BulletProof FTP Server auf machen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • BulletProof FTP Server auf machen

    Wollte mal fragen, ob es schon iregndjemand geschafft hat ein FTP-Server hinter einem Router zum laufen zu bringen ?

    Auf der seite vom tool steht folgendes:

    Brainfuck-Quellcode

    1. Q4 - How to use BPFTP Server behind a router ? (linksys, netgear, shared connection)
    2. You need to forward requests from the router on port 21 (or the port you use) to the computer ip running BPFTP Server (192.168.0.1 in this case).
    3. Also don't forget to open ports 21 (allow incoming) & 20 (allow outgoing) (main port & main port - 1) on router firewall (if builtin) so that people can connect.
    4. All this should be explained in the router documentation, keywords are "port mapping, forwarding"
    5. You can imagine an FTP server (port 21, ip 192.168.0.1) or http server(port 80, ip 192.168.0.2) running on lan behind the router :
    6. _______________________________________________________
    7. |user connecting from internet on port 21 on internet ip|
    8. -------------------------------------------------------
    9. |
    10. V
    11. |
    12. Internet
    13. |
    14. V
    15. |
    16. _________________________
    17. |Your router (internet ip)|
    18. -------------------------
    19. |
    20. V
    21. |
    22. port 21 => requests redirected to ip 192.168.0.1 => Computer
    23. running BPFTP Server
    24. |
    25. port 80 => requests redirected to ip 192.168.0.2 => Computer
    26. running HTTP Server
    27. |
    28. V
    29. |
    30. Local Lan (192.168.0.*)
    31. |
    32. ------>----- Computer with ip 192.168.0.1
    33. | (Running BPFTP Server on port 21)
    34. V
    35. |
    36. ------>----- Computer with ip 192.168.0.2
    37. (Running http server on port 80)
    38. You can see that BPFTP Server does not need to know or see the internet ip assigned to the router.
    Alles anzeigen


    Kann mir einer dabei helfen meinen server zu laufen zu bringen?
  • habe alle Ports freigeschaltet, aber irgendwie funzt es nicht wenn ich meine Inet IP eingebe. Wenn ich meine Lan IP eingebe komm ich mit FLashFPX in meinem Server rein !!

    Kannst emir nicht mal deine einstellungen sagen ??
  • Das ist normalerweise kein Problem.

    Du musst beim router die ports 20 und 21 freigeben als virtuell server oder so, für den Rechner, auf dem Bulletproof ist.

    Dann läuft der Server.

    Und wenn du auch den passive mode zulassen willst, dann musst du im router ca. 5 weitere ports freigeben (am besten in Reihe z.B. 6550 bis 6554 oder so). Und die musst du dann bei bulletproof beim passive mode eintragen.

    greetz

    Mc Kilroy
  • Du hast folgende Probleme:
    1. Der Router läßt den Aufbau einer Verbindung von außen nicht zu und
    2. Passiv-FTP im FTP-Client


    Passives FTP wurde eingeführt, damit Workstations hinter einer Firewall den FTP-Server erreichen können. Dabei wird die Datenverbindung nicht vom Server auf Port 20/tcp, sondern von der Workstation hergestellt über dynamische Ports hergestellt.

    Bei Dir ist es aber genau anders herum. Dein FTP-Server sitzt hinter der Firewall (NAT). Und für den gibst Du gleich genau zwei Ports frei. Deshalb funktioniert passives FTP nicht bei Servern hinter NAT.


    1. Du mußt die Ports 20/tcp und 21/tcp im Menü "Virtual Server" des Routers auf die IP des FTP-Servers forwarden.
    Wenn Du die IP-Adressen per DHCP vergibst, stelle die Leihdauer (Lease) im DHCP-Server hoch genug, damit der FTP-Server nicht unbeabsichtigt die IP-Adresse wechseln kann. Oder vergib eine feste IP beim DHCP Server mithilfe deiner MAC adresse

    2. Der FTP-Client darf kein passives FTP verwenden. In den meisten Clients gibt es die Möglichkeit, den passiven Modus auszuschalten. Die Funktion ist häuftig mit "PASV" betitelt.
    Alternativ funktioniert immer das FTP in der DOS-Box bzw. Eingabeaufforderung, denn das kann den passiven Modus nicht.

    3. Im Internet ist der FTP-Server mit der dynamischen IP-Adresse erreichbar, die Dir Dein Provider bei der Einwahl zugeteilt hat.
    Die dynaische IP kannst Du z.B. im Statusmenü des Routers, oder bei diversen Internetseiten (z.B. ipnummer.de) einsehen.


    Nachdem Du die Ports auf den FTP-Server weitergeleitet hast (ältere Firmwares des Barricade kann man mit einem Reset zur Übernahme der neuen Einstellungen bewegen), kann die Erreichbarkeit des FTP-Servers von einem Rechner getestet werden, der nicht im lokalen Netzwerk hängt. Verwende dazu FTP an der Eingabeaufforderung (Fehler wg. passiv-FTP ausschließen). Funktioniert der Zugriff, kannst Du mit anderen FTP-Clients testen.