Vielleicht kann mir hier ja einer HELFEN

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vielleicht kann mir hier ja einer HELFEN

    Moin,


    also folgendes Problem bekomme seit gestern bei FlashFXP andauernt eine Fehlermeldung die wie folgt aussieht:

    [L] Connection failed (10055: No buffer space available)

    kann rein gar nicht damit anfangen. FlashFxp startet ganz normal wenn ein File dann Fertig ist bricht er ab und diese Fehlermeldung kommt. Was kann das sein verzweifle langsam.

    Angaben zum System

    WinXP
    128 MB Ram
    750 MHZ <--- ich weiß lahme krücke
    20 GB Festplatte
    NTFS Formartiert

    Achja wenn die Fehlermeldung erscheint stürzt auch mein I-net ab das heißt er findet keine Seite mehr.

    Ich weiß ja das hier schlaue Leute sitzen. Die das Problem sicherlich gelöst bekommen.



    Schon mal Danke im voraus ich weiß ihr schaft das !!



    MFG


    KillNextTime
  • versuchs mal mit neustart dann erst ma vieleicht platte defragmentieren und arbeitsspeicher leeren,
    tools gibt es überall kostenlos wie zb ram booster oder so,

    der fehler sagt ha das im buffer kein speicher mehr verfügbar ist..... sowas hatte ich auch mal kurz ram und hdd aufgeräumt und fertig...

    vieleicht hilfts bei dir auch
  • Netzwerkfehler 10055

    Um diesen Fehler zu vermeiden, versucht die Anzahl der Maximalen TCP Ports unter Windows 9x zu erhöhen. Dazu müßt ihr einen neuen Eintrag in der Registry vornehmen: Klickt auf Start, dann auf Ausführen und gebt regedit ein. Dort wechselt in den Verzeichnisbaum HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\VxD\MSTCP Benutzt ihr Windows 95, erstellt in diesem Verzeichnis einen neuen "DWORD-Wert" mit dem Namen "MaxConnections". Den Wert editiert höher als einen Dezimalwert von 100 ( Hexadezimal 64 ). 100 Ports sind immer Standardwert. Benutzt ihr Windows 98, erstellt in diesem Verzeichnis eine neue "Zeichenfolge"( STRING ). Den Wert editiert ihr "höher" als 100, z.B. 256. 100 Ports sind immer Standardwert. Nach einem Neustart von Windows 9x sollte das Problem dann gelöst sein. Diese Maximalen Ports wirken sich aber nur auf das TCP/IP Protokoll aus! Bei Windows NT ist dieser Vorgang nicht notwendig, wichtig ist nur das genügend RAM, sowie virtueller Arbeitspeicher ( NT 4.0 min. 1GB, Windows 2000 min. 2GB ) vorhanden sind. Unter Windows NT begrenzen sich die Maximalen Verbindungen auf 12.800, unter Windows 2000 auf 25.600 Verbindungen.