Habt ihr Angst vor Ekeltro-"Smock"

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Habt ihr Angst vor Ekeltro-"Smock"

    Habt ihr Angst vor Eltro-"Smock" ? 37
    1.  
      Ja, ich habe selbst oder kenne jemanden der Probleme damit hat (5) 14%
    2.  
      Nein, ich hab keine Angst (27) 73%
    3.  
      Weiss überhaupt nicht was dat ist (5) 14%
    Ich wollte mal wissen ob ihr Angst vor Elektro-"Smock" habt. Meine Mutter sagt immer ,dass ich Krebs davon kriegen würde. :eek:
  • Ich sag mal so:
    Ich hab keine gesteigerte Angst davor. Trotzdem würd ich nicht 20 Jahre lang unter einem Hochspannungsmast schlafen wollen.
    Man weiß bis heute eben noch nicht genau ob/wie schädlich es ist.

    Genauso wie mit Handystrahlung. Die (Un-)Schädlichkeit ist nicht erwiesen.
    Ein Handy hab ich trotzdem, aber ich muss es ja nicht immer unbedingt in der Hosentasche mit mir rumtragen oder jede Nacht anlassen.

    Fazit: Für mich gilt: Ein gesundes Maß an Zurückhaltung, aber keine Panik(mache).

    Gruß,
    Commander Keen
    Ich habe das Wort "Europa" immer im Munde derjenigen Politiker
    gefunden, die von anderen Mächten etwas verlangten, was sie im
    eigenen Namen nicht zu fordern wagten. [SIZE="1"](Nov. 1876)[/SIZE]
    [SIZE="1"]Otto von Bismarck[/SIZE]
  • Also ich mach mir da gar keinen Kopp drum...Habe 3 Jahre lang Elektrotechnik gemacht, wir haben das sehr oft besprochen, z.B. Elektrosmog/Magnetfeld von nem Trafo direkt am Kopf, also z.B. Handy-Ladegerät neben bett am Kopfende halt 24/7 drin :P
    Klar, das alles trägt zur Schädigung bei, genau wie handystrahlung, Wlan, etc....
    Aber es gibt so viel wo man sich (später) was holen könnte, z.B. AutoAbgase,Röntgengeräte, Kernspintomographen, etc, etc....
    Darum mach ich mir net wirklich nen kopf, vielleicht werd ich ja auch morgen an nem Autounfall sterben oder sowas, davon ma ab :P
  • also...dann zähl ich mal auf was hier alles in meinem zimmer rumsteht

    2x wlan router
    1x funk-festnetz telefon
    2x handy
    3x computer
    ca. 40 meter kabel (alle sorten)


    ein wlanrouter steht direkt am kopfende meines bettes, mein handy is
    permanent angeschaltet und in meiner hosentasche, wenn ich mal
    wieder vorm rechner einschlaf bleibt das halt da drin.
    von den 3 rechnern laufen 2 permanent durch.

    mal angenommen das würde krebs erzeugen wär ich inzwischen ein
    hämatom auf 2 beinen.
    unsinn is das, unnötige panikmache weil brigitte oder sonstwer mal
    nicht wussten was sie schreiben sollen.

    so hysterien gabs auch schon als sie die eisenbahn erfunden haben, da
    dachten auch alle da würde man wegen der geschwindigkeit verrückt von.

    alles quark

    greetz matrix
  • ganz so schlimm isses bei mir nicht *freu*

    Bei mir steht ein WLAN Empfänger im Zimmer
    (harmlos würde ich sagen)

    dann is da noch das Handy
    (gefährlich. Die Techniker von der Telekom haben einen Piepser bei sich wenn sie an diesen Masten arbeiten, der piept, wenn die Strahlungsmenge gefährlich ist. Und wenn sie ihn an ein Handy halten, das grade irgendwo anruft, piept das Teil wie wild!) <---Story von Telekom-Techniker-Ehefrau

    und zum Schluss der PC. Der is lieb, seit neuestem leise (Arctic Cooling Rulezz!!!)funktioniert und ist bestimmt nicht gefährlich. Außer, dass man vom CS zocken ein Psycho wird der irgendwann nach einem Riesen-Flamer alle umbringt :D

    greetz

    JoeCool2017
  • Re.: Elektro-Smok

    Ich selber habe kein problem damit!
    Ich denke, dass alle geräte smok haben dass sie aber nur dann gefährlich sind wenn man sie direkt neben den kopf oder in der nähe des kopfes liegt!
    Wenn man es mehr als 5 meter weit vom körper wweggelegt hat( handy, anlage... usw.) kann es keinen schaden verursachen(meinen forscher) !!!!
    Also ich spüre es nur nachts wenn mein handy direkt neben mir liegt sonst ncihts!
    Mfg Don
  • Commander_Keen schrieb:

    [...]Trotzdem würd ich nicht 20 Jahre lang unter einem Hochspannungsmast schlafen wollen.[...]

    Ja das mit diesen Hochspannungsleitungen ist schon sone Sache....
    OB und/oder wie die moeglichen Risiken sind ist nicht ausreichend erforscht um eine gewisse Aussage zu machen, dennoch wuerde ich sagen das man zumindest arge Kopfschmerzen davon bekommen kann (duerfte es am eigenem Leib im "urlaub" erfahren) ...
    Aber wenn mein Handy permanent in meiner Hosentasche ist, oder n WLAN-Router direkt neben mir steht hatte ich bisher noch keine Proleme, ich denke mal die Spannungen/Strahlungen sind "stark genug" um Schaden anzurichten..
    Obwohl das sicherlich von Mensch zu Mensch anders sein kann :rolleyes:
    [SIZE=1]..::| Blacklist |::.. Xe2X ; la_vela_puerca ; Alix
    ..::| Bevorzugt(e) |::.. Claymore ; mrgame[/SIZE]
  • Muharhar...
    Ich find das so dumm..
    Man stirbt doch so oder so..
    Ich sterbe mit sicherheit an Krebs weil ich so viel rauche..
    Andere sterben an Alk oder so..
    Das mit dem Elektro smok finde ich is ne erfindung um uns Menschen noch mehr Angst zu machen..

    tztz
    also
    WIrklich

    Greetz
  • ich glaube, wenn man fest daran glaubt, dass es einem schadet, dan tut es es auch...
    menschen die oft kopfweh haben und so, da könnte es vileicht schon so sein. aber wei die umfrage zeigt, haben die wenigsten angst..
  • Da habt ihr ja einen alten thread rausgekramt, aber das Thema bleibt ja aktuell.

    Ich wollte mal wissen ob ihr Angst vor Elektro-"Smock" habt. Meine Mutter sagt immer ,dass ich Krebs davon kriegen würde.


    Man kriegt nicht automatisch Krebs davon, aber die Chance (oder besser die Gefahr) Krebs zu kriegen steigt sehr stark an.


    ich glaube, wenn man fest daran glaubt, dass es einem schadet, dan tut es es auch.


    hm ich glaub schon, dass es schädlich ist. Aber sterben wird wohl keiner dran.


    Es ist nachgewiesen, dass Eltern, die unmittelbar neben eine Hochspannungsleitung wohnen, öfter behinderte Kinder bekommen. Der Anteil der Kinder mit Blutkrebs ist ca. 5 mal so hoch.

    Das nur mal als Beispiel.

    Es ist einfach wichtig, dass Risiko zu minimieren. Auf keinen Fall in der Nähe einer Hochspannungsleitung wohnen. Keine Stromleitung am Kopfende des Bettes. Wenn man will, kann man auch die Leitungen im Schlafzimmer spannungsfrei schalten, wenn kein Verbraucher läuft. Dafür gibt es einen Schalter. Ganz kritisch sind Halogenlampen, weil durch den Gleichstrom stärkere magnetische Felder erzeugt werden. Und den Einsatz von Handys sollte man minimieren. Ist dann auch billiger.

    Man muss nicht in Panik geraten aber ein paar Gedanken sollte man sich schon machen.

    Ach ja: Nicht hinter den Computerbildschirm setzen. In Büros geschieht das oft, wenn sich die Leute gegenüber sitzen. Wenn, dann nur bei Bildschirmen, die entsprechend abgeschirmt sind.
  • Das heißt doch "Elektrosmog", oder nicht?

    Aber hier mal einen Auszug von Quarks und Co. :
    Elektrosmog: die Grundlagen
    Was ist Elektrosmog ?
    Elektrosmog ist ein englisch-amerikanisches Kunstwort, das sich aus den beiden Begriffen "elektrisch" und "smog" zusammensetzt. Es bedeutet also soviel wie "elektromagnetischer Wellen-Nebel".



    "..Was passiert, wenn ich mich in elektromagnetischen Feldern aufhalte?
    Treten Sie in ein elektrisches Feld, dann verteilen sich auf Ihrer Haut - der leitfähigen Körperoberfläche - Ladungen um: Es fließen sogenannte Oberflächenströme. Im Allgemeinen spüren Sie es nicht, denn die Spannungsunterschiede gleichen sich über die Luft oder andere Leiter aus: entweder langsam, und dann nicht spürbar, oder aber kurzzeitig, und dann sehr spürbar, etwa, wenn Sie eine statisch aufgeladene Türklinke berühren.

    Zeitlich veränderliche Magnetfelder dagegen induzieren im Körper elektrische Wirbelfelder und -ströme. Damit können sich Nervenenden "fehlentladen" und etwa den Herzrhythmus verändern: Herzkammerflimmern ist die Folge. Einzelne Gewebeteile könnten gereizt werden, sich übermäßig erhitzen oder gar Eiweiß im Blut oder Auge zum Gerinnen bringen....."
    [FONT="Fixedsys"][SIZE="2"][/FONT][/size]
    [FONT="Verdana"][SIZE="1"]Three witches watch three Swatch watches. Which witch watches which Swatch watch?[/SIZE][/FONT]
    [SIZE="2"][COLOR="DarkOrange"][FONT="TrebuchetMS"]Freundliche User: Deluxemaster, Moddingfreak, [SIZE="2"][COLOR="YellowGreen"]DarkmastaA[/SIZE][/color][/FONT][/color][/SIZE], Chrisi000
  • hock den ganzen Tag neben nem Access Point, die WLAN strahlen durchbohren mich vörmlich :)

    Na man kann nie wissen ob s wirklich gefährlich ist, da es noch keine Langzeitstudien gibt. Aber dann kanst genauso sagen das dir vom Handy telefonieren an tumor im Kopf wächst, deshalb mach ich mir lieber keine Gedanken mehr :) ^^
  • also ich hab auch ziemlich viel an elektrogeräten in meinem zimmer. und ich hab mal alle abgeschlatet (auch vom strom weggenommen) und ich hab festgestellt, dass ich besser schlafen konnte. natürlich war das ein experiment über mehrere tage. aber hat tatsächlich funktioniert. hätt ich auch nicht gedacht.

    greez duplex
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • hock den ganzen Tag neben nem Access Point, die WLAN strahlen durchbohren mich vörmlich :)


    loool :D

    Naja ich hab net wirklich Schiss davor.. In meinem Zimmer stehen auch viele Elektro-Geräte rum. Und noch bin ich am Leben :rolleyes:

    MfG Disasterpiece
  • hab vor kurzem gehört, das zb durch handy die Erbinformationen in einzelnen Zellen verändert werden sollen. Seit dem hab ich mein handy öffter aus oder neben mir liegen und nicht in der hosentasche, denn irgendwann möcht ich doch mal kinder haben...
    ob das mit den esmog wirklich so schlimm ist, kann wahrscheinlich noch keiner genau sagen, aber ich wills nicht unbedingt drauf ankommen lassen und versuchskaninchen für die industrie spielen.
    sucht mal nach DECT+Gesundheit. Die normalen Schnurlosen telefone für daheim sollen schlimmer sein, da sie auch senden wenn überhaupt nicht telefoniert wird.
    naja hab jetzt ein schnurloses telefon mit analoger funkübertr. nennt sich glaub ich CT1plus standart oder so...bei amazon bestellt und reicht auch zum telefonieren.
    hab auch gehört, das vermehrt bei jungen leuten hodenkrebs auftitt, ob das in direkter verbindung mit einem handy in der hosentasche zu tun hat kann man nur vermuten....

    naja muss jeder selbst wissen, aber ich werde zumindest schaun dass ich solche belastungen so gering wie möglich halte. zb WLAN über nacht aus und solche geschichten...
    [SIZE=1]Als Hirte erlaube mir, zu dienen mein Vater dir
    Deine Macht reichst du uns durch deine Hand
    Diese verbindet uns wie ein heiliges Band
    Wir waten durch ein Meer von Blut
    gibt uns dafür Kraft und Mut
    E nomine patres, et filii, et spiritu sancti[/SIZE]
  • Meiner Meinung nach muss man s a bissl diferenzierter das ganze sehen:

    Elektrosmok im Haushalt --> Meiner Meinung nach Ungefährlich, ausser wenn man halt an ner Hochspannungsleitung wohnt. Da find isch wirds dann Spannend weil wenn da jeden Tag 50 000 oder mehr Wats od. Volts drüber burnen kann ich mir schon Vorstellen das des net arg gsund isch :D

    Funkstrahlen -->

    Denk ich mal eher Harmlos. Denke mal das es wenig Leute gibt die halt ewig mit dem Handy telefonieren. Das ganze wird halt nur gefährlich wenn mans halt übertreibt. Sonst müssten ja auch UKW oder andere Funkwellen beeinträchtigen.

    Bei mir lauft auch immer zu mindest mein PC aber bisher hab ich noch nix bemerkt, meld mich dann mol wieda wenn mir an 3. Arm wächst :D

    mfg
  • also das mit handystrahlen und so ist heutzutage schon fast ungefährllich. wenn man ein altes handy hat ist das schon was anderes. denn damals gabs noch net so ein ausgeprägtes funknetz für handys und somit waren die sender viel stärker und auch die handys, um eben guten empfang zu gewährleisten. heutzutage gibts soviele sender, dass die handys sowas von schwach sind, dass du fast dein ganzes leben lang ein handy in der hosentasche haben kannst (denk ich mal^^)
    nachbarn von uns haben auf ihrem haus (wegen geldmangel^^) nen funksender draufbauen lassen-ich glaub fürs vodafone netz. viele haben sich nun aufgeregt weil sie denken dass sie verstrahlt werden. naja mir isses egal, weil wie gesagt die strahlung total gering ist von den dingern. vor 10jahren wärs noch anders gewesen, da wöllte ich nicht in dem haus im obersten stock wohnen, wenn so eine antenne drauf ist.

    achja was jetzt bewiesen wurde: wenn man ein notebook hat soll man es nicht die ganze zeit auf dem oberschenkel haben, weil durch die unruhen des lüfters und hitze des notebooks schädlich für die entwicklung von spermien ist
    (hat zwar nix mit elektrosmog zu tun, aber dachte des is au mal bissl interressant)

    edit: fiel mir au grad noch ein: kam einer im fernsehen, der große probs mit elektrosmog hat, der klappt zusammen wenn er sich länger als 1 minute bei einem funkmast aufhält. der kann einem echt leid tun