Amerika vs Irak

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Amerika vs Irak

    Was meint ihr sollt Amerika jetz einfach mal aus dem Irak abhauen und die Iraker alleine lassen damit sie mal merken was amerika für sie gemacht hat oder sollten sie da bleiben bis die regierung im irak stabiler ist
  • meiner meinung nach, hätten die amerikaner nie in den irak einmaschieren dürfen. Jezt können sie nicht mehr raus, sont hätten die terroristen gewonnen und das kann sich der Bush nicht leisten.
  • denk ich auch. angenommen bush würde seine truppen jetzt aus dem irak abziehen, wie sähe er denn dann vor der ganzen welt aus? wie jemand, der einsehen musste, dass er einen riesen fehler gemacht hat. und genau das kann er sich im wahlkampf wohl kaum erlauben.

    PS: bin strikt gegen den irak-krieg, auch wenns richtig war, dass sadam weg musste
    Meine Meinung steht fest, verwirren sie mich nicht mit Tatsachen !!!
  • Butterflykiller schrieb:

    Was meint ihr sollt Amerika jetz einfach mal aus dem Irak abhauen und die Iraker alleine lassen damit sie mal merken was amerika für sie gemacht hat oder sollten sie da bleiben bis die regierung im irak stabiler ist


    Was Amerika für sie gemacht hat?

    Täglich sterben Zivilisten (ok, bei Sadam wurdne auch viele weg gesperrt).
    Die Wirtschaft, die zu Sadams Zeiten war, ist komplett zerstört. Jetzt ist im IRAK richtg Armut angesagt und überall wird geplündert etc...

    Den Menschen im IRAK geht es wesentlich schelchter, als vorher... Doch die Uncle Sam's glauben, dass sie machen dürfen, was sie wollen. Und dann kommt jetzt so einer und schreibt sowas.

    Die Gewinner heissen US-Wirtschaft/europäsche (insb. deutsche) Wirtschaft...

    Für mich ist Bush ein Kriegsverbrecher... Er hat ohne Grund und ohne UN Zustimmung den IRAK angegriffen. Achja, es gab ja Massenvernichtungswaffen, die bis heute nicht auf getaucht sind...

    MfG
  • Butterflykiller schrieb:

    Iraker alleine lassen damit sie mal merken was amerika für sie gemacht hat oder sollten sie da bleiben bis die regierung im irak stabiler ist


    Lol
    Außer Öl weggenommen ham die da och nix gemacht........................
    Amis sind einfach nur Idioten......
  • das wird da sowieso ausbrechen, da können sie bleiben bis sie schwarz (ha...ha) sind.

    das selbe wird auch mit afghanistan passieren, sobald die truppen da abrücken bürgerkrieg und anarchie, danach warscheinlich wieder taliban.
    geht garnicht anders.

    traurig aber wahr, sind viele menschen umsonst gestorben...bedankt euch bei bush
  • ktm-world schrieb:

    Die Wirtschaft, die zu Sadams Zeiten war, ist komplett zerstört. Jetzt ist im IRAK richtg Armut angesagt und überall wird geplündert etc...

    Den Menschen im IRAK geht es wesentlich schelchter, als vorher...

    Das ist doch kein Argument.
    Den Deutschen gings im dritten Reich so schlecht auch nicht. Und es hatte auch jeder Arbeit.
    Trotzdem wird sich wohl niemand ernsthaft hinstellen wollen und behaupten das die Amerikaner sich hätten raushalten sollen.

    Ok, der Vergleich hinkt ein wenig, der Irak hat keinen Weltkrieg angezettelt.
    Ich wollte nur drauf raus das es manchmal kurzfristig schlechter werden kann/muss um danach aufwärts zu gehn.

    Trotzallem heiße ich den Irakfeldzug der Amerikaner und ihrer "Verbündeten" nicht gut.

    Saddam weg, klar. Aber nicht so.
    Ich kann nicht einfach in ein Land einmarschieren ohne Konzept und Plan was danach passieren soll.
    Hoffen wir das sich da alles nochmal zum Guten wendet. Einfach so abziehen kann Bush die Truppen auf jeden Fall nicht.
    Ich habe das Wort "Europa" immer im Munde derjenigen Politiker
    gefunden, die von anderen Mächten etwas verlangten, was sie im
    eigenen Namen nicht zu fordern wagten. [SIZE="1"](Nov. 1876)[/SIZE]
    [SIZE="1"]Otto von Bismarck[/SIZE]
  • Wie bereits hier viele der Meinung sind, kann die USA ihre Truppen nicht einfach abziehen, und das werden sie auch nicht, denn ohne eine noch lange dauernde "Zusatzpolizei" ist das Land leider aufgeschmissen. Die jetzigen Polizisten werden nicht Herr der Lage ohne die vielen internationalen Truppen (man muss bedenken dass auch Soldaten vieler osteuropäischer und weiterer Länder im Irak stationiert sind).

    Ich denke die internationalen Truppen werden noch mehrere Jahre stationiert sein müssen, was weitere Milliarden (hauptsächlich für die USA) kosten wird - so war das wohl nicht gedacht ....
    [SIZE=1]
    Ein Nickname sagt nichts über die wahren Ziele eines Menschen aus !
    [/SIZE]
    [SIZE=1](+BeefCake) hg du weißt nichmal wo kolumbien liegt ? || (+HG) doch, süd-afrika is schon noch klar
    (+N1GHT-R3NT13R) keiner Lust n bisschen Zombie metzeln ? | (+misfits) doch ich | (+misfits) aber bin erst bei 77 % porno laden
    (@WM-Shrotty) wie kann man alle lieder die man in itunes hat inne txt datei schreiben? || (+LordRiot) notepad[/SIZE]
  • Um auf das Argument mit dem Wiederaufbau von Deutschland zurückzukommen, das Problem ist folgendes im Bezug auf Deutschland haben die Amerikaner versucht dieses wiederaufzubauen um einen starken Partner im Sinne vom Handel aber auch vom Militär zu haben, dieses hatte ja mehrere Vorteile, zum einen war Westdeutschland ja die direkte Grenze zum "Feind" Sowjetunion. Im Irak scheint es allerdings so zu sein, dass das Land ausgebeutet werden soll ohne auch nur Ansatzweise helfen zu wollen, denn das Öl geht in Mengen aus dem Land und Hilfe kommt wenig. Dass die Iraker sauer auf die Amis sind ist vollkommen nachvollziehbar, was würdet ihr sagen wenn einer von euren Verwandten von einer Kugel der "Befreier" in die ihr soviel Hoffnung setzt stirbt, oder einfach keine Hilfe kommt und ihr am verhungern seid ?

    Aber das Problem mit den Truppen ist wirklich hart, da sich die Lage auch in der nächsten Zeit nicht verbessern wird, dass merken auch die SOLDATEN der US Armee, es scheint als zweifeln diese auch langsam an dem Sinn diesen Krieges.

    Eigentlich sollte man die Frage anders stellen, "ist es sinnvoll weitere Soldaten in den Irak zu schicken"

    Bush hat das schon veranlasst. Deswegen ist es für mich eine Frage die vom Ausgang der Präsidentschaftswahl abhängt. Ich denke Kerry kann zwar auch nicht alle Soldaten abziehen, aber er wird wohl keine weiteren Truppen mehr in diesen sinnlosen Krieg treiben.

    Und ich hoffe und bete das Kerry gewinnt, was Bush in 4 Jahren noch alles machen kann ***brrrr***

    Ich könnt noch viel mehr schreiben, will euch aber auch nicht zu viel zumuten, so am frühen morgen ;)
  • finde auch dass sie jetzt nich einfach nach hause gehen können die amis.
    aber wenn sie das ganze öl haben werden sie das tun !!!!
    da werden dann noch maximal ein paar tauschend soldaten unten bleiben.
    ich hasse die U$A (bewusst das zeichen $ gewählt weil sie nur $$$$$$$$$$ im kopf haben).

    das mit dem irak hätte gar nich passieren dürfen.
    heute heisst es, es habe keinen triftigen grund gegeben.
    leider macht niemand was dagegen dass ein land einfach so nen krieg beginnt.
    ich hoffe bush wird nich wieder gewählt.
    aber ob der andere besser ist....

    könnte seiten schreiben...


    mfg
    sn00
  • Leecher schrieb:

    (man muss bedenken dass auch Soldaten vieler osteuropäischer und weiterer Länder im Irak stationiert sind).



    Ähmmm ja, wirklich ?

    Ich glaube dem ist nicht so, die merheitliche Hauptmacht stellen ja wohl die USA, dann weit abgeschlagen die Briten und dann Polen und ?Dänemark?.

    Sry hab leider keine genauen angaben gefunden, aber eigentlich ist es ja allseits bekannt das Bush auch bei den Verbündeten schönfärberei betreibt. Schön wenn man Verbündete hat von der Größe Lichtensteins, echt cool.
    (und ich meine Lichtenstein ist sogar Verbündeter)


    Außerdem würden die natürlich auch bei einem Abzug der Amerikaner ganz schnell das Land verlassen.
  • Ich bin für den Krieg gewesen, gut die amis haben eine total falsche planung gemacht, aber saddam musste weg, er hat von 1980-88 gegen den iran Chemische waffen eingesetzt über 1,5 millionen menschen sind gestorben, 1988 hat er auch Chemie waffen gegen seine eigene bevölkerung eingesetzt [Kurden] über 5000 unschuldige sind gestorben,darunter 75% frauen und kinder!!!!
    Nicht nur das 1991 Kuwait angegriffen, und er hat viele UN Resolutionen gebrochen.
    Waffeninspektuere habe von 1993-1998 viele B und C waffen gefunden, er hat die nur jetzt versteckt, die amis müssen jetzt bleiben und den fehler widergutmachen, damit nicht solche leute wie saddam wider an die macht kommen!!!!
  • Der fund vopn Saddam hat mich am meisten schockiert..da finden doch zwei drei us soldaten min so einem kleinen furz vor dorf in einem dunklen kelllerloch versteckt den von seinen landsleuten geliebten diktator saddam hussein...fast nicht zu glauben. ich dachte, das wäre wieder so ein schlechter witz der medien gewesen...scheisse ei echt...


    mfg saem
    [SIZE="1"]Signatur entsprach den Boardregeln und wurde nicht gelöscht.
    mfg saem[/size]
  • busch dieser mörder gehört vor gericht gestellt.

    der preiß war viel zu hoch.....es ging ihm garnicht um saddam...diesen kriegstreiber und öl gierigen massenmörder sollte man verurteilen.

    wir wissen doch alle worum es geht....oder glaubt ihr er würde auch nur ein ami leben opfern wenn es nur darum ging den menschen dort unten zu helfen.

    er hat das zu ende geführt was sein vater nicht geschaft hat.


    btw: warum ist ein mann der sich in der luft sprengt und dabei menschen tötet ein feiger terrorist und ein bomber pilot der bomben aus der luft ab wirft mutig und tapfer?
    Man sollte das Leben nicht so ernst nehmen, denn man kommt eh nicht lebendig davon.
  • Kriegshelden sind Mörder, die im Zivilleben zu lebenslang verurteilt würden für ihre Taten. Im Krieg jedoch wird ihnen bunt lackiertes Lametta ans Revers geheftet, genannt Tapferkeitsmedaille. Auch den Bomberpiloten (siehe 2. W.K., Briten und Amis)

    Bush und seine US-Militärs hätten in weitaus mehr Staaten dieser Erde den gleichen Grund zum Eingreifen gehabt, wie im Irak. Aber nur der Irak verfügt über das zweit- oder drittgrößte Ölvorkommen weltweit und besitzt diese strategisch wichtige Lage.

    Egal, ob man den amerikanisch-britischen Militäreinsatz und die vielen Toten und Verletzten auch in der Zivilbevölkerung verurteilt oder nur schönredet: wenn die Amis und Briten JETZT den Irak verlassen würden, hätte dieses Land in absehbarer Zeit keine Chance mehr auf Frieden. Statt sich die Bevölkerung WENIGSTENS über das Ende der Gewaltherrschaft des blutrünstigen Diktators Saddam Hussein und seiner Schergen freut, bekriegen sich alle Gruppen (Schiiten, Sunniten, Kurden etc.) untereinander und dazu noch alle gegen die ausländischen Besatzertruppen.

    Es zeigt sich mal wieder, dass die Imame mit ihren Hasspredigten bei den Moslems auf fruchtbaren Boden fallen. Mir persönlich ist es nicht begreiflich, dass sich die Iraker nach so vielen Jahren der Gewaltdiktatur und der Entbehrungen nicht auf ein friedliches Leben in Freiheit und mit halbwegs brauchbarer Demokratie freuen?!

    Deutschland, zumindest der Westteil (BRD) und seine Bevölkerung mussten doch ab Mai '45 auch lernen, was Demokratie und Freiheit bedeutet. Der Kriegsgewinner USA verdiente sich trotz der vielen Toten auf beiden Seiten und des Bombenterrors bald den Ruf des Aufbauhelfers (CARE, Wirtschaftsplan, Industrialisierung) und des Partners, nicht des Feindes.

    Ich mag nur hoffen, dass auch die arabischen und asiatischen Moslems irgendwann begreifen, dass pausenloser Terror und Hass ihre Völker nicht weiterbringen wird. Und mit noch mehr Glück werden auch die USA einsehen mögen, dass ihre Lebensart nicht für alle Menschen dieser Erde erstrebenswert ist.
  • Das Thema ist einbisschen her aber ich will auch meine Meinung loswerden!!

    Wie Habibi und Doc Lion gesagt haben es ging überhaupt nicht um terrorismus oder sonst irgendwas !! Es ging alleine nur ums ÖL mehr nicht. Diese abzocker Land USA sind selber Terröristen... Das kann doch nicht sein, dass 11.Sep als Ausgeredet wird, um in Solche Länder einzudringen und Krieg zu Spielen, um Ihre Waffen Industrie anzukurbeln!

    Das ist einfach schweinerei!

    PS: @Habibi dein letzter Satz gefällt mir mit dem Selbstattentäter und mit dem Pilot!!!
  • ob der krieg sinnvoll war oder nicht darüber kann man sich ja stundenlang drüber unterhalten , gut saddam ist jetzt weg. das war vielleicht gut das der jetzt schonmal da raus ist jetzt müssen die iraker nur noch eine demokratie aufbauen und dabei müssen die amerikaner wohl helfen alleine schaffen dies ja wohl kaum !

    naja heikles thema würde ich behaupten
  • Naja aber was da unten so abgeht ist auch nicht schön für die Amerikaner...
    Die ganzen Anschläge von den Terroristen...da würde ich auch lieber sofort meine Männer abziehen und irgendwie von Auserhalb die Regierung dort führen..
  • So jetzt muss ich mich doch auch mal beteiligen:
    Gut Saddam haben sie ja aber um einen Mann zu bekommen ist meiner Meinung nach nicht nötig Bomben über dem Irak abzuwerfen die wahrscheinlich das sie ihr "Ziel" treffen war sowieso minimal da kann man den Menschen doch nicht erklären das das ganz gezielt war.
    Sie hätten lieber einen kleinen Trupp ausgebilden und diesen dann in den Irak schicken um BEWEISHALTIGE Infos zu erhalten und nicht einfach alles totmachen. Und was ist bei Bin-Laden? Will er dann die ganze Welt sprengen?

    Das es jetzt haupsächlich um ÖL ging mag ich zu bezweifeln, dazu hat er nun doch zu viel riskiert. Aber er hat was er wollte: Ein zerstörtes Land weiter zerstört!

    Das muss aufhörn also her mit dem Kriegsgericht!
    --------------------------------------------------------------------------
    zitat:
    btw: warum ist ein mann der sich in der luft sprengt und dabei menschen tötet ein feiger terrorist und ein bomber pilot der bomben aus der luft ab wirft mutig und tapfer?
    --------------------------------------------------------------------------

    Schön gesagt!
  • -=MadmaN=- schrieb:

    Naja aber was da unten so abgeht ist auch nicht schön für die Amerikaner...
    Die ganzen Anschläge von den Terroristen...da würde ich auch lieber sofort meine Männer abziehen und irgendwie von Auserhalb die Regierung dort führen..

    was soll man den machen? zusehen, wie zivilisten vergewaltigt und verfolgt werden, obwohl sie nichts gemacht haben?
    also man kann auch wegschauen aber selbst das ist strafbar. also ist es dringend erforderlich, dass dort eingeschritten wird.

    das problem ist, dass viele konflikte (auch kosovo) nicht zu lösen zu sind. die ursache für diese konflikte liegt schon mehrere jahrzehnte zurück. selbst wenn man mit gewalt beide auseinander bringt und eine grenze zieht, heisst es dann, dass der andere mein land hat. und so gehts dann weiter...
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • Naja das mit dem Kriegsgericht bezweifle ich das, dass was wird...
    Schau doch bei der UNO die sollten eigentlich sowas verhindern..
    Aber was haben sie gemacht nichts, weil sich Angst vor Amerika haben, weil sie zu mächtig sind und überall ihre Finger im Spiel haben....