Doom 3

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der Horror geht weiter !!

    Die Verkaufszahlen sind erschreckend hoch: Bereits in der ersten Woche wanderte ids neuer Horror-Shooter "Doom 3" rund 300.000 Mal über die US-Ladentheken - trotz zahlreicher Raubkopien, die durch die Tauschenbörsen des Internets geistern.


    "Doom 3" soll mehrere Addons spendiert bekommen. Indes stocken die Arbeiten an der Xbox-Version.

    Nun verriet id-Chef Todd Hollenshead in einem Interview mit "CNN", dass mehrere Addons geplant seien. Diese sollen jedoch von externen Teams entwickelt werden, da die Texaner derzeit bereits an einem völlig neuen, eigenständigen Projekt arbeiten. Details verriet Hollenshead zwar nicht. Doch der neue Titel soll wieder in Richtung Horror gehen.

    Schlechte Nachrichten hingegen für alle Xbox-Besitzer: Das Benutzer-Interface sowie die Hardware-Einschränkungen der Microsoft-Konsole bereiten dem mit der Umsetzung beauftragten Team Vicarious Visions arge Probleme. Der angepeilte Release zum Jahresende befinde sich deshalb in der Schwebe. "Es könnte in diesem Jahr noch klappen, aber darauf liegt nicht unser Hauptaugenmerk. Wichtig ist das Gameplay. Auf dem PC ist 'Doom 3' bis ins kleinste Detail ausgefeilt. Was spannend sein sollte, sorgt bei den Spielern für Spannung. Was Furcht einflößend sein sollte, lässt sie vor Angst in die Hose machen. Wir wollen, dass die Xbox-Version genauso gut wird."