h0w 70 b3 31337

  • Witze

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

ACHTUNG! Warninfo für RÄTSEL-Themen! Die Beitragsinhalte werden NICHT automatisch "versteckt"!
Bitte VOR dem Posten in den Rätselecke-Regeln informieren, wie der HIDE-BB-Code funktioniert!
Für WITZE ist der HIDE-BB-Code nicht gestattet!

  • h0w 70 b3 31337

    h0w 70 b3 31337
    was faellt ihnen zu "31337" ein? eine primzahl - richtig. die 3379ste, um genau zu sein. der port, auf dem back orifice standardmaessig connected - auch richtig. aber essenziell ist nur eins: 31337 bedeutet eleet. wer eleet ist, erkennt das; die "3" ist ein "e", die "1" ein "l" und die "7" ein "t". warum? natuerlich, weil es eleet (kurz: leet, 1337) ist. doch was ist eleet? die antwort ist verblueffend einfach: leet ist, was nicht lame ist. wenn sie eleet sein wollen, dann gibt es einige regeln, die sie verinnerlichen muessen:

    das grundlegend wichtigste zuerst: sie muessen microsoft hassen. und zwar absolut prinzipiell und bedingungslos. alles, was in irgendeiner verbindung zu microsoft steht, ist absolut nicht eleet. im beruf auf microsoft-produkte angewiesen? kuendigen! es gibt nur einen einzigen akzeptablen grund, windows zu verwenden: sie moechten indizierte splattergames spielen, die sonst auf keiner plattform laufen - das ist dann natuerlich sehr 31337. fuer alles andere ist ein unix-derivat vorzuziehen. linux ist ok, besser ist aber bsd oder gleich solaris.

    fuer aol gilt dasselbe wie fuer microsoft, mit einem unterschied: es gibt absolut keine ausrede, einen aol-account zu verwenden oder gar zu besitzen. haben sie das einmal getan, so koennen sie nie wieder eleet werden. deshalb sind aol-cds als bierdeckel/kaffeeuntersetzer auch lame (autocad 13 beispielsweise waere leet).

    achten sie bei der kommunikation im internet peinlichst genau auf ihre leetness: benutzen sie keinesfalls grossbuchstaben (caps). caps sind boese und lame. ebenso deutsche sonderzeichen. und korrigieren sie ja keine tippfehler im chat, denn backspace ist lame. apropos chat: sollten sie dienste wie irc benutzen, achten sie darauf, moeglichst wenig zu tippen. am besten tippen sie ueberhaupt nichts, sondern sind immer "idle" - sie tun also rein gar nichts. idle-zeiten von ueber vier wochen sind absolut eleet.

    falls sie dennoch was tippen, seien sie niemals hoeflich, sondern immer ausfallend und polemisch, das ist sehr leet. beschimpfen sie alle leute als lamer oder beenden sie gleich deren internet-verbindung mit einem gezielten denial-of-service-angriff. eleet user unterhalten sich naemlich immer so. auch in newsgroups und foren sollten sie stets uebelste beleidigungen posten; achten sie darauf, in jedem forum mindestens einen flamewar zu initiieren, indem sie unqualifizierte und provozierende bemerkungen ueber andere user machen. wenn sie andere user beleidigen, sind sie 31337 - simple leet logic.

    +++++++++++++++++++++++++++++++


    Aale töten
    Weißt du wie man Aale tötet?
    Wenn nicht, dann musst Du Dir diese Geschichte einmal durchlesen!!

    Der achtjährige Julian war schon immer sehr neugierig. Von seinen Freunden erfuhr er von einem Mädchen, dass ihnen den Hof machte. Nun wollte er von seiner Mutter wissen, wie das denn alles so funktionierte. Aber anstatt es ihrem Sohn richtig zu erklären, schlug Sie ihm vor, sich bei Veronika und Uwe im Schlafzimmer hinter dem Vorhang zu verstecken. Am nächsten Morgen erzählte er seiner Mutter Stolz, was er alles so gelernt hat.

    Veronika und Uwe haben erst eine ganze Weile dagesessen und geplaudert. Aber dann hat Uwe fast das ganze Licht ausgemacht, und die beiden fingen an, sich zu umarmen und zu küssen. Ich glaube, Veronika wurde schlecht, denn Uwe fuhr ihr mit der Hand unter die Bluse, um ihr Herz zu fühlen, wie der Doktor, denn er fummelte eine ganze Weile herum. Ich glaube, dann ist ihm auch schlecht geworden, denn beide fingen ganz furchtbar an zu seufzen und zu stöhnen. Da sie wohl nicht länger sitzen konnten, legten sie sich aufs Sofa. Dann bekam Veronika auch noch Fieber. Ich weiß das ganz genau, denn sie sagte, sie wäre unheimlich heiß. Und dann fand ich heraus, warum denn beiden schlecht wurde. Ein großer Aal musste in Uwes Hose gekrochen sein, denn plötzlich sprang er heraus und stand fast senkrecht in der Luft. Er war mindestens 20 cm lang. --- Ehrlich ---

    Jedenfalls hat Uwe ihn gepackt, damit er nicht fort konnte. Als Veronika den Aal sah, bekam sie Angst. Ihre Augen wurden ganz groß, ihr Mund Stand offen und sie rief den lieben Gott. Sie sagte, dies sei der größte, den sie je gesehen hat. --- Wenn sie wüsste, dass unten im See noch viel Größere sind --- Jedenfalls war Veronika sehr mutig und versuchte ihn zu töten, indem sie ihn in den Kopf abbeißen wollte. Doch dann machte Veronika ein komisches Geräusch und ließ ihn los. Ich glaube, der Aal hat zurück gebissen. Dann schnappte ihn Veronika und hielt ihn ganz fest, während Uwe eine Art Muschel aus der Tasche holte. Diese stülpte er dem Aal über den Kopf, damit er nicht mehr beißen konnte. Veronika legte sich auf den Rücken, spreizte die Beine und Uwe legte sich auf sie.

    Anscheinend wollten sie ihn zwischen sich zerquetschen, aber der Aal kämpfte wie ein Verrückter, und Uwe und Veronika ächzten und stöhnten. Sie kämpften so hart, dass beinahe das ganze Bett umgefallen wäre. Nach einer langen Zeit lagen beide still auf dem Bett. Uwe stand auf, und siehe da --- der Aal war tot ---. Das weiß ich ganz genau, denn er hing so lasch da und die Innereien hingen raus. Veronika und Uwe waren müde, aber sie küssten und umarmten sich trotzdem. Doch dann kam der große Schock! Der Aal war gar nicht tot, er lebte noch. Er sprang hoch und fing wieder an zu kämpfen. Ich glaube, Aale sind wie Katzen, sie haben neun Leben. Diesmal sprang Veronika hoch und versuchte ihn zu töten, indem sie sich auf ihn setzte. Nach einem 35-minütigen Kampf war der Aal endlich tot, denn Uwe zog ihm das Fell über die Ohren und spülte ihn im Klo runter.

    +++++++++++++++++++++++++++++

    Hinter den Kulissen der Sesamstrasse ...


    Bert: …ach, Ernie!

    Ernie: Kchchchchch!

    Regie: Und - Schnitt! Danke, wir sind fertig.

    --------

    Ernie: Verdammt noch mal! Regie, sag dieser rotzgelben Klobürste, er soll endlich an eine Schauspielschule! Ich rede mit dem kein Wort mehr.

    Bert: Mensch Ernie, jetzt sei…

    Ernie: Kein Wort mehr!

    Bert: Aber was hab ich denn falsch…

    Ernie: Was du falsch gemacht hast? Du bist ja blöder als mein Quietscheentchen! Du hast alles falsch gemacht, alles! Kein Verve in der Körpersprache, keine Empathie in der Stimme, eine Mimik wie ein Kühlschrank, und nuscheln tust du auch noch!

    Bert: Aber so steht das doch im Drehbuch, wie sollte ich denn…

    Ernie: Fang mir nicht wieder mit dem Drehbuch an! Ich bin Künstler, hörst du? Künstler!!

    Samson: Uiuiui!

    Bert: Samson! Was machst du denn hier?

    Ernie: Na spitze. Eine Klobürste und ein Bettvorleger. Die allerbesten Freunde.

    Samson: Ihr habt gestreitet, oder?

    Ernie: Jaja. Gestreitet. Aber nur eine kleine Auseinandersitzung.

    Bert: Gestritten, Samson. Gestritten.

    Samson: Wer sich zankt und streitet, den Samson zum Weinen verleitet.

    Ernie: Jetzt geht das wieder los…

    Bert: Hör mal, Samson, Ernie und ich, wir sehen uns den ganzen Tag, immer, und wir sehen uns ja auch gerne…

    Ernie: Ach.

    Samson: Ja?

    Bert: …und da kommt es eben auch vor, dass wir uns mal streiten…

    Samson: Uiuiui! Ui! Uiuiui!!

    Ernie: Oh Mann. Ein geisteskranker Bettvorleger. Halleluja.

    Bert: Ruhig, Samson, ruhig! Trotzdem haben Ernie und ich uns nämlich ganz doll lieb.

    Samson: Ja?

    Bert: Ja, Samson.

    Oskar: (stößt den Deckel seiner Mülltonne auf, in der er übrigens auch tatsächlich wohnt) Ich habe was von Liebhaben gehört?

    Samson: Ja!

    Oskar: Und was von: sich gerne sehen?

    Samson: Ja! Ja!

    Oskar: Dann will ich gerne ein Lied singen.

    Bert: (ahnt Böses) Nein!

    Oskar: (singt) Samson hat Tiffy lieb,
    Samson hat Ernie lieb,
    Samson hat den Bert lieb,
    Samson hat Grobi lieb…

    Samson: (tanzt)

    Oskar: Samson hat Kermit lieb,
    Samson hat alle lieb,
    doch was zu sagen blieb…

    Samson: (schaut Oskar erwartungsvoll mit großen Augen an)

    Oskar: …alle finden Samson total scheiße!

    Samson: Das ist nicht gesingt! Das ist nicht gereimt! Das ist gelügt!

    Oskar: Hähähä! (schlägt Deckel zu)

    Samson: (weinend ab)

    Bert: Meine Güte. Dieser Oskar hat hier wirklich die Rolle seines Lebens. Er muss gar nicht so tun, als sei er ein Mistkerl.

    Ernie: Wenigstens hat er Feuer unterm Hintern.

    Bert: Was soll das denn heißen?

    Ernie: Ups.

    Bert: Ernie, hast du was mit diesem Oskar?

    Ernie: Äh.

    Bert: Wenn du was mit diesem Oskar hast, und du wohnst mit mir zusammen, dann hast du ja…

    Graf Zahl: (im Vorüberfliegen) Zwei Liebhaber! Einer und noch einer - zwei! Hahaaaa!

    Bert: Ist das wahr, Ernie?

    Ernie: (kleinlaut) Ja.

    Bert: Du Nutte!

    (Pause)

    Bert: Und jetzt ?

    Ernie: Ich ziehe aus.

    Bert: So. Und wohin?

    Ernie: Ich weiß nicht. He, Krümelmonster!

    Krümelmonster: Was?

    Ernie: Wenn ich dir jeden Tag eine Prinzenrolle besorge, kann ich dann bei dir wohnen?

    Krümelmonster: Ich habe keine Wohnung mehr, Mann. Ich habe nicht mal mehr eine Decke. Ich schlafe nachts auf Steinen und verkaufe tagsüber meinen Körper. Diese verdammten Kekse haben mein Leben versaut… Kekse… Ich hasse Kekse… Habt ihr vielleicht Kekse ?

    Bert: Nein, tut mir leid.

    Krümelmonster: (nestelt an Berts Pullover herum) Ach komm… Seh ich dir doch an, dass du Kekse hast… Hey, nur ein paar kleine…

    Bert: Weg! Hau ab!

    Krümelmonster: (schlurft linkisch davon) Klar hat der Kekse… Aber den krieg ich noch… Weiß ja, wo er wohnt… Dann hol ich mir meine Kekse schon…

    Bert: Ich glaub, ich ziehe besser auch aus.

    Ernie: Und wohin?

    (Pause)

    Bert: Ich träume davon, wegzuziehen auf eine ferne Insel, an einen fernen Strand, oder wenigstens in eine andere, ferne Straße, in die "Lindenstraße" zum Beispiel…

    Oskar: (taucht kurz auf) Blöder Witz!

    Bert: … Entschuldigung, weit weg jedenfalls will ich ziehen, aber -

    Ernie: Ja?

    Bert: Ich kann nicht von dir weg.

    Ernie: Ach Bert!

    Bert: Ach Ernie!

    (Sie fallen sich in die Arme)

    Ernie: Und Bert?

    Bert: Ja, Ernie?

    Ernie: Du siehst gar nicht aus wie eine rotzgelbe Klobürste.

    Bert: Ach, Ernie.

    Ernie: Du siehst aus wie eine klogelbe Rotzbürste!

    Bert: Ernie!!

    Ernie: Kchchchchch!