2 x funny

  • Witze

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

ACHTUNG! Warninfo für RÄTSEL-Themen! Die Beitragsinhalte werden NICHT automatisch "versteckt"!
Bitte VOR dem Posten in den Rätselecke-Regeln informieren, wie der HIDE-BB-Code funktioniert!
Für WITZE ist der HIDE-BB-Code nicht gestattet!

  • Der Vorstandsvorsitzende Herr Kohn sucht eine neue
    Sekretärin. Unter den Bewerberinnen kommen drei in die
    engere Auswahl.
    Die erste betritt sein Zimmer, legt ihre Zeugnisse auf den
    Tisch und stellt sich vor. Herr Kohn nimmt einen Ball in die
    Hand, spielt damit und fragt: "Was ist das?"
    "Ein Ball", antwortet sie.
    "Fräulein, ich erwarte von Ihnen ein bißchen mehr. Überlegen
    Sie noch einmal, was ist das?" Wieder antwortet sie:"Ein
    Ball." "Schauen Sie mich an, die Lösung wäre gewesen:
    Ball-Kohn. Sie verstehen: Balkon. Haha."

    Die nächste Bewerberin betritt das Zimmer, nachdem sie von
    ihrer Vorgängerin über die Eigenwilligkeit des Herrn
    aufgeklärt worden ist. Nach dem Gespräch steht Herr Kohn auf,
    reißt an der Gardine und fragt sie, was das sei. Sie weiß es nicht, und er sagt:
    "Schauen Sie mich an", dabei zieht er erneut an der Gardine.
    Keine Reaktion der Bewerberin. "Die Lösung wäre gewesen:
    Kohn-zerrt. Konzert. Hahaha."

    Enttäuscht verläßt sie den Raum und erzählt der dritten Bewerberin was
    vorgefallen ist.
    Diese tritt ein, entledigt sich ihres Kostüms und setzt sich
    nackt auf den Schreibtisch, so daß er direkt auf ihre Muschi
    schauen kann. Sie fragt: "Und was ist das, Herr Kohn?"
    Mit Schweißperlen auf der Stirn sucht er nach einer Lösung
    und weiß nicht mehr weiter. "Dann will ich Ihnen mal auf die
    Sprünge helfen. Die Lösung lautet: "Leck-sie-Kohn"

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Veronika und Michael sind beide Patienten in einer
    Nervenheilanstalt. Eines Tages, als sie beim Spazieren am
    Pool vorbeikommen, springt Michael plötzlich in den Pool. Er
    sinkt wie ein Stein und taucht nicht mehr auf. Veronika
    springt sofort nach um ihn zu retten. Sie taucht hinab und
    zieht Michael raus.
    Als der Anstaltsleiter diese heldenhafte Tat erfährt,
    beantragt er sofort Veronika's Entlassung, da er nun bemerkt,
    daß sie geistig völlig stabil und zurechnungsfähig ist. Er
    geht also zu ihr um sie über die große Neuigkeit zu
    unterrichten: Veronika, ich habe eine gute und eine schlechte
    Nachricht. Die gute Nachricht ist, daß Du aus der
    Nervenheilanstalt entlassen wirst. Da Du fähig warst, einem
    anderen Patienten das Leben zu retten, denke ich, daß Du
    Deine mentale Funktionstüchtigkeit wieder zurückerlangt hast."
    Die schlechte Nachricht allerdings ist, daß Michael, der
    Patient, den Du gerettet hast, sich kurz danach im Badezimmer
    erhängt hat, mit dem Gürtel seines Anzugs. Es tut mir leid,
    er ist tot."
    Veronika schaut ihn kurz an und meint dann: "Er hat sich
    nicht umgebracht, ich hab ihn dorthin zum Trocknen aufgehängt.."