Hilfe, PC bootet NEU

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hilfe, PC bootet NEU

    Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich war für ca. 1 Woche weg und als ich wieder nach Hause kam wollte ich mich an meinen PC setzen. Aber der machte mir einen Strich durch die Rechnung, denn er streikte! Er bootet einfach neu! Nun ich dachte zu erst an einen Virus, wußte auch das ich einen drauf hatte und wollte eh meinen PC neu machen. Also formatierte ich ihn. Aber es gab keine Besserung des Problems, im Gegenteil! Ich schaffe es jetzt nicht einmal mehr XP zu installieren!! Er stürzt dabei ständig ab, besser gesagt er bootet einfach neu oder ich bekomme die Fehlermeldung Page_fault_in_nonpaged_area ... Stop:0x00000050 (0xFFFFFFF7, 0x00000000, 0x808452B8, 0x00000000) [Die fehlermeldung kommt aber nur beim Versuch XP zu installieren]! Und das verschlimmert sich sogar mit jedem boot vorgang, bis er sogar während des Ram hochzählens neu bootet!!! Da habe ich gedacht, dass es ein Problem der Temperatur sei und bin ins bios gegangen (selbst hier bootet er teilweise neu). Wo dann auch eine Temp von ~58° und das MB von ~27° angezeigt wurde. ich habe dann einfach den Tower aufgemacht und einen Ventilator vor das Gehäuse gestellt, bin ins Bios gegangen und habe den PC ne Std. laufen lassen. Die CPU Temp lag bei~50° (ist die immernoch zu hoch?!?) und die vom MB bei ~18°! Hatte schon gedacht, dass es dann wohl der Lüfter der CPU ist, der ausgetauscht werden muss. Aber als ich wieder versucht habe XP zu installieren hat er wieder angefangen mit neu booten!!! Sogar wenn ich im Bios drin bin bootet er teilweise neu, obwohl die temperatur immernoch bei ~50° liegt! deswegen denke ich wird es vermutlich doch nicht der Lüfter sein oder täusche ich mich da?!? Netzteil schließe ich eigentlich aus, weil am Tower selber alles leuchtet, die Stromversorung also eigentlich nicht weg ist!

    Hier mein System (läuft seit ca. 1 Jahr unverändert und stabil!):

    Asus A7N8x deluxe Rev 2.0 (neuestes bios ist drauf)
    AMD Athlon 2600+ (boxed)
    1* 512 MB DDR-Ram 400 (war glaube ich OEM, genau weiß ich das net mehr)
    420Watt Netzteil (Marke kann ich net sagen, weil es beim Tower dabei war. Das einzige was nach ner Typ Bezeichnung aussieht ist das hier: Platin Power ATX-420W PFC Low Noise Serial Nr. 2.....)
    ATI Radeon 9800 SE (all in wounder)

    Bitte gebt mir nen Ratschlag, ich weiß echt nicht mehr was ich noch machen kann, bzw. wodran das liegt!
    Schaltet sich der PC denn aus, wenn die CPU zu warm wird und wenn ja, bei welcher Temperatur? Achso, habe mal den Kühler von der CPU angefasst, der war nicht sonderlich heiß. Jedoch der Grafikkartenkülher sit sehr heiß und auch der passivkühler auf dem Mainboard ist ziemlich warm!!

    //edit: Den Ram habe ich mit Memtest erfolgreich ohne irgendwelche Fehler getestet!!! Ich bitte also weiterhin um HILFE<!-- / message -->
  • gegen die temperatur kann man absolut nichts sagen, die ist ok

    im bios kann man einstellen, dass der pc neu starten soll, wenn eine bestimme temepratur überschritten wird

    aber ich würde dann doch aufs netzteil tippen
    ist eben irgendwas kaputt gegangen beim ein und aus schalten

    mainboard, mmh kann auch sein

    hol dir den pc von nem freund und teste alle komponenten auf deinem computer aus
  • Ich weiß nicht, ob es dir sehr hilft, aber in der Schule haben wir vor kurzen ein Haufen PCs neu aufgesetzt. Und meiner hat mitten während dem Formatieren einfach abgeschalten. Nach 2. weiteren Fehlversuchen habe ich dann im BIOS mal nachgeschaut - siehe da: sagenhafte 98,9°C!!! Also denke ich nicht, dass es an der Temperatur liegt. Ich weiß leider auch nicht, welche Möglichkeiten du wegen eines Umbaus des PCs hast - ich würde es mal mit einen Netzteil aus meinem Zweitrechner probieren...

    Greetz, master-fr34k

    PS: die Ursache für die Temperatur wurde gefunden - irgendein Witzbold hat einfach den CPU-Lüfter ausgesteckt...
  • Ich hatte vor ein paar Tagen ein ähnliches Problem mit einem PC von einem Bekannten.

    Großes Rästelraten zunächst. Ursache: defekte AMD CPU durch mechanische Einwirkung. Da die AMD-CPUs keinen Schutzdeckel haben (wie Intel P4), geht leicht der Dye (Chip) kaputt, wenn man den Kühler unvorsichtig, schräg und mit zuviel Scherkraft aufsetzt.

    Andere CPU rein und das Problem war behoben. Nun gut, du warst gar nicht da, aber evtl. kannst du deine CPU in einem anderen PC oder eine andere CPU in deinem PC testen. Wäre auf jeden Fall interessant.

    Ähnliches mit den RAM-Modulen mal versuchen.
  • Danke für eure ratschläge, jedoch ist meine Vernmutung mitlerweile eine ganz andere! Stromschwankungen!
    Wie ich dazu komme? Nun mein 2ter PC zeigt genau die gleichen Symptome! Außerdem schwankt die rote Leuchte des 6 Fachsteckers immer kurzzeitig leicht und dann wenn der PC neustartet schwankt sie sehr stark. Desweiteren piept das Funktelefon so, als wenn es gerade in das Stromnetz eingestöpselt worden wäre und am Mobilteil sieht man, das man kurzzeitig kein Empfang hat. Auch das Arcor Modem zeigt zwar ständig an, dass es Strom hat, jedoch sind die LEDs für die Verbindung während den Stromschwankungen auch kurz aus. Warum dieses Problem aber erst jetzt auftritt ist auch erklärt, ich wohne erst seit ca. 1 Monat hier. Und kurz bevor ich weggefahren bin waren hier wohl auch mal leute die den Strom abgestellt hatten!

    Aber sowas ist schon komisch. Ich mein, ich wohne mitten in Braunschweig.... Naja, vielleicht sind die Leitungen im Haus zu alt. Das Haus stammt noch aus den 30ern...
    Ich werde das mal weiter beobachten und ggf. mit dem Vermieter oder den Stadtwerken reden.

    Vielen dank für eure Hilfe!!

    Jetzt habe ich nur noch 1 Problem, ich bekomme XP nicht mehr auf meinen Rechner, weil ich ständig diese Fehlermedlung erhalte!!!<!-- / message -->