Harald Schmidt kommt zurück

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Harald Schmidt kommt zurück

    "Na ist den heut schon Weihnachten?"

    dwdl.de/conpresso/aufmacher/de…10293&kategorie=aufmacher

    Schmidt zeigts allen: Fernseh-Comeback im Dezember

    SAT.1 wirbt damit, aber Harald Schmidt tut es. Der LateNight-Talker und ehemalige Chef-Zyniker von SAT.1 zeigt es allen. In nicht einmal zwei Monaten kehrt er wieder zurück ins deutsche Fernsehen. Die Sensation: Mit einer neuen Show ist Schmidt ab dem 23. Dezember zweimal die Woche in seiner alten Heimat, dem Ersten, zu sehen. Zu fast gewohnter Sendezeit gibt es dann wieder bekannte Schmidt-Kost.


    Schon wenige Tage nach dem Aus der "Harald Schmidt Show" im Dezember vergangenen Jahres wurde über einen Wechsel Harald Schmidts zurück zur ARD und damit ins Programm des Ersten debattiert.

    Vertreter der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt warben damals schon ganz offen um die Gunst des LateNight-Königs. Doch die kreative Pause ging offenbar vor. Bei seiner Theater-Tournee im Sommer jedoch, scherzte Schmidt dann bereits schon von einem Comeback im Ersten (DWDL berichtete).

    Nach übereinstimmenden Medien-Berichten geht jetzt alles ganz schnell: Bereits am 23. Dezember, in weniger als zwei Monaten und auf den Tag genau ein Jahr nach seinem effektvollen Abtritt bei SAT.1, kehrt der wohl meistvermisste Mann der deutschen Fernsehunterhaltung im späten Abendprogramm des Ersten auf den Schirm zurück.

    Lesen Sie auch...
    Harald Schmidt mit Fernseh-Comeback im Ersten?
    ARD wirbt energisch um Harald Schmidt

    Nach der monatelangen kreativen Pause, dem Scheitern seiner Nachfolgerin bei SAT.1 und intensivem Werben von Seiten des NDR-Intendanten Jobst Plog können Schmidt-Fans jetzt also aufatmen. Noch sind nicht alle Verträge unterschrieben, aber nach Ansicht der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) ist von einem Comeback im Ersten auszugehen, "wenn man sich im Umfeld von ARD und Schmidt umhört". Entsprechendes bestätigte inzwischen auch die Nachrichtenagentur AP.

    Die erste Sendung, am Tag vor Heiligabend, soll vom NDR produziert werden. Schließlich hat der NDR-Intendant die Sensation zustande gebracht und Schmidt zurückgeholt. Im kommenden Jahr soll Harald Schmidt dann regelmäßig mittwochs und donnerstags um 23 Uhr im Ersten zu sehen sein. ARD-Programmdirektor Günter Struve freut sich dem Vernehmen nach bereits auf eine attraktive 23-Uhr-Programmschiene unter der Woche.

    DWDL-Bildershow
    Harald Schmidt aus allen Blickwinkeln
    Dort ergänzt die doppelte Ladung Schmidt die montägliche Talkshow "Beckmann" und die Gesprächsrunde "Menschen bei Maischberger" am Dienstag um zwei Tage Satire und Zynik auf hohem Niveau. Sicher ist laut "SZ" bereits, dass Schmidt zusammen mit seinem Freund Fred Kogel, dem Chef der Filmfirma Constantin, produzieren wird. Kogel war einst der SAT.1-Chef der Schmidt die Zeit zur Entwicklung gab, die Schawinski für Engelke nicht übrig hatte.

    Für Harald Schmidt ist die Rückkehr zur ARD eine Heimkehr. Er moderierte hier bereits 1988 die Sendung „MAZ ab!“, wurde 1992 umstrittener Nachfolger von Kurt Felix bei „Verstehen Sie Spaß?“ und hatte beim WDR und später bei der ARD die Rateshow „Pssst…“. Besonderen Kultstatus erlangte er allerdings besonders mit der Sendung "Schmidteinander".

    Diskutieren Sie mit!
    Was sagen Sie zu Schmidts Comeback?

    In Köln laufen bereits die Vorbereitungen für den Neustart. Im ersten Stock des Bonito-Gebäudes ist ein neues Studio für rund 130 Zuschauer entstanden. Eine neue GmbH soll den Berichten zufolge auch schon angeschoben worden sein und viele der ehemaligen "Harald Schmidt Show"-Mitarbeiter sollen beim Neustart wieder mit an Bord sein.

    Für die deutsche Fernsehunterhaltung gibt es die Bescherung in diesem Jahr also schon einen Tag früher als üblich: Am 23. Dezember um 23 Uhr im Ersten.


    Ich freu mich wie ein kleines Kind!

    MfG
  • Das Schmidt zurück kommt ist für mich eine der besten Nachrichten des Jahres!

    Endlich kann man seine Abende wieder gepflegt ausklingen lassen.
    Füße hoch, Schmidt an...

    Sehr gut, sehr gut. *vorfreude-hab*

    Gruß,
    Commander Keen
    Ich habe das Wort "Europa" immer im Munde derjenigen Politiker
    gefunden, die von anderen Mächten etwas verlangten, was sie im
    eigenen Namen nicht zu fordern wagten. [SIZE="1"](Nov. 1876)[/SIZE]
    [SIZE="1"]Otto von Bismarck[/SIZE]
  • Als Schmidt noch auf Sat.1 kam hab ich da wirklich mal ne Stunde entspannen können.
    Es gab sonst eigentlich kaum eine Sendung die ich wirklich sehen wollte. Die meisten Sendungen sind mir herzlich egal. Es gibt zwar Sendungen die ich gerne sehe, aber für Schmidt hat man schonmal andere Sachen zur Seite gelegt, dass hat sonst kaum eine Sendung geschafft.

    Ja, Tag ausklingen lassen... erst Schmidt, und dann mit einem Grinsen im Gesicht ins Bett :hy:

    Hoffe er kann das Niveau halten.
    Aber da hab ich beim "Dirty Harry" eigentlich keine Bedenken.

    Er ist halt immernoch der "King of LateNight"
    Ich habe das Wort "Europa" immer im Munde derjenigen Politiker
    gefunden, die von anderen Mächten etwas verlangten, was sie im
    eigenen Namen nicht zu fordern wagten. [SIZE="1"](Nov. 1876)[/SIZE]
    [SIZE="1"]Otto von Bismarck[/SIZE]
  • Das sind mal richtig gute Neuigkeiten! Der Schmidt ist einfach unübertroffen - dagegen sind Raab, Engelke und Co nix... rein gar nix :D.

    Im Ersten gibts dann auch wirklich ne Stunde, ohne Werbung - hat auch was für sich ;).

    Heilig Abend ist ja schon bald *freu*.

    Gruß jone
  • jone schrieb:

    Das sind mal richtig gute Neuigkeiten! Der Schmidt ist einfach unübertroffen - dagegen sind Raab, Engelke und Co nix... rein gar nix :D.

    Im Ersten gibts dann auch wirklich ne Stunde, ohne Werbung - hat auch was für sich ;).

    Heilig Abend ist ja schon bald *freu*.

    Gruß jone


    Leider nur eine halbe Stunde. Dafür aber ohne Gäste!!!

    Ich habe schon gelesen das Andrack (mit c oder ohne???) und Zerlett wieder mit dabei sind, aber Suzana und Natalie def. nicht

    MfG
  • Nur damit das nicht in Vergessenheit gerät:


    Harald Schmidt


    ARD
    Donnerstag, 23.12.
    21:45 - 22:30 Uhr
    Der Name ist Programm: Harald Schmidt. Keiner erklärt das Weltgeschehen wie er, niemand schlägt im Mediendschungel Schneisen wie er, keiner steht einem nach Erklärungen suchenden Publikum zur Seite wie er. Ohne ihn geht der Alltag mit vielen offenen Fragen zu Ende. Mit ihm auch, aber lustiger. Nach seinem Ausflug zum kommerziellen Fernsehen kehrt Harald Schmidt nun in seine öffentlich-rechtliche Heimat zurück. In seiner neuen, nach ihm benannten Show blickt er gemeinsam mit Manuel Andrack auf das Wesentliche. Mal unterstützt von den weltweit arbeitenden ARD-Korrespondenten, mal gestützt auf die umfangreichen Archive der ARD. Ohne Werbeunterbrechungen, in aller Regel ohne Studiogäste, stets musikalisch umrahmt von der ARD-Show-Band.
    Ich habe das Wort "Europa" immer im Munde derjenigen Politiker
    gefunden, die von anderen Mächten etwas verlangten, was sie im
    eigenen Namen nicht zu fordern wagten. [SIZE="1"](Nov. 1876)[/SIZE]
    [SIZE="1"]Otto von Bismarck[/SIZE]
  • Also ich muß schon auch sagen, ich hab schon viel Vorfreude in mir, hoffentlich bestätigt sich dies auch, bisher war ja ein Projekt erfogreicher als das andere.
    Nie zu toppen wird wohl Schmidteinander sein, ich hab da vieles nicht gesehen (lief glaub ich immer Fr. 23.00, da bin ich meist scho :bä: Aufwärmen für die Disse eben) aber das war scho genial, die russ. Eisprinzessin, die Schlussendung mit dem roten Ferrari, Feuersteins legendäres Nasenflötenspiel......
    Was eventuell ein Stolperstein sein kann sind die gestrichenen Fußballrechte, bin da schon auch traurig, glaub nicht daß das nur Fallstricke von Schmidt's Neidern sind.

    Gruß Biosman
  • weis nett ob sich das so dermassen durchsetzten wird :D

    Ich mochte die HHS aber ich denke mal die Show wird eher nicht sooooo gut laufen. Ausserdem hat ja die ARD dafür die UEFA-Cup Lizensen nicht mehr kaufen können und ich schau lieber Fussball als Harald Schmidt :)

    Und dann nehmen mich die GEZ typen auch ziemlich aus und könnet sichs eh nit leisten ^^
  • hmm,


    wenn man bedenkt, das H.S. pro minute über 4000 euros verdient, finde ich es schon hammermäßig übertrieben...

    und die gez klagt dann noch über viele schwarz seher.... :löl:

    in diesem sinne

    greetz KuschelBaer
    Das beliebteste Haustier der Deutschen ist und bleibt das halbe Hähnchen.