Spyware/Adware?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Spyware/Adware?

    sers leutz!

    also ich seh im taskmanager programme wie 180ax.exe oder whagent.exe! sind so scheiss adware progs glaub ich. weiss es aber nich genau. hab ad-aware 6.0 aufm pc. whagent.exe lässt sich so entfernen bzw alle adware wird gelöscht. problem ist, dass sich die oben genannten programme irgendwie immer wieder selbst installieren/auf meinen pc kommen... nervt mich voll! kann ich das irgendwie blocken? hab norton personal firewall mit popupblocker un allem möglichen scheiss an... :( ich verzweifle noch!

    garga
  • Also Spybot Search and Destroy kann ich nicht empfehlen!

    Das Programm hat bei mir mehr Scheiss verursacht als behoben!

    Guck einfach mal unter ht*p://www.chip.de bei Downloads unter Top 50 der Woche, da findeste genug zum löschen und vorbeugen!

    Cya
    Varadero
  • Empfehlen kann ich in diesem Fall nur Pest Patrol...

    Da haut dir den letzen Dreck von deiner Pladde und macht wieder reinen Tisch...

    Falls du einen Download Link brauchst, melde dich bei mir per PN :)
  • Naja, da hast ja schöne Sachen auf deinem Pc!
    Einen Trojaner und was anderes das anscheinend einen Vollzugriff auf deinen PC erlaubt.
    Erst mal Ad-Aware updaten, im abgesicherten Modus starten, Ad-Aware durchlaufen lassen,Reg-Cleaner durchlaufen lassen.
    Neustarten, nochmal Ad-Aware und Reg-Cleaner durchlaufen lassen.

    Abschließend würde ich noch einen Online-Scan machen, z.B. hier: de.trendmicro-europe.com/consumer/products/housecall_pre.php

    Zum Schluß noch die Firewall wegschmeissen und das Gehirn beim surfen einschalten, wie so oft ist der Mensch das größte Risiko.

    Ich habe seit ca. 1,5 Jahren keine Firewall mehr am Pc und keine unerwünschten Besucher.

    mfg nafets

    PS: Dein OS ist doch am letzten Stand??
  • Schliesse mich nafets6 zu 99% an. Das 1 % ist der Onlinevirencheck. Nicht auf jedes angebotene Zertifikat zu klicken, und vor allem nicht bei ActiveX Steuerelementen, ist eigentlich der erste Schritt zum sicheren Surfen.

    Von den Programmen/Diensten die du im Taskmanager unter deinem Benutzernamen siehst, wird keines ausser der explore.exe von Windows benötigt. Natürlich noch der Taskmgr.exe, den du ja dann gestartet hast. Alles andere kannst du erstmal bedenkenlos beenden. Dann kannst du auch Viren die eigentlich zZ ausgeführt werden entfernen.
  • Auch nicht immer. Es gibt viele Trojaner oder Viren die sich 2mal unter verschiedenen Namen auf die Platte speichern.
    Diese 2 Dateien überwachen sich dann gegenseitig, sobald eine beendet wird startet automatisch die andere.

    Sämtliche Prozesse beenden würde ich nicht, das war nur bei den älteren Windows-Versionen so dass man alles ausser explorer und systray abschiessen konnte und es lief trotzdem weiter. 2000 oder XP stürzt dir sicher ab!
    Hat ja Blaster und andere schon eindrucksvoll bewiesen.

    so long

    nafets

    PS: Dieser ONline-Scan ist sicher. Ich benutze den schon seit langer Zeit zur doppelten Absicherung.Chummer hat schon recht, bloß nicht alles anklicken aber das ist ok!
  • Ich würd erstmal unter Start > Ausführen msconfig.exe eingeben und in dem aufgehenden Fenster unter Autostart schauen ob das Teil evtl. sogar hier drinn steht, bzw. alles deaktivieren was du nicht wirklich brauchst. Is zwar eher unwahrscheinlich, dass sich Spyware etc. dort einträgt aber n Versuch isses wert (falls das nich eh schon gemacht hast).
  • hoi

    erstma big thx für die ganzen antworten! aber warum das?
    Zum Schluß noch die Firewall wegschmeissen und das Gehirn beim surfen einschalten, wie so oft ist der Mensch das größte Risiko.


    hmm... wie surft man intelligent? oder wie vermeidest du das? kannst mal paar tipps geben? wäre sehr dankbar...

    garga
  • Wie surft man intelligent?

    Erstmal nicht auf alles klicken was so aufgeht. Auch nicht auf Nein, dadurch öffnest du gewissen Sachen Tür und Tor.--> besser immer Alt+F4 wenn du auf dubiosen Seiten unterwegs bist.

    Norton wegschmeissen. Mit dem hatte ich große Probleme. Er hat bei mir einiges durchgelassen und ausserdem mein System ausgebremst.
    Ich habe auf Kaspersky gewechselt, mit dem bin ich ganz zufrieden.

    Mal kucken ob du bei deinem Provider einen Spam- bzw. Virenfilter zur Verfügung hast.
    Bei meinen Mails wird 99,9 % ausgefiltert, das kann ich dann direkt am Server löschen.

    Firewall brauchst du auch nicht, ausser um zu verhindern dass irgendwelche Programme nach Hause telefonieren.
    Eine Firewall bietet keinen Schutz vor Trojanern und anderen Schädlingen. Es gibt genung die sich an ein anderes Programm z.B. Browser, anhängen und damit für die Firewall unsichtbar sind. Auch wenn von draussen jemand reinwill ist die Firewall nicht wirklich ein Hinderniss. Falls das mal jemand versucht (mir erst einmal passiert) einfach Verbindung kappen und neu einsteigen.(Dann hast du eine neue IP)

    Am Besten einfach jede Woche das System gründlich scannen, AdAware, Anti-Virus und Online-Scan.
    Immer mal kucken ob es neue Updates für Windows gibt (am Besten täglich bei den vielen Sicherheitslücken :) :grrr: )

    Ich mache es seit 1,5 Jahren so und hatte keine Probs mir Viren obwohl ich sehr viel Online bin.

    so long

    nafets
  • Thema sicheres surfen:

    Internet Explorer Weg (oder einfach nicht mehr brauchen)
    Opera/netscape/Mozilla... intallieren !

    Seit ich mit opera surfe, hab ich viel weniger Probleme !!

    Echt !! und fast alles funzt gleich wie beim Explorer ! ich nutze den explorer nur im notall !
    [Size=1][Center]
    - -o0o----------o0o----------| Met-Art.IMAGE.Picture.Set.ART |----------o0o----------o0o- -
    - -o0o--- | 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | ---o0o- -
    [/Center][/Size]
  • Also ich finde der Internet-Explorer ist nicht die Quelle allen Übels. Natürlich hat er Sicherheitslücken, nicht mehr und nicht weniger als andere Browser.

    Die wenigsten wissen, dass Browser wie Mozilla oder Firefox ganz leicht mit fehlerhaften HTML-Code zum Absturz zu bringen sind. Ebenso leicht lässt sich ein Buffer-Overflow herbeifüren, wobei dann eventuell bösartiger Code eingeschleust werden kann.
    In diesem Punkt ist der Explorer sogar ausnahmsweise sicherer als die Konkurrenten!

    Alternative Browser zu verwenden ist also nicht sicherer, sondern es ist nur die Wahrscheinlichkeit Opfer einer Attacke zu werden geringer. Und das auch nur weil es nicht viele Programmierer gibt die Viren,Trojaner und Konsorten speziell für alternative Browser schreiben.

    so long

    nafets
  • personally i find that between using firefox as my browser, sygate firewall and sybot search and destroy and lavasofts adaware, as my protection I dont get any nasty spyware.

    Adaware and spybot have little programs with them which sit on your system tray and moniter when anything tries to change your registry or delete system files ect and makes you authorize it before it allows it.

    and their both free, well worth getting mate.

    Cheers!
  • Also ich benutzte auch zwei verschiedene Programme like Spybot Search & Destroy und Adaware Removel Tool. Und merk dir mal die Namen und such sie mal über Start Suchen. Weil du gesagt hast das das Programme sind die sich installieren. Wenn du sie gefunden hast kannste sie löschen.


    mfg razorback
  • @the cloud. if available ;)
    A Personal Firewall is not a security software. It's just another software that can be attacked. It's just another security problem.

    @Nafets. Du kannst definitiv alle Dienste die unter deinem Benutzernamen gestartet werden per Taskmanager abschalten ohne, dass dein System beeinträchtigt wird oder abstürzt. Die explorer.exe sollte natürlich laufen um arbeiiten zu können.

    @V1rus. Eine Personal Firewall ist so die beste möglichkeit deinem PC die Resourcen zu entziehen, das System zu beeinträchtigen, abstürze zu riskieren und dabei doch keinen Sicherheitsgewinn zu erzielen. Eigentlich sogar ganz im Gegenteil. Noch ein Dienst der angreifbar wäre.