Wasserkühlung für netzteil selber bauen???

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wasserkühlung für netzteil selber bauen???

    Hallo, hat schon jemand mal selber ein wassergekühltes netzteil gebaut. das ding ist das lauteste am rechner. wollte mal langsam komplett auf wakü mit großem radiator ohne lüfter umbauen. die passiven sind mir mit ca 150 € zu teuer.

    also hat jemand so etwas schon mal gemacht??

    danke im vorraus
    :bier2: kallipygos
  • Ist nicht leicht sowas.... du kannst z.B. nicht einfach alle KüKos mit einer Wasserleitung verbinden: Da sind verschiedene Spannungen drauf.
    Da brauchst du etwas was die Wärme leitet aber den Strom nicht dazwischen.

    Was gut funktioniert: ÖL!!!
    Ich hab mal das NT aufgemacht und die Platine rausgemacht.
    Dann die Platine in ein dichtes Gehäuse und mit Öl füllen. Fertig.
    Das Öl hat eine riessige Fläche um die Wärme abzugeben und leitet den Strom nicht...
    Hab aber keinen Langzeittest gemacht im sinne von Monaten sondern nur 2-3 Tage und da etwa jeweils 2 bis 4 Stunden PC laufen lassen.

    Viel Glück ansonsten bei deinem Vorhaben... vielleicht klappts ja
  • *g*
    Tja man sollte sich halt schon etwas damit auskennen.
    Also ich hätt da nicht viel bedenken da ÖL ja nicht leitet...
    Was soll denn da gross schiefgehen?
    ÖL LEITET NICHT!
    Wenn man das macht sollte man es dennoch immer wieder mal wechseln.. so im Abstand von 6 Monaten oder so...
  • Kallipygos schrieb:

    die passiven sind mir mit ca 150 € zu teuer.


    meinst du mit passiv nur netzteile ohne lüfter oder auch die fertigen, wasser gekühlten?
    wenn nicht, dann schau dich doch mal nach sowas um.
    gruß
    Silenthunter
    Meine Meinung steht fest, verwirren sie mich nicht mit Tatsachen !!!
  • Für "nicht so intelligente Menschen" ;) ist Wasserkühlung nicht zu empfehlen.... für Könner gibt es abgesehen vom Geld kein Hinderniss eine WaKü zu installieren.
    ;)

    Nachtrag: Das jetzt niemand behauptet ich hätte Doppelposting gemacht:
    Da war zuvor noch ein Post dazwischen der aber anscheinend gelöscht wurde.
  • Öl:
    finde ich eine eigenartige Lösung, kann ich aber auch ein bisschen verstehen, da Öl ja nicht leidet, aber leider ist mir schonmal ein Netzteil wegen Öl, bin nicht ganz sicher, kaputt gegangen.

    WaKü:
    Eigentlich eine gute Erfindung, also deine Idee ist gut.

    Fazit:
    Geh in einen Laden und kauf dir eines für 150€.

    mfg
    Bernasconi
  • Von den passiven bin ich jedenfalls nicht sehr überzeugt.... wer weiss ob die bei voller Belastung noch eine gute stabile Spannung bringen... ich glaub eher die schwankt dann schon ein bisschen da ja die Temperatur steigt und nicht so gut gekühlt wird, kann aber sein, dass ich mich auch irre...
  • die flüssigkeit die ich dir raten würde, die du zirkulieren lässt
    wäre ALKOHOL (aber reiner) der änder seine Temperatur nur leicht und garantiert so eine optimale kühlleistung

    MfG Schakal_86
    :bier1: