Studium in der USA ??

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Studium in der USA ??

    Hey,

    Bin in 1j mit meinem Abi fertig (fach Abi) möchte dann in den USA Medizin studieren.....wie genau läuft das ab ?? kann ich so einfach da rüber um zu Studieren ??

    Langt eigentlich Fach abi ??


    Hoffe jemand kennt sich in der bez. aus
  • ''Test of english as a foreign language''

    Dort werden deine Fähigkeiten geprüft. man kann dann da ne bestimmte Punktzahl erreichen. Die meisten Unis nehmen Leutz ab 500 Punkte aus. Der Toefel Kurs ist ne Zugangsvorraussetzung um in den USA oda auch ein paar anderen englischsprachigen Ländern zu studieren können.
  • hat jeman dden test schon mitgemacht? Ich hätte auch Interesse nach meiner Ausbildung in den Staaten zu studieren. Was kostet das eigentlich?

    Gruß
    "let's give him something nobody can take away from him!"
    "what, my dude?"
    "multiple fractures!"
    [SIZE=1].alexander 'alex' de large - clockwork orange[/SIZE]
  • monatlich oder is das sone kleine puaschale? ;) mnmhh scheisse, ab ich mir das leisten kann ist eher fraglich
    "let's give him something nobody can take away from him!"
    "what, my dude?"
    "multiple fractures!"
    [SIZE=1].alexander 'alex' de large - clockwork orange[/SIZE]
  • Ich glaube, da versteht der eine den Preis für den Sprachtest (TOEFEL-Test) für 110,00 US-$ als monatliche Studiengebühr.

    Mal kurz zur Aufklärung:
    Wenn man nicht ein Voll- oder Teil-Stipendium bekommt, muss man mit 15.000 - 30.000 US-Dollar Studiengebühren pro Jahr rechnen, z.T auchnoch mehr (vage Angabe in Größenordnung halt). Die meisten Studenten wohnen dann auch auf dem universitätseigenen Campus.

    Für die Dauer des Studiums kann man eine Aufenthaltserlaubnis beantragen. Ich weiss allerdings nicht, ob man dafür gewisse Sicherheiten leisten muss bzw. Nachweise erbringen muss bezgl. Liquidität.

    Die Ausbildung ist dank guter Ausstattung und vieler Profs und Dozenten hervorragend in USA - dank hoher Gebührenund privatwirtschaftlicher Zuschüsse.

    @insi:
    Wenn du Medizin studieren willst, weshalb machst du das nicht in Ungarn? Dort kannst du überwiegend in deutscher Sprache lernen und die Studiengebühren betragen nur einen Bruchteil von denen in den USA. Ausserdem ist die Lebenshaltung viel billiger. Nach dem halben Studium kannst du auch leichter an eine deutsche Uni wechseln.

    Kannst du mit deinem Fachabi nicht Medizin studieren in DE?

    Erkundige dich zunächst mal bei der amerikanischen Botschaft in Berlin nach Voraussetzungen für ein Medizinstudium in den USA und versuche, eine Liste der Unis mit Medizin als Studiengang zu bekommen. Wende dich dann jeweils direkt an diese Unis. Hast du Chancen auf ein Stipendium?

    Ferner erkundige dich, wie ein amerikanischer Arzt-Abschluss in DE anerkannt wird!

    -------------

    XodoX schrieb:

    ...
    Kannste auf Hawaii machen. 4 Wochen für Euro.
    ...

    Fehlt da nicht eine Preisangabe?
  • Gibt es auch ne Möglichkeit für "normale" Menschen mit keinem 30000€ Privatvermögen in die Staaten zu gehen? Is ja lachhaft
    "let's give him something nobody can take away from him!"
    "what, my dude?"
    "multiple fractures!"
    [SIZE=1].alexander 'alex' de large - clockwork orange[/SIZE]
  • doofy, du kannst als Tourist dort für 2 Wochen Urlaub machen. Das kostet keine 30.000 Euronen.

    Die 15.000 bis 30.000 sind PRO JAHR fällig!! Kannst zusammenrechnen, was da bei einer Studiendauer von 8 Semestern bzw. 4 Jahren rauskommt.

    Im Ernst, so ist das halt dort in den USA. Privatwirtschaftlich organisierte Hochschulen. Gut ausgestattet, viele Lehrkräfte. Das alles kostet eben. Und der amerikanische Staat gibt sein Geld lieber für Kriegseinsätze & Rüstung aus, als für Bildung.

    Mach dein Abitur mit einer 1,0 oder 1,1 und du hast evtl. die Chance, ein Stipendium zu bekommen. Die großen und bekannten Unis in Amerika vergeben recht viele Stipendien an intelligente Studenten, die nicht über die notwendigen finaziellen Mittel verfügen.

    Ich schlage nochmals vor, dass Interessenten sich zunächst ausführlich selber informieren über Hochschulen, Kosten,. Aufenthaltserlaubnis, Stipendien, Unterkunft etc.
  • Doc Lion schrieb:


    Mach dein Abitur mit einer 1,0 oder 1,1 und du hast evtl. die Chance, ein Stipendium zu bekommen.


    :rolleyes:
    Na wenns weiter nix is :D :rolleyes:

    15,000 pro Jahr find ich Preiswert ! is ja mit allem drum und dran ! Als Tourist bezahlste ja sicher um die 2,500 Euro für 2 Wochen !
  • @ XodoX: Die 15.000 - 30.000 Euro (ca.) sind nur Studiengebühren.
    Da ist noch keine Lebenshaltung, kein Auto, keine Ferien, keine Versicherung damit abgedeckt.

    Und ob ausländischen Studenten das Jobben erlaubt ist, um was dazu zu verdienen, kann ich gar nicht beantworten. Wohl eher nicht.
  • Wo und was für ein Jahr meinst du?
    Und was ist in den 13.000 Euro alles enthalten?
    Studentenwohnheim? Vollverpflegung, auch am Wochenende?
    Krankenversicherung?
    Denk mal, man wird für private Ausgaben im Monat auch noch so 300 - 500 Dollar benötigen. Und ein Auto brauchste fast auch, bei deren öffentlichen Verkehrsmitteln!

    Und ein Studium dauert ja auch etwa 4 Jahre bei den AMIs.
  • @ XodoX:
    wenn ich dich richtig verstehe, ist das der Tarif für deine Schule (?) auf Hawaii?

    Also Unis können nach meiner Erkundigung noch deutlich teurer sein.

    Sei es, wie es ist, auf jeden Fall kein billiges Vergnügen.

    Und wenn man nur ein Jahr macht statt eines ganzen Studiums, ist das auch eher machbar.

    @ insi:
    Was eröffnest du so einen Thread, wenn er dich dann doch nicht (mehr) interessiert? :rolleyes:
  • Nein. Nix mit hawaii. Das ist einfach nen Test um die Tauglichkeit zu prüfen ! Wie nen Führerscheintest!

    Aber Hawaii wäre schön! Haste mal nen Link, wo man sich übers studieren im Ausland informieren kann ?

    Wenn ich das schon lese - '' Für deine Schule in Hawaii'' :rolleyes:
    Das is allgemein und net für Hawaii :D
    Das hat er sich aber gemerkt:D
  • Du kannst dich ja auch doch auch an einer deutschen UNI studieren, und dann ein 1-jähriges Auslandssemester machen (mach ich gerade). Kosten fallen dann keine an, ausser die Reisekosten (kann man aber Zuschuss beantragen) und halt was du im Monat brauchst zum Leben, aber das brauchst du in D. ja auch. DIe Studiengebühren werden von deiner Uni übernommen. Informiere dich halt mal, weil verschiedene Unis haben verschiedene Partneruni, und in manchen Unis ist es leicht einen Platz zubekommen bei anderen schwerer.
    Geh doch einfach mal zum Studienberater, wenn du nicht genau weißt was du machen willst und wie du es am dümmsten anstellst. Für was bezahlen denn deine Eltern Steuern, dann kann man ja uch mal eine Dienstleistung in Anspruch nehemen.
    Bereite dich aber mit konkreten Fragen vor, sonst redet der Junge nur dein Ohr blutig (lt. eines Freundes, war noch nie bei so einem).
    An einer dt. Uni machst du dann auch automatisch den Toefel-Test, für den dann auch keine Gebühren mehr anfallen.
    Sonst kannst du ja trotzdem mal versuchen mit deinem Abi-Schnitt ein Stipendium beantragen, probieren geht über studieren (mit dem 3 od 4 Schnitt brauchst du es natürlich nicht mehr versuchen)
    Viel Erfolg
    mfg Flinky
    Natürlich führe ich Selbstgespräche - dann weiss ich wenigstens, dass ich mich mit einem gebildeten Menschen unterhalte.
  • XodoX schrieb:

    Fragt sich nur, wo die Partnerunis sind. Will ja da vlt. net hin sondern lieber woanders.


    Ja da musst du dich an den deutschen Unis selbst informieren, jede Uni hat normalerweise ein Auslandsamt oder Exchange-Office oder irgendwie sowas, und auf den Homepages der Unis findet man meistens informationen darüber
    (ich weiss jetzt natürlich nicht wie üblich ein Auslandssemester bei einem Medizinstudium ist). Wenn du in eine bestimmte Stadt willst mach es halt umgekehrt und erkundige dich an der jeweiligen amerik. Uni, was die deutsche Partneruni ist bzw ob sie überhaupt eine haben. (eine Garantie das das dann auch klappt gibts nie)


    XodoX schrieb:


    Jetzt hab ich aber doch nochmal ne Frage :D
    Kann ich mich net selbst um ein studienplatz dort bemühen ??? Oder geht das nur über Unis ???


    Natürlich kannst du dich auch selbst um einen Platz bemühen, aber dann fallen die oben genannte Kosten an, du kannst höchstens versuchen wie schon oben erwähnt Stipendien zu bekommen. Vielleicht unterstütz dich auch eine Uni, aber das weiss ich nicht, da musst du dich wo anders informieren.

    Hoffe konnte dir helfen. Wenn du noch mehr Fragen hast, frag, wenn ich sie beantworten kann, werde ich dir gerne helfen.
    mfg Flinky
    Natürlich führe ich Selbstgespräche - dann weiss ich wenigstens, dass ich mich mit einem gebildeten Menschen unterhalte.