Realistisches Feuer

  • Tutorial

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Realistisches Feuer

    Zuerst erstellt man ein neues Bild, Größe ist egal, je nachdem, wie groß die Flamme den werden soll...
    Bei mir waren das 500 x 500 Pixel. Die erste Ebene habe ich mit Schwarz gefüllt, als Hintergrund. Kein Muß, aber es wirkt besser, die Flamme ist besser zu erkennen.

    Als nächstes brauchen wir eine neue Ebene (Strg + Umsch +N), in die die Flamme kommen soll. Also nennen wir sie "Flamme".
    Wir brauchen den Pinsel und als Farbe dient ein kräftiger Orange-Ton z. B. #FFC000.

    Damit malen wir nun einen Klecks am unteren Bildrand, etwa so wie in meinem Bild...



    Jetzt wird die Flamme geformt dazu nehmen wir den Wischfinger
    Der Radius der Werkzeugspitze sollte nicht zu groß sein, ich habe mit 20 px angefangen, gegen Ende hin sollte man den Werkzeugspitzenradius dann immer kleiner machen um feinere Spitzen herstellen zu können.
    Mit dem Wischfinger geht man nun auf den Klecks und zieht Linien nach oben. Dadurch entstehen die ersten Flämmchen...



    Der nächste Teil klappt vielleicht nicht auf Anhieb, aber da hilft nur probieren... Mit dem Wischfinger muss nun der komplette Klecks verschmiert werden. Dabei müsst ihr beachten, dass die Verschmierung immer die Farbe hat, bei der man das Werkzeug angesetzt hat. Damit lassen sich orange und schwarze Flammenzungen einfach zeichnen und Schattierungen aus den Zwischentönen geben noch mehr Plastizität. Hört sich vielleicht kompliziert an, aber probiert es, ihr werdet schnell zu guten Ergebnissen kommen. Zieht einfach Schlangenlinien von Orange nach Schwarz und Umgekehrt.
    Wenn es dann eurer Vorstellung von einer Flamme entspricht sind wir schon fast fertig.



    Wir Duplizieren die Flammenebene und nennen die untere Ebene "Flamme rot". Diese wählen wir dann auch aus und benutzen einen Gaußschen Weichzeichner der Stärke 7





    Zu guter letzt sollte jetzt noch die Farbe der weichgezeichneten Flamme geändert werden. Ich habe dazu den Befehl " Farbe ersetzen" gewählt (Menü 'Bild' => 'Einstellungen'). Mit der Pipette die Farbe der Flamme gewählt, Toleranz ruhig ganz hoch setzen und den Regler bei Farbton zu einem kräftigen Rotton schieben. Durch die Vorschau kann man dann auch schon gleich die fertige Flamme bewundern...



    Ich hoffe das Tutorial gefällt euch und es funktioniert so, wie ihr es euch vorgestellt habt. Damit lassen sich eine Menge cooler Effekte realisieren, z.B...



    Viel Spaß mit den Flammen