Edonkey2000 und Tiscali

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Edonkey2000 und Tiscali

    Hallo, ich habe den neuen edonkey2000 und bin immer unreachable.
    Habe die ports 777 und 888 auf dem router freigegeben und auch die XP firewall aus gemacht. Weiss nicht mehr weiter. Habe gehört das Tiscali die Ports sperrt oder so aber mit overnet haben diese ports super funktioniert. Auch vom speed.
    Was kann ich sonst noch machen um reachble zu werden?
    thx Julie
  • angeblich soll tiscali eine drosselung drinne haben aber das is nicht bewiesen! aber ich selbst hab t-online da geht alles wunder bar... probier doch mal emule oda so.... viel glück schon mal!
  • lol
    Also tiscali sperrt nur die standard ports, also 4662 -3 darunter (TCP) und 4665 für UDP (glaub ich)..
    Habe die ports 777 und 888 auf dem router freigegeben und auch die XP firewall aus gemacht

    sind viel zu niedrig!! bei viel traffic auf keinen fall unter 1024 gehen, da sonst die IDS vom server alarm gibt...mach am besten auf highports, also so ab 40000 bis max. 621XX... hab auch tiscali und rennt wie sau :)
  • IDS = Intrusion Detection System/Service ...Also nen system das den gesammten "normalen" Traffic überwacht ( Http etc). wenn du jetzt z.B. edonkey auf Port80 legst und ne menge Traffic in kurzer Zeit machst zählt das für die IDS als mögliche dDoS-Attacke...und gibt natürlich alarm...das heisst jeder Admin wird irgendwann genervt sein und möglicherweise was dagegen tun (Abmahnung, etc..)..In jedem Fall iss viel Traffic auf Standard/Low-Ports extrem auffällig, da normaler HTTP-Traffic ja bei weitem nicht so hoch ist...hinzu kommen noch die extrem vielen Connections beim Filesharing. Genau das gleiche kann auch bei anderen "standard-ports" passieren ( ICQ,MSN,IRC und was weiss ich)...also da wo normal nicht so viel traffic entsteht.
    Sinn und Zweck einer IDS ist also frühzeitig zu erkennen ob ein möglicher Angriff bevor steht..also bei möglichen dDoS-Attacken warnung gibt und der Admin so direkt handeln kann (Server runterfahren etc, weil viel Traffic = teuer)...

    Korrigiert mich falls ich hier falsch liege :)
  • Habe auch Tiscali.
    Preis ist zwar in Ordnung, aber die Pordrosselung finde ich unter aller Sau.
    Außerdem ist sie auch schwachsinnig, denn bei fast jeden Filesharingprogramm lassen sich die Ports verändern........ naja Tiscali eben.
  • danke chaoZ_z für den Tip mit den Highports...muss ich den dann auch freigeben? In irgendeinem anderen Forum hab ich gelesen, dass es nützlich ist, Port 21 als anzugeben, da der auch bei FTPs genutztt wird... also ich habd en nu höher gemacht aber noch nix hat sich geändert, mal abwarten =)
  • jo im router must du den port selbstverständlich freigeben damit du ne HighID bekommst...auf Ports die für andere Protokolle/Anwendung inne RFC deklariert sind würd ich sowas NICHT legen, da das 1. extrem auffällig (120 FTP-Connection? wohl kaum...) und 2. eventuell Problemchen geben könnte (z.B. das man gar keine quellen findet etc..)
    Muss nicht, kann aber. Sehe viele mit Port 80 und 8080...aber wie schon gesagt halte das aber für Schwachsinn...Port 80 ist für WWW und das wars. Ein hund wird immer ein Hund bleiben und keine Katze :P

    Fazit: Ports aussuchen die (noch) net vergeben sind (gibt genug Portlisten online, ansonsten inne RFC guggn, weiss jetzt net welche), wichtig sind auch TCP-3 (also 3 darunte) freizugeben und UDP...dann rennt alles wie sau, hab's schon mehrfach getestet...