Wlan Reichweite

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wlan Reichweite

    So mein Problem Altbau 2 Stockwerke 2 Wohnungen stiegenhaus dazwischen

    So mehrere Router ausprobiert nun bin ich ratlos

    Meine probierlösungen

    1. Netgear mr 814 b router 2dpi und mit dlan ins untere stockwerk, dort ist ein DlanWlan funkt suppi, nur das der Wlan Adapter zu heiß wird und wöchentlich abbrennt, nach 4x austauschen weg damit
    nur mit diesen router komme ich genau unten in den eingangsbereich und keinen meter weiter, mit gut glück findet er unten zwar den router kann aber ned einwählen in der wohnung

    2 Dlink 54 mb hat ja angeblich eine grössere reichweite nix da die selber und inet war total lahm auch mit kabel angeschlossenen pcs

    3 sitecom router 11 mb total easy zum einstellen und verwalten - noch nie sowas einfaches gesehen. reichweite wieder bis zur haustür und nicht rein

    4 Netgear 814 nun mit AP linksys 2 antennen 6 dpi, nix die 2 geräte sind untereinander nicht kompatibel so austausch auf Netgear ap - an der reichweite änder sich trotzdem nix

    5 Netgear FWG114P ist ja der stärkste router von der sendeleistung - Nee der hat nicht mal die reichweite vom 814er

    So hat irgendwer eine lösung damit ich auch in der 2.ten Wohnung wlan habe und nicht, dass es bei der Wohnungstür aus ist- Verkabeln kann ich ned,

    Edit es hatten alle ap einen repeating mode und der war auch eigestellt. Mein Vorhaben ist nicht illegal da es eine Firma ist, aber verteilt in 2 büros.
    MFG MC Gunn
  • Also da gibts erstmal 2 Dinge:
    1. Es ist meines Wissens verboten einen Internetanschluss über mehrere untereinander nicht direkt verwandte Wohnparteien zu sharen.
    2. Es gibt Richtlinien über die maximale Sendeleistung von WLAN in Deutschland ( um nicht Gebühren wie bei anderen Funkverbindungen zahlen zu müssen).
    Das bedeutet die max. Sendeleistung von X wird von jeder zwischen Sender und Empfänger liegenden Störquelle vermindert. Sei es eine Stahlbetonmauer, ein Aquarium oder irgendetwas anderes. Sie lässt sich nicht erhöhen (ausser bei einigen Geräten kann ein "US-Richtlinien" eingestellt werden. Aber dann nicht erwischen lassen).
    Und die Lösung:
    Um ein Wlan Netz zu erweitern kann man einen "Repeater" setzen.
  • Hi,
    Standort des acces points so wählen das im Strahlbereich keine Serviceleitungen oder Betonwände oder Stahl sich befindet da sonst sich ein Blindkegel (Toter Winkel) bildet
    nur router einsetzen bei dem man die Antenne wechseln kann
    googeln und eigene bauen(sehr einfach)
    bye
  • OFLUBOO ich muss mal fragen wie geht das mit dem Repeater und wo schliesse ich den an oder was mache ich damit ??? Wäre cool wenn du mir das mal erklären kannst !! SORRY Frauen und Technik das stimmt manchmal ! ? !
  • Die max. Sendeleistung in Deutschland ist genau 100mW...Das ist nicht grade viel :/ WLAn schafft im Freien ca. 300m und durch Wände (also IM Haus) so ca. 30m....
    ne standard-Antenne an ner WLAN-Karte hat so 3-4 dbI (Antennenfaktor), das iss recht wenig..ne selbstgebastelte Antenne ( die CD-Spindel-Antenne z.B.) hat so ca. 10-12dbI, es gibt auch welche mit 20 dbI (dass schon ganz schön heftig)...
    Wichtig iss immer nur: SICHTVERBINDUNG..falls keine besteht wird es echt schwer ne gute WLAN-Richtfunkstrecke aufzubauen...

    Nen Repeater wird einfach zwischen Hub und Empfänger aufgestellt...aber so nen Ding iss meist teuer:/ 2 vernünftige Antennen und die Sendeleistung auf 100mW zu erhöhen bringts meistens auch...
  • ich hab nen 660 HW Wlan Router von Zyxel. DAs Teil war auch mit 30m ierhalb geschlossener Räume angegeben, aber nix is. Im 3ten Stockwerk des hauses empfängt meinAdapter nichts mehr und der 3te stock ist bei uns nicht über 30m vom Boden entfernt.

    Kann mir da mal einer von euch helfen?
    vll. auch einen repeater?
    oder wie geht das mit den Antennen selbst bauen?