---> Murphys Computergesetze <---

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ---&gt; Murphys Computergesetze &lt;---

    Hallo Community.....

    ich hab da was für die Leute die es 'noch' nicht kennen !!!
    Bin erneut drau gestoßen und da ich es im 'the one & only' FSB nicht gefunden hab - kriegt ihr es von mir *fg

    Die meisten von euch werden mit Sicherheit wissen wovon die Rede ist - und die, die keinen Plan haben wer Murphy oder eher gesagt, seine 'Computergesetze' sind...
    bitte schööön !!!!!


    Murphys Gesetz:
    ´´´´´´´´´´´´´´
    Wenn etwas schiefgehen kann, dann wird es auch schiefgehen.
    Mit der Erfindung des Computers versuchte der Mensch zum ersten Mal, unbelebter Materie eine gewisse Intelligenz einzuhauchen. Ein fataler Entschluß. Denn bis zum heutigen Tag sind Computer zwar weder intelligent noch kreativ. Heimtücke, Hinterhältigkeit, und Verschlagenheit sind jedoch bei ihnen optimal entwickelt.

    Erste digitale Ableitung:
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    Murphys Gesetz wird durch Computer optimiert.

    Praxisbeweis der ersten digitalen Ableitung:
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    Irren ist menschlich. Für die richtig schlimmen Sachen braucht es Computer.

    Zweite Digitale Ableitung:
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    Alles geht auf einmal schief.

    Dritte Digitale Ableitung:
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    Es geht auch schief, wenn es eigentlich nicht schiefgehen kann.

    Regel über die Pflicht zur Schweigsamkeit in der Nähe von Computern:

    Sobald Du etwas Positives redest, wird es verschwinden.
    Sobald Du etwas Schlimmes redest, wird es eintreten.


    >>>>>>>Ein Computer ist dazu da, Dir die Arbeit zu erleichtern, die Du ohne ihn nicht hättest.<<<<<<<
    [ ist was Wahres dran, nicht wa??]


    Programmierer
    ´´´´´´´´´´´´
    Programmierer sind (trotz anderslautender Gerüchte) Menschen, die zu´nachtschlafender Zeit mit völlig untauglichen Entwicklungspaketen für nicht zusammenpassende Konglomerate fehlerverseuchter Hardware ersuchen, im Auftrag von unfähigen Anwendern deren einander widersprechende Anforderungen in Programme umzusetzen, die am Schluß niemand verwendet.
    [ meine Meinung ist das natürlich nicht ]


    Der Katastrophenschutz:
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    Wer lächelt, wenn etwas schiefgeht, weiß einen, den er dafür verantwortlich machen kann. *gg

    Die acht ehernen Kundengesetze:
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    1. Es kommt einem Kunden nie darauf an, was ein Projekt kostet, sondern wieviel er dabei einspart.

    2. Wenn Du ein Programm erfolgreich ergänzt hast, wird es der Kunde nicht mehr haben wollen.

    3. Kein Kunde weiß, was er eigentlich will.

    4. Jeder Kunde weiß, was er nicht will.

    5. Kein Kunde will das was Du bereits fertiggestellt hast.

    6. Er weiß auch nicht, was er statt dessen möchte.

    7. Der Kunde, der am wenigsten zahlt, meckert am meisten.

    8. Größere Änderungen wird der Kunde immer dann verlangen, wenn ein Produkt eben ausgeliefert wurde.


    ---vorab ein auszug aus'm Lexikon
    Definition, Bedeutung, Erklärung des Wortes Prämisse

    Prämisse (lat. praemissum, "das Vorausgeschickte") heißt in der Logik die Voraussetzung oder Annahme, von der wir in unserem Denken ausgehen. Sie ist eine Aussage, aus der wir ständig weitere logische Schlussfolgerungen ziehen.---


    Prämisse vom unveränderlichen Streß:
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    Anstrengung x[mal] Zeit = konstant

    Erste Ableitung der Streßprämisse:
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    Wenn Du noch viel Zeit hast, wirst Du wenig Anstrengung investieren.

    Zweite Ableitung der Streßprämisse:
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    Nähert sich die zur Verfügung stehende Zeit dem Wert Null, wächst die Anstrengung ins Unendliche.

    Dritte Ableitung der Streßprämisse:
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    Ohne die "letzte Minute" würdest Du nie irgend etwas erledigen.

    Die 90-90-10 Regelung des Programmierprojekts:
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    1. Die ersten 90 Prozent des Programms brauchen 10 Prozent der verfügbaren Zeit.

    2. Die restlichen 10 Prozent des Programms brauchen 90 Prozent der verfügbaren Zeit.

    3. Du fängst immer mit den restlichen 10 Prozent an.


    Allgemeines Opfergesetz:
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    Egal auf welcher Seite Du gerade stehst - Diese Seite wird verlieren.
    Wenn Du die Seite wechselt, wird sich auch das Schlachtenglück wenden.

    Hardware
    ´´´´´´´´
    Hardware ist der geglückte Versuch, die Fehler der Software vorherzuahnen, vorhandene Irrtümer zu optimieren, zu speichern und mit immer höherer Geschwindigkeit zu Produzieren.

    Doppelgesetz von der komplexen Hardware:
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    1. Komplexe Systeme neigen zu komplexen Fehlern.

    2. Einfache Systeme hingegen neigen zu komplexen Fehlern.

    Die abteilungsspezifische Ableitung:
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    Willst Du in Deiner Abteilung eine permanente Ausrede für eigene Fehler haben, dann rüste Sie mit Computer aus.

    Computer
    ´´´´´´´´
    Die Leistungsfähigkeit eines Computers setzt sich zusammen aus seiner Intelligenz - also der Anzahl der fest eingebauten Fehler, der Geschwindigkeit, mit der eine größtmögliche Zahl von Katastrophe produziert und der ntwortzeit - der Zeit, die der Computer braucht, um sich von Deiner Eingabe zu erholen.

    Das endgültige Preis-Gesetz:
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    Gleichgültig, wie teuer Du ein Computersystem einschätzt: Es wird am Ende stets teurer als erwartet.

    Die Modem-Verschärfungen:
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    1. Das mitgelieferte Kabel ist immer zu kurz, um es mit der Telefondose zu verbinden.

    2. In jedem anderen Fall kommst Du nicht mehr an die Steckdose.

    Die Batteriebanalität:
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´
    Der Notebook-Akku ist immer eine Minute vor dem nächsten Speichern leer.

    Das Wurstfingerphänomen:
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    Tippst Du zwei Tasten gleichzeitig, wird derjenige Buchstabe auf dem Monitor erscheinen, den Du nicht wolltest.

    Die Ultimo Ratio des Ausdrucks:
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    1. Wenn alles funktioniert hat, wird der Drucker versagen.

    2. Wenn der Drucker nicht versagt, werden die ausgedruckten Ergebnisse falsch sein.

    3. Stimmen die Ergebnisse, wirst Du sie nicht entziffern können.

    4. Stimmt alles, interessiert sich niemand für Deine Ergebnisse.

    Software
    ´´´´´´´´
    Software ist der geglückte Versuch, die Fehler der Computerhardware zu optimieren und durch Weiterentwicklung neue Fehler hinzuzufügen.

    Erste Folgerung aus dem Softwaregrundsatz:
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    Jedes Programm hat Fehler.

    Unverrückbare Gesetze der Textverarbeitung:
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    1. Wenn Du ein Wort löschen willst, verschwindet garantiert die ganze Zeile.

    2. Wenn Du eine Zeile löschen willst, verschwindet ein ganzer Absatz.

    3. Wenn Du einen Absatz löschen willst, verschwindet der ganze Text.

    4. Wenn Du den ganzen Text löschen willst, passiert gar nichts.

    Logische Konsequenz:
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    Keiner dieser Vorgänge ist rückholbar.
    [ na so'n pech aber auch *g]


    Ich hoffe das es denen gefallen hat, die SIE noch nicht gekannt haben +
    Für die, die SIE schon kannten - eine nette Erinerung ist..

    Mich würde interessieren - wer die Gesetze schon kannte und was ihr von denen haltet!!

    MfG vlapo