Netzwerkgeschwindigkeit

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Netzwerkgeschwindigkeit

    Wir wollen uns einen neues Netzwerk zulegen. Momentan haben wir ein 100mbit Netzwerk. Gibt es auch schnellers Netztwerk als 1000mbit? :confused:
  • Mh also ich bin da etwas überfragt wenn es nach einer genauen Geschwindigkeit geht, aber es gibt schnellere Varianten, die aber nur bei Firmen in exorbitanten Ausmaßen eingestetzt werden bezüglich spezieller Gateways denke ich.....Aber wer bracuht schon so ein Netzwerkt...Ich wage zu behaupten, dass solch ein Netzwerk inklusive einem Switch bzw router schon an die Tausend Euro Grenze reichen dürfte.....Wen du Dir die Preise für einen norameln GByte Switch anschaust wirst du wissen was ich meine.....cya
    T0x1n
    [SIZE="1"]Gegen Gesetze darf man nicht verstoßen,aber man soll sie von Anfang an vernünftig interpretieren [/SIZE]
    [SIZE=1] [Roman Herzog, 6. Bundespräsident][/SIZE]
  • Habe eben noch etwas entdeckt zu dem Theam des genauen Speeds:
    Cisco bietet Switches an, die 10 Gigabyte verarbeiten können....Naja wer so etwas gebrauchen kann der hat ne Scsi Platte mit ein paar 10 Tasuend Umdrehungen am Laufen...Aslo denk net drüber nach ^^...Sofern dein Dad net bei Cisco arbeitet und die son Switch oder so ne Platte übrig haben:)
    Also wie gesagt es bring tnet viel und ist verdammt Teuer...
    cya
    T0x1n
    [SIZE="1"]Gegen Gesetze darf man nicht verstoßen,aber man soll sie von Anfang an vernünftig interpretieren [/SIZE]
    [SIZE=1] [Roman Herzog, 6. Bundespräsident][/SIZE]
  • Denke dass man mit 1000mbits gut bedient ist! Das wäre alles echt viel zu teuer mit Festplatten und so
  • Also du kommst im "Hausgebrauch" mit 100Mbit locker aus. 1000Mbit sind zwar ganz schön, aber das bringt nur was wenn du größere Datenmengen über Netzwerk kopierst. Wenn man nur spielt oder Dateien sagen wir mal bis 1 gig kopierst lohnt sich die Anschaffung von teueren 1000Mbit Netzwerkkarten und einem sehr teuren 1000Mbit Switch definitiv nicht.

    PS: Das gehört ins Forum Netzwerk!!
  • Tropicojaner schrieb:

    Wir wollen uns einen neues Netzwerk zulegen. Momentan haben wir ein 100mbit Netzwerk. Gibt es auch schnellers Netztwerk als 1000mbit? :confused:


    Leute Leute Leute, ohne Sinn und Verstand fragen. Erstens macht das keine IDE-Festplatte mit und zweitens wirds bei dir schon am IDE-Controller scheitern.

    Und ja es gibt schnelleres. Je nachdem was dein Geldbeutel übrig hat. LWL heißt das Zauberwort. Nur ist das in einem Homenetzwerk totaler Schwachsinn, weil es nur bei Backbones zum Einsatz kommt.

    Und wenn du wissen willst was das kostet:
    2- CISCO 2900er Switches mit 2 LWL-Uplinks kosten 5000€
    50m- LWL Kabel (ein Paar = 1GB/s) kostet 2500€
    und dazu nochmal 2 1000GBit Karten für 100€

    also zahlste für 2GB/s alleine 5000€ fürs Kabel.

    cya :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • Wir wollen uns einen neues Netzwerk zulegen. Momentan haben wir ein 100mbit Netzwerk. Gibt es auch schnellers Netztwerk als 1000mbit?
    das war die frage
    und wieso kommen dann solche antrworten?
    Leute Leute Leute, ohne Sinn und Verstand fragen. Erstens macht das keine IDE-Festplatte mit und zweitens wirds bei dir schon am IDE-Controller scheitern.

    mit keinem wort sagte er das er von rechner a nach rechner b über 1gb braucht
    vielleicht soll ja einfach die gesamte netzlast abgefangen werden
    wenn zb 500 user auf ein san zugreifen bringt so eine überlegung schon sinn ;)

    mfg
    Neulinge * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * IRC * User helfen User

    The price of freedom is eternal vigilance!
  • chicken schrieb:

    Leute Leute Leute, ohne Sinn und Verstand fragen. Erstens macht das keine IDE-Festplatte mit und zweitens wirds bei dir schon am IDE-Controller scheitern.

    Und ja es gibt schnelleres. Je nachdem was dein Geldbeutel übrig hat. LWL heißt das Zauberwort. Nur ist das in einem Homenetzwerk totaler Schwachsinn, weil es nur bei Backbones zum Einsatz kommt.

    Und wenn du wissen willst was das kostet:
    2- CISCO 2900er Switches mit 2 LWL-Uplinks kosten 5000€
    50m- LWL Kabel (ein Paar = 1GB/s) kostet 2500€
    und dazu nochmal 2 1000GBit Karten für 100€

    also zahlste für 2GB/s alleine 5000€ fürs Kabel.

    cya :lego:


    Also entschuldige bitte aber das ist von vorne bis hinten Unsinn.

    1. 100MBit ergeben realistisch etwa 8MB pro Sekunde Durchsatz, dass man mit IDE mehr erreicht und erst Recht mit SATA düfte jedem mit ein wenig Sachverstand klar sein. 1000MBit ergeben einen Netto-Durchsatz von etwa 100MB/Sek und selbst das verkraftet der IDE-Controller (UATA133, SATA). Bei den Platten wirds dann schon langsam kritisch, aber auch die verkraften erheblich mehr als 10MB, also eine Leistungssteigerung ist damit gewährleistet.

    2. LWL heißt nicht gleich schneller, LWL ist lediglich ein anderes Medium und bringt vor allem eins: Entfernungsvorteile, Entfernungen von bis zu 10km sind möglich, während bei Kupferkabeln bei 150m Schluss ist. Standard-LWL Ports haben genauso wie Gigabit Kupfer 1GBit Durchsatz. Trunking ist auch mit Kupfer möglich.

    3. Aha... naja wenn Du unbedingt Cisco nehmen musst, bitte. Es gibt noch ne Menge andere vernünftige Alternativen. Z.B. HP oder 3Com. Das ist dann auch ne andere Preisklasse. Wer ein günstiges Gigabit-Home-LAN will, der kann auch auf günstigere Komponenten zurückgreifen (bsp. Gigabit-Switch 8 Ports ca. 150,- €), oder kaufst Du Dir für zu Hause einen Cisco Router???

    4. 50m LWL-Kabel 2500,-€ ???????? Wo kaufst Du denn ein??? Streich eine 0 weg und es ist immernoch teuer. Ich würde für 50m konfektioniertes LWL-Kabel mal 100€ maximal veranschlagen. Zur Orientierung 15m Fertigkabel kostet 40,-€

    5. Er schreibt nicht wofür er es braucht, ergo kann es durchaus sein, das er das gar nicht im Home-Umfeld einsetzen will.

    6. Zur Frage: Ja es ist möglich schneller als 1GBit zu verkabeln. Allerdings nicht also Gesamtnetzwerklösung. Geschwindigkeiten über 1GBit werden auch in Firmen nur als Interconnects genutzt, d.h. zur Verbindung mehrerer Backboneswitches, die Anbindung der Server findet für gewöhnlich mit 1GBit statt. Es gibt allerdings Möglichkeiten z.B. 2 Netzwerkkarte parallel mit einer IP-Adresse zu nutzen und so die Geschwindigkeit zu erhöhen, bei HP nennt sich das Teaming-Modus, muss aber sowohl die Karte alsauch der Switch unterstützen.

    Nun letzte Frage: Was willst Du denn erreichen/verbinden? Dann kann man genauer auf Dein Problem eingehen.

    Gruß
  • 1. 100MBit ergeben realistisch etwa 8MB pro Sekunde Durchsatz, dass man mit IDE mehr erreicht und erst Recht mit SATA düfte jedem mit ein wenig Sachverstand klar sein. 1000MBit ergeben einen Netto-Durchsatz von etwa 100MB/Sek und selbst das verkraftet der IDE-Controller (UATA133, SATA). Bei den Platten wirds dann schon langsam kritisch, aber auch die verkraften erheblich mehr als 10MB, also eine Leistungssteigerung ist damit gewährleistet.


    Wir reden hier nicht von 100MBit sondern von 1000MBit. Also müsste deine Platte mit ungefähr 80MByte/s fertig werden. Und wenn du nicht grad 15000upm Wide-SCSI Platten hast, dann ist das ganze Utopie.


    2. LWL heißt nicht gleich schneller, LWL ist lediglich ein anderes Medium und bringt vor allem eins: Entfernungsvorteile, Entfernungen von bis zu 10km sind möglich, während bei Kupferkabeln bei 150m Schluss ist. Standard-LWL Ports haben genauso wie Gigabit Kupfer 1GBit Durchsatz. Trunking ist auch mit Kupfer möglich.


    Bei Kupferkabeln ist bei 80m Schluss. Nur mal so nebenbei. Und der Vorteil von LWL ist vor allem die geringere Störanfälligkeit.


    3. Aha... naja wenn Du unbedingt Cisco nehmen musst, bitte. Es gibt noch ne Menge andere vernünftige Alternativen. Z.B. HP oder 3Com. Das ist dann auch ne andere Preisklasse. Wer ein günstiges Gigabit-Home-LAN will, der kann auch auf günstigere Komponenten zurückgreifen (bsp. Gigabit-Switch 8 Ports ca. 150,- €), oder kaufst Du Dir für zu Hause einen Cisco Router???


    Du wirst es nicht glauben, ich habe einen Cisco Router zu Hause. Und wenn du schneller sein willst als 1GB/s musst du zwangsweise auf Trunking setzen (egal ob Kupfer oder LWL). Und ein anständiger Trunking-fähiger Switch kostet bei weitem mehr als 150€. Für die Billigsten kannste da noch ne 0 dranhängen.

    Und ich habe die Erfahrung gemacht, dass CISCO einfach das Stabilste ist in Sachen Gigabit-Verbindungen und Backbones. Von HP und 3Com halte ich im Switch-Bereich nicht sonderlich viel.


    4. 50m LWL-Kabel 2500,-€ ???????? Wo kaufst Du denn ein??? Streich eine 0 weg und es ist immernoch teuer. Ich würde für 50m konfektioniertes LWL-Kabel mal 100€ maximal veranschlagen. Zur Orientierung 15m Fertigkabel kostet 40,-€


    Ein ordentliche abgeschirmtes LWL Verlegekabel kostet 10€ pro Meter ohne Stecker. Das teuerste an der ganzen Sache sind die Stecker... Die kosten rund 50€ pro Stecker. Dann kannste dir noch nen Strippenzieher suchen, der dir das Ganze crimpt. Ein hauchkleiner Fehler bedeutet schon Signalverlust. Ein vorkonfektioniertes 5m LWL-Patchkabel kosten rund 70€. Wenn ich nicht grad irgendein gebrauchten Mist bei EBAY ersteigere.


    5. Er schreibt nicht wofür er es braucht, ergo kann es durchaus sein, das er das gar nicht im Home-Umfeld einsetzen will.


    Das stimmt. Da gebe ich dir Recht. :rolleyes:

    @tropi...
    1GB/s ist kein Problem. Aber alles was drüber geht erfordert eine komplett andere Netzwerkstruktur als du sie bis jetzt kennst. Und lass dir gesagt sein, dass du Früher oder Später auf LWL umsteigen wirst, alleine weil du dort viel mehr Möglichkeiten hast.

    Auf jeden Fall baut man ein >1GBit Netz nicht mal so nebenbei auf. Und wenn ich sowas haben will, dann achte ich nicht auf den Preis sondern auf die Qualität. Das ist ja wohl auch mal fakt.

    Und bei dem Preis bleibe ich dabei, gut zahlste halt keine 5000€ für die Switche sondern nur 2000€ wenn du Super-Schnäppchen am Start hast. Fragt sich nur, wie lange und wie stabil das laufen soll. Dazu noch die Kabel, die Karten... wirds trotzdem ne ganzschön teure Schmiere.

    cya :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • hm Triggerboy, ich hatte da einen Link mit Beispiel für eine wirklich schnelle Sata Platte gepostet (10kUPM; Sata 150..blubberblubber). Tolle 21 MByte Schreibgeschwindigkeit (die super riesen angaben sind nunmal lesen und nicht schreiben). Somit kannst du zwar die maximal möglichen 12 MByte bei 100MBit nutzen und auch sagen wir mal das ganze verdoppeln, aber das war's auch schon. verzehnfachen (also von 100MBit/s auf 1GBit) ist nichtmal im Ansatz drin.
  • Ich sagte ja dass die 1000Mbit nicht erreicht werden, aber wir reden hier auch von IDE-Platten, er sagte ja nicht welche Systeme er einsetzt (im Übrigen besitze ich zu Hause sogar mehrere U160 und U320 Compaq Serverplatten mit 10000UPM).

    Was nun der "Hauptvorteil" von LWL ist, da will ich mich nicht streiten, in jedem Fall gehört die Längenrestriktion im Vergleich zu Kupferkabeln mit dazu.

    Ich weiß was LWL-Kabel kosten, unser Unternehmen verkauft u.A. Verkabelungen, und glaube mir, 50m LWL Kabel, egal ob SC, ST od LC-Stecker kosten keine 2500,-€. Ich kann gerne morgen auf der Arbeit mal fragen was 50m gutes LWL-Kabel inkl. Konfektionierung und Stecker kostet.

    Nun kann sich sicherlich nicht jeder einen Cisco zu Hause hinstellen, aber egal. Sicher gibt es Bereiche in denen Cisco das Maß der Dinge ist, aber wir haben sehr gute Erfahrungen mit HP-Komponenten gemacht, und diese verkaufen und installieren wir durchaus oft. Es muss nicht immer Cisco sein, aber das ist wie die Frage nach dem richtigen Auto, da kommt man bei Idealisten auch auf keinen gemeinsamen Nenner ;)
    Ich meinte als ich vom Home-Gigabit-LAN sprach explizit ein 1GBit LAN. Für Trunkinggeeignete Switche muss man natürlich einiges mehr hinlegen.

    Grundsätzlich wird ein >1GBit LAN eine teure Angelegenheit, da sind wir uns einig :)

    Bliebe nur noch die Frage wofür er es denn nun nutzen will.. ?? :)

    In diesem Sinne.

    PS: Ich melde mich morgen wegen den Preisen mal..
  • Also zum Thema Preise:

    221691-B27 50m LWL Kabel LC-SC Multimode 50/125: 172,- €
    wohlgemerkt von HP, und das bekommt man auch anders konfektioniert

    verwaltbarer Trunkingfähiger Switch z.B. 24 Ports 10/100, 2 GBic Slots: ab 400,- € + GBics pro Stück ca. 350 €