meiner großen Liebe aus Ohio/Amerika

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • meiner großen Liebe aus Ohio/Amerika

    hallo !! Ich bin in letzter Zeit sehr sehr Traurig !

    Ich habe nämlich vor ca 4 Wochen das schönste was ich kenne aus meinen Händen gelassen. Ein Mädchen, sie heißt Rachel und kommt aus Hartville/Ohio
    war zum Shcüleraustausch in meinem Ort bei einer bekannten von mir.
    Ich war gleich beim ersten Blick in sie verliebt und normalerweise bin ich sehr sehr schüchtern aber sie hat mir die Augen geöffnet. Ich war jeden Abend mit Ihr bis 4 Uhr nachts zusammen und wir hatten so viel Spaß es ist einfach ein super nettes Mädchen aber am letzten Tag wo sie wieder in die USA flog hab ich Ihr meine Kette geschenkt und SIe will nächtes Jahr wiederkommen wenn es klappt.
    Ich wäre so froh wenn ich in die USA fliegen könnte und sie besuchen könnte oder wenn sich jemand findet der das mit mir macht aber das bleibt ein Traum
    denke ich........

    so jetzt wisst ihr alles (fast) ... :knu:


    na dann Gruß Euer (verliebte) Schorge

    [der seine liebe lange oder vieleicht nie wieder sieht]
  • Klingt hart, aber du wrist darüber hinwegkommen, Schorge.
    Die räumliche Distanz ist auf Dauer einfach zu groß.

    Musst halt ein Stipendium für USA ergattern - nee, sowas ist echt schwierig.

    Da kannman dir kaum was raten, ausser, dass du sicherlich bald ein anderes Mädel kennenlernen wirst.

    Meine Frau war, vor wir heirateten, mal ein Jahr in Großbritannien. Sie kam an Weihnachten dann her, ich an Ostern zu ihr und hab sie dann im Sommer abgeholt. Aber das war halt GB, nicht USA. Und es war auch nahe dran, auseinanderzubrechen.
  • mzee schrieb:

    ein flug in die usa ist nicht so teuer! ...

    Und dann?
    Was ändert das an der Entfernung?
    Gar nichts!
    Wenn die Liebe soooo groß ist, müsste sich einer der beiden zum Kontinent-Wechsel entschließen.
    Aber in dem Alter (18)???
  • hmmm ich mache gerade ne ausbildung als Dachdekcer also bin im 2 ten Lehrjahr wäre cool wenn man in den USA ne ausbildung machen könne oder echt den flug für 300€ das geht ja eigentlich ...
  • hmmm ich mache gerade ne ausbildung als Dachdecker also bin im 2 ten Lehrjahr wäre cool wenn man in den USA ne ausbildung machen könne oder echt den flug für 300€ das geht ja eigentlich ...
  • würd auch auf vergessen tippen da man nach so kurzer zeit wohl kaum sein herz verschenken kann! auch andere töchter haben schöne mütter :D:D:D und umgekehrt logisch auch!

    ich denk das hat keine zukunft...
    klingt mehr nach teenagerliebe
  • Versuch Kontakt zu halten und mach erstmal deine Ausbildung fertig.
    Kannst ja zwischen drin mal zu ihr fliegen, aber mach hier die Ausbildung zu Ende.
    Wenn du gut bist in deinem Job dann wander nach USA aus, aber nur wenn du wirklich gut bist und auch kein Problem damit hast viel zu arbeiten.
    Ist gut wenn man ne dadrüben mit ner abgeschlossenen Ausb. ankommt aber die Arbeitswelt dort sieht anderst aus. Bei denen zählt nicht großartig was du schon geleistet hast, sondern was du in der Gegenwart leistest.
    Zu der Beziehungskiste direkt, es gibt keine Garantie das es hält aber ein Versuch ist es wert.
  • das mit vergessen usw ... naja ich weis nicht ....

    Überlege dir einfach was wird in ein paar Jahren sein . Hats dich echt so mega weggeschossen das du dir dann denkst : "Scheiße Mann .... das wärs gewesen ?" und alles andere zwar vlt auch gut wär aber nicht DAS Perfekte ?
    Wenn du dir nicht 100 Prozentig sicher bist das es DIE Frau für dich war vergiss es .
    Wenn sie DIE Eine für dich ist , und du dir die Frage sicher mit Ja beantworten kannst , riskier alles .
    Brech Ausbildung ab , versuch ne Greencard oder weis der Himmel was zu bekommen und dort dann Fuß zu fassen . Ich weis , ein ziemliches Risiko , aber du wirst dir ansonsten in den Arsch beißen wenn du in 10 Jahren zurückblickst .... *in dem Fall scheiß einfach auf die Vernunft*
  • also ich glaube eine qualifiziertere Ausbildung hätte dir mehr chancen gebracht als Dachdecker , da dort eher fachleute gesucht werden (is nich abwertend ... is aber so... informatik und mathematik ist und bleibt gesucht...). musst eher die möglichkeit in betracht ziehen dass sie zu dir einwandert, da du wenn du in den usa keinen job kriegst auch auf alle sozialgelder verzichtest die du hier bekommen würdest... wenn du dort allerdings ne chance hast einzusteigen, dann ergreif sie ...ALLERDINGS: ohne englischkenntnisse (bzw. mit geringen Englischkenntnissen ergo ne 3 oder sowas auf Abschluss wirst du sicher nix kriegen was dich zufrieden stellt...) .

    Also das billigste wäre du wartest erstma ab...
  • vieleicht noch ein Tipp:
    besuch so viele englisch kurse wie möglich
    auch in den ferien
    ich glaub da gibts anzeigen in den zeitungen oder so
    nutze die ferien für englisch lernen
    wenn du die reinhängst dann denke ich könnte das mit dem job in usa was werden

    wünsche dir viel glück und das du dein Träummädchen wiedersiehst =)
  • Ich will dich nicht bevormunden, aber brich ja nicht die Ausbildung ab.
    In USA ist die Ausbildung wie sie bei uns ist nur in einer Art College, aber von minderer Qualität. Du erreichst niemals die Qualifikation wie du sie hier erlangen kannst.
    Und du hast noch Zeit dein Englisch in Kursen zu verbessern/aufzufrischen.
    Fazit:
    Hier Ausbildung beenden, dann erst rüber.
    Dann wird es schon schief gehen.
    Wenn du dein Verstand nicht abschaltest wirst du es schafen.
    Ich wünsch dir viel Glück bei deinem Vorhaben.