Neue CPU einbauen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neue CPU einbauen

    An alle Harware Freaks,

    habe zur Zeit einen Athlon XP 1800+ auf dem Mainboard stecken,möchte mir aber was schnelleres einbauen.
    Da ich aber auf dem Gebiet keine Erfahrungen habe,möchte ich Euch mal fragen...

    Was muss ich beachten ,was kann ich überhaupt max. einbauen???

    Danke Kermit
  • Solltest folgendes beachten:

    Kauf:
    • Welche CPU unterstützt dein Mainboard
    • Wie viel willst du ausgeben
    • Reicht der Lüfter


    Einbau:
    • Vorsichtig den Lüfter entfernen
    • CPU vorsichtig ausbauen
    • Sockelbügel nicht vergessen zu öffnen
    • CPU richtig rum einbauen
    • Bügel umlegen
    • Lüfter richtig rum drauf machen


    Sonst fällt mir gerade nichts ein :P
  • Ergänzend zu basiCs guten Hinweisen:
    ## Bringe den Hersteller und das Modell deines Mainboards in Erfahrung.
    Schaue auf den Webseiten des Herstellers
    (z.B. asuscom.de oder biostar.com.tw und Ähnliche für andere Hersteller)
    nach Informationen bezüglich der einsetzbaren Prozessoren. Manche Mainboard-Modelle gibt es in unterschiedlichen Revisionen, dies bitte bei der Prozessorauswahl auch berücksichtigen. Es könnte nämlich sein, dass nur bestimmte MB-Revisionen geeignet sind für ein CPU-Upgrade

    Deine bisherige CPU hat einen Frontsidebus (FSB) von 100/200 oder 133/266 MHz.
    Neuere AMD XP-Prozessoren haben eine FSB-Frequenz von 166/333 MHz oder 200/400 MHz.

    ## Eventuell ein BIOS-Update für das Mainboard herunterladen und installieren.

    ## Bei deutlich schnelleren Prozessoren (z.B. XP2600+ oder XP3000+) gleich einen neuen, passenden und leisen Kühler miterwerben. AMD XP-Prozessoren gibt es inzwischen auch als AMD boxed Ware, mit 3 Jahren Garantie und Kühler schon dabei.

    ## Wenn dein Mainboard einen veralteten VIA-Chipsatz haben (VIA KT133 oder VIA KT266), dann ist ein Prozessor-Upgrade auf FSB 166/333 bzw. 200/400 MHz meist nicht möglich. Empfehlung dann: gleich ein passendes Mainboard mit neuerem VIA-Chipsatz kaufen. Gute Erfahrung habe ich mit dem BIOSTAR M7VIT-Grand gemacht. Es hat einen VIA KT600 Chipsatz.
    Der ganz große Vorteil ist, man braucht Windows XP nicht neu installieren, da das Chipset dieselben VIA-Treiber verwendet und nur ein paar kleine Anpassungen notwendig sind, z.B. USB 2.0 Treiber und Grafikkarte neu einstellen.

    Eventuelle Zusatzkarten (ISDN, Firewire etc.) müssen ggf. neu installiert werden. Insgesamt gesehen keine Hexerei!
  • hi ho

    basic und doc lion (<-- sehr gute erklärung) haben eigentlih schon alles an wichtigen infos erklärt.

    allerdings würde ich an deiner stelle noch etwas warten, bis die 64bit versionen etwas ausgereifter sind, und dann zugreifen.

    ich fahre auch z.zt. nen xp1800er und hab keine probleme mit spielen etc.

    das beste wär natürlich, bis zum ende der nächsten cebit abzuwarten, und dann was neues zu ersteigern.

    dann sinken die preise im allgemeinen nochmals....

    genauso verfahre ich auch, da ich mir dann was neues zulegen wollte.

    als tipp kann ich dir geben: kauf dir dann nen dualboard, also nen mainboard mit 2 prozessoren, dadurch "verdoppelst" du praktisch die aktualität deines rechners. - jedoch ist so ein system auch entsprechend teuer....

    du hattest ja leider keine preisangaben gemacht.

    mein system im nächsten jahr :

    dualbord mit 2x 64bit prozzies, 2 gigz an ram, und den rest werden wir mal sehen....

    greetz KuschelBaer
    Das beliebteste Haustier der Deutschen ist und bleibt das halbe Hähnchen.
  • KuschelBaer schrieb:

    ...
    kauf dir dann nen dualboard, also nen mainboard mit 2 prozessoren, dadurch "verdoppelst" du praktisch die aktualität deines rechners.
    ...

    Es gibt aber kaum Workstation-Software und praktisch keine Spiele, die Dual-Processing bisher sinnvoll unterstützen. Gibt ja noch kaum was, das die 64-bit-CPUs ausreizt. Ich denke mal, dass ein AMD XP-CPU- oder Board+CPU-Upgrade finanziell ideal wäre. Die Dual-Boards mit XP-64 sind wirklich sehr teuer.

    Übrigens: die Intel P4-HyperThread CPUs gaukeln dem Betriebssystem ja 2 Prozessoren vor (ist aber nur einer).
  • :hot:

    Also erstmal danke an Alle!!!!!!!!!!

    Eure Hinweise waren richtig wertvoll.Ich habe übrigens ein MSI K7N415Pro Mainboard drin.
    Auf der Homepage von MSI gabs auch ein Bios update fürs Board,damit unterstütz es jetzt max den Athlon XP2600+mit 266 FSB,der zwar sehr selten zu sein scheint,aber ich bei Ebay noch einen ergatert habe.
    Den Lüfter werd ich auch neu machen.
    Ich hoffe mal das Alles so funktionieren wird iwe ichs mir vorstelle....
    Das Bios läuft schon.....

    :cool:

    Grüsse an Alle Kermit
  • kermit schrieb:

    ...den Athlon XP2600+mit 266 FSB,der zwar sehr selten zu sein scheint,...

    Den gab es nur in kleinen Stückzahlen, der hat eine (für AMD) höhere Taktfrequenz und wird recht heiss.

    Die Varianten des AMD XP2600+:
    1. XP2600+, Code: AXDA2600DKV4D, 512 KB L2-Cache, FSB 333 MHz, 1,917 GHz (Barton)

    2. XP2600+, Code: AXDA2600DKV3D, 256 KB L2-Cache, FSB 333 MHz, 2,083 GHz Takt (Thoroughbred)

    3. XP2600+, Code: AXDA2600DKV3C, 256 KB L2-Cache, FSB 266MHz, 2,133 GHz Takt (Thoroughbred)

    Typ 3 ist derjenige, der auf dein Board passt.
    Der Code ist auf dem Prozessor aufgedruckt, nach der Modellbezeichnung.