?

    PS: Hab sogar noch nen zweiten Lüfter eingebaut, hat aber nichts geändert...