Xvid in Mpg umwandeln?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Xvid in Mpg umwandeln?

    Hallo,
    ich suche ein Programm mit dem ich Xvid Filme ins Mpg Format umrechnen kann.Mit Tmpgenc hab ich nicht hin gekriegt.Mit Davideo 3 sollte es gehen aber damit konnte ich nur Images bearbeiten.Wenn jemand ein zuverlässiges Programm kennt o. weiß wie es mit Tmpgenc geht meldet euch bitte.
    Danke schon im voraus.

    Dr. Hasenbein
  • Welche Tmpgenc version hast du denn? Mit Tmpgenc Xpress 3.0 sollte es kein Problem sein, Xvid in mpg umzuwandeln, hab ich nämlich schon gemacht. Was du benötigst sind halt nur die richtigen Codecs. Bekommst du alles auf free-codecs.com. Und was für einen Audio-codec hat die Datei? Wenn es evtll. AC3 ist hat Tmpgenc schon Probleme mit dem decoden. Gib mal bitte noch ein paar Details. Genaue Informationen über eine Video-Datei bekommst du mit Gspot 2.1, einfach nach googlen. Und beschreib mal wie genau du mit Tmpgenc vorgehst.

    hier nochmal das was du brauchst:

    XVID XviD MPEG-4 Codec | qcap.dll --> xvid.dll

    brauchst du um dir Xvid Filme ansehen zu können

    XVID XviD MPEG-4 Video Decoder | xvid.ax

    benötigst du um Xvid Dateien in ein anderes Format umwandeln zu können
  • Ich für meinen teil kann tmpeg auch nicht abhaben. Das prog hat den ganzen tag nichts besseres zu tuen wie rumzuspakken.

    Wenn du Xvid Dateien in mpeg umwandeln leg ich dir dieses prog ans herz

    mainconcept.de/index_flash.shtml (MainConcept mpeg Encoder)

    Damit kannst du auf einfachste art und weise deine arbeit erledigen. Einfach Xvid datei auswählen, ausgabe Pfad eingeben, Weiter unten Ausgabe format wählen (in deinem fall mpeg) und starten. MainConcept ist 10mal besser wie tmpeg!

    1. Es ist doppelt so schnell
    ---
    2. Es komprimiert die Files doppelt so gut wie tmpeg!
    Beispiel: tmpeg: 25Min xvid Datei= ca.150MB, mpeg datei nach dem encoden katastbhale 600mb

    Beispiel: MainConcept: 25Min Xvid =ca.150Mb, mpeg datei nach dem Encoden Göttlich 300MB
    --
    3. Es ist 100mal zuverlässiger wie tmpeg es stürtzt nicht ohne jeglichen grund ab so wie tmpeg

    Kann das Program jedem nur ans herz liegen man kann auch genau wie in tmpeg jede noch so erdenkliche einstellung machen zb. Tonspuren ersetzen, usw. Ausserdem wir das Prog auch schon diversen anderen Programmen als Plugin unterstützt.

    cya squall
  • SquallXXX schrieb:

    2. Es komprimiert die Files doppelt so gut wie tmpeg!
    Beispiel: tmpeg: 25Min xvid Datei= ca.150MB, mpeg datei nach dem encoden katastbhale 600mb

    Beispiel: MainConcept: 25Min Xvid =ca.150Mb, mpeg datei nach dem Encoden Göttlich 300MB
    --
    3. Es ist 100mal zuverlässiger wie tmpeg es stürtzt nicht ohne jeglichen grund ab so wie tmpeg


    tjo, dann meinst du bestimmt noch die alte Tmpgenc version, die neue Tmpgenc Xpress 3.0 läuft ohne probleme bei mir. Ein Programm kann ausserdem nur so "rumspacken", wie sein Besitzer mit ihm umgeht ;)

    Hm, wie groß die File nach dem Encoden ist, kommt auf die Optionen an, die du zum encoden gewählt hast, das hat nichts mit dem Proggie zu tun.

    Die Größe der Enddatei, ist abhängig von der Auflösung, der Anzahl der Frames, der Bitrate u. vom Rate Controll Mode (VBR, CBR). Zum codieren, werden immer dieselben decompressor codecs benutzt welche ebenfalls von dem gleichen Institut oder der gleichen Firma entwickelt werden, die den Video-codec entwickelt hat. Alles andere sind gecrackte unautorisierte codecs.

    Also habe mir das mal durchgelesen, da stehen mir ein bischen zu wenig informationen u. die die vorhanden sind, sind bei Tmpgenc schon lange standard. Und 149€ sind mir ein bischen zu viel das bleibe ich doch lieber bei meinem Proggie :D, das is wenigstens kostenlos. Gut mag sein das Tmpgenc eigentlich nicht unbedingt einsteiger freundlich ist, aber wenn man sich ein wenig auskennt, hat man damit keine Probleme. Und weiterbildung hat noch keinem geschadet.

    PS. Ich habe mit Tmpgenc bereits einen Xvid film ins mpeg Format encodiert. Das war der 3. Std Film Hidalgo. Resultat:

    Eingangsdatei:

    Format: XviD MPEG-4 Codec
    Laufzeit 3.Std
    Größe: 988 MB

    Enddatei:

    Format: Mpeg1
    Laufzeit 3.Std
    Größe: 823 MB

    Die Enddatei war sogar kleiner, als die ursprüngliche Xvid-Datei. Wie gesagt, hängt von den Einstellungen ab. Also mach mein geliebtes Tmpgenc bitte nicht mies :P

    MFG

    Xcellent
  • Ich nehme den "Canopus Procoder". Damit bekomme ich auch Videos umgewandelt, die eine verschobene Tonspur haben, das gleicht sich erstaulicherweise automatisch an. Und auch wenn ich Probleme beim sauberen Vorspulen habe...die VCD am Ende hat Dieses nimmer.
    Die VCD wird am Ende dann evtl. noch mit TMpeg Plus in 2 Teile geschnitten und gut ist.

    Kann ich nur empfehlen. Bei Interesse daran...PN me.
  • 1. Es ist doppelt so schnell
    ---
    2. Es komprimiert die Files doppelt so gut wie tmpeg!
    Beispiel: tmpeg: 25Min xvid Datei= ca.150MB, mpeg datei nach dem encoden katastbhale 600mb

    Beispiel: MainConcept: 25Min Xvid =ca.150Mb, mpeg datei nach dem Encoden Göttlich 300MB
    --
    3. Es ist 100mal zuverlässiger wie tmpeg es stürtzt nicht ohne jeglichen grund ab so wie tmpeg
    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die ....... halten!

    TMPGEnc ist der zweitbeste Software-Encoder auf dem Markt, manche meinen auch es sei der beste. Version 3 ist für jeden Anfänger bedienbar, TMPGEnc ist nicht der schnellste, produziert aber mit Abstand bessere Qualitäten als jeder andere Encoder (ausgenommen CCE).

    Ich würde dir wirklich TMPGEnc 3 ans Herz legen. Der kann alles, ist einfach zu bedienen und erzielt sehr gute Ergebnisse.
  • Kann es nur immer wieder betonen,Besorge dir mal den Hier: gdata.de/trade/productview/444/13/
    Davideo4 nicht Davideo 3

    Davideo4 benutze ich dafür,mit dem kannst nicht nur Cds und Dvds brennen sondern mit dem Davideo4 Konverter auch avi,xvid,Divx Files u.s.w. in alle gewünschten Formate wandeln.
    Sogar Filme schneiden b.z.w. mehrere z.b.kleine Avi,DivX,XVid Files u.s.w. zusammenfügen als ein File und gleichzeitig in Dein gewünschtes Format codieren.
    Ein echtes Allroundtalent!
    Maximal wenn es doch mal nicht gehen sollte brauchst du ein Codecpack b.z.w. wie oben schon beschrieben hier: free-codecs.com

    Lass es doch einfach mal mit dem Tmpgenc Mist,ist viel zu kompliziert,denn oftmals fehlt die Tonspur trotz dem Du auf Audio und Video stellst u.s.w.
    Und dann doch zu kompliziert,mit der Tonspur,alles Quatsch.....
    Rettet die Wälder, esst mehr Biber