Ist .ogg die Zukunft???

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ist .ogg die Zukunft???

    Hi
    Also man findet ja immer häufiger Alben und Singles im ogg Format im Internet. Was haltet ihr davon??? Windet ihr es gut, da es ja eigentlich ein recht gutes Komprimierungsformat ist oder findet ihr es Scheiße?? Ich finds eigentlich nich so gut, da ich mich so and mp3 gewöhnt habe, aber alles hat seine Vor- und Nachteile.
    Also, schreibt eure Meinungen...

    RedRhino

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von luwi ()

  • hm hab prinzipiell da nix gegen, weil ist ne gute Qualität auf wenig Speicherplatz...Das einzigste Problem: Es gibt meines Wissens nach noch keine portablen .ogg-Spieler bzw. OGG-Player fürs Auto - also bringt mir das nix....Fürn Rechner ansich ganz gut....
    Denke jedoch dass MP3 / MP4 standard bleiben wird - Frauenhofer ruleZ :P
  • najo, DIE zukunft wird es nie geben
    denn je schneller die prozessoren werden, desto stärkere kompressionsverfahren können verwendet werden...

    guck dir mal divx an
    vor 6-7 jahren wäre eine solche kompression undenkbar gewesen

    cya dn87p
  • ich glaub ogg wird sich nicht durchsetzen, weil mp3 weltbekannt ist und fast alle geräte (cd-player, mp3-player, dvd-player usw.) es unterstützen.
    außerdem solange windows media player es nicht unterstütz hat es eh keine chance, erst wenn wmp es abspielt dann vielleicht. also einfach in mp3 umwandeln und fertig :D
  • Daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaag

    Sobald du im Laden den ersten Player siehst der ogg abspielt weis du das er potential hat die zukunft zu werden. Im moment sieht es aber danach aus das MP3 führt und nach MP3 warscheinlich MP4 mal schaun was die zukunft so bringt.

    emefge the989
  • dn87p schrieb:

    ...
    denn je schneller die prozessoren werden, desto stärkere kompressionsverfahren können verwendet werden...
    ...

    Das hängt u.a. auch von den verwendeten Algorithmen ab. Man sieht das bei Packprogrammen. Aber manche Dinge kann man trotz Rechenpower nur begrenzt komprimieren.

    Irgendwo MUSS die Musikinformation (Töne, Lautstärken) noch vorhanden sein, sonst geht es über Interpolation und das hat mit der ursprünglichen (unkomprimierten) Musik nicht mehr viel zu tun.

    Wie man bei MP-3 hört, entscheidet auch die verwendete Software mit, ob das komprimierte File hinterher noch genug authentische Information enthält oder nicht. Viele MP3-Ripper bringen bei 128 kbit/s. nur eine hörbar schlecht Leistung.

    Ob das OGG-VORBIS Format sich gegen MP-3 noch durchsetzen wird, ist eine andere Frage. Sehr viele Anwender haben MP-3 Discman, MP-3-Stickplayer, MP-3 im Handy, MP-3 kompatible Player im Auto und im Wohnzimmer.

    Und wie es immer ist, wenn die installierte Basis zu umfangreich ist, kann auch ein - vermeintlich - besseres System an mangelnder Marktakzetanz scheitern.
  • MP3 ist faktisch nicht zu verdrängen.
    Für den Massenmarkt sind alle erforderlichen Eigenschaften erreicht:
    - Billig
    - Universell

    Ob .ogg für ein 3 Minuten-Lied nun 500 kb weniger braucht als mp3 interessiert die Masse nicht.

    Um sich durchzusetzen müsste .ogg entscheidende Vorteile bieten.
    Preislich ist bei mp3-Sticks/-Autoradios/-Discmans/etc kaum noch was zu machen.
    .ogg-Sticks werden aufgrund der höheren benötigten Rechenleistung eher teurer sein.

    Verfügbar: mp3s gibt es überall... oggs muss man erst suchen oder selbst umwandeln.
    Darauf hat die Masse keinen Bock.

    Wie gesagt: Es gibt keinen Grund umzusteigen.
    Und selbst wenn es den gäbe: Die Massen sind träge.
    Kein Format wird in den nächsten Jahren mp3 verdrängen.

    Millionen Menschen haben Millionen Alben nach mp3 gerippt... das werden die ohne triftigen Grund nicht noch einmal tun.
    Und ich wüßte nicht was das sein sollte.

    Gruß,
    Commander Keen
    Ich habe das Wort "Europa" immer im Munde derjenigen Politiker
    gefunden, die von anderen Mächten etwas verlangten, was sie im
    eigenen Namen nicht zu fordern wagten. [SIZE="1"](Nov. 1876)[/SIZE]
    [SIZE="1"]Otto von Bismarck[/SIZE]
  • Bei den Festplattengrößen die es heute gibt ist es mir relativ egal ob mein Lied nun 2,5MB im .ogg-Format oder 3,5 im Mp3 Format hat.
    Ich lad mir die Lieder wie sie sind und wenn ich sie mir mal auf CD brennen will gibts auch für Nero ein ogg Plugin.
    Ich denke also nicht das sich das ogg Vorbis Format wirklich durchsetzen wird.

    n3o
    [SIZE="4"]
    Got [COLOR="DeepSkyBlue"]/[/color][COLOR="Blue"]/[/color]/M Power?
    [/SIZE]
  • Dazu sei auch noch gesagt das ja eigentlich so gut wie alle (wenn nicht sogar alle) größeren Release Groups mittlerweile in vbr mp3 releasen. Und solange die nicht auf *.ogg umsteigen, denk ich mal, wird sich *.ogg auch nicht durchsetzen.

    Was ja leider schon viel zu weit verbreitet ist, sind ja diese schrecklen *.wma dinger von Microschrott da. Aber zum Glück gibt es das ja eigentlich nur in den ganzen Tauschbörsen wie Kazaa und co ;)
  • WMA ist nicht besser. Da wird deutlich mehr abgeschnitten als bei MP3 und OGG...
    Zum Thema:
    Ich glaube auch nicht, dass es sich durchsetzten wird...
    [SIZE=2]Board-Pensionist <-> bitte keine Anfragen zu Angeboten aelter als ein Jahr![/SIZE]
    [SIZE=1]./brain -> think -> guhgle -> think -> describe problem -> think -> use correct language -> think -> post
    your reading skill has increased by 1 point[/SIZE]
  • OGG, wird sich nicht durchsetzen, da die Qualität viel schlechter is als bei MP3...

    Ein Vorteil haben die OGG´s aber, die sind schön klein, sprich wenn man sie runterläd..

    Ich selber wandel die Files in MP3 um und schwupp´s, top Qualität... :)


    Gruß Hollow
  • [email protected] schrieb:

    Ein Vorteil haben die OGG´s aber, die sind schön klein, sprich wenn man sie runterläd..

    Ich selber wandel die Files in MP3 um und schwupp´s, top Qualität... :)

    Wenn ich dich richtig verstanden habe wandelst du .oggs in .mp3s um.
    Das einzige was du damit erreichst ist, das die Datei wieder größer wird.
    Macht höchstens Sinn wenn irgendwas nur als .ogg zu bekommen ist und man es unbedingt auf dem mp3-Stick o.ä. abspielen muss.
    Die Qualität wird dabei allerdings eher schlechter (und auf keinen Fall besser).

    Gruß,
    Commander Keen
    Ich habe das Wort "Europa" immer im Munde derjenigen Politiker
    gefunden, die von anderen Mächten etwas verlangten, was sie im
    eigenen Namen nicht zu fordern wagten. [SIZE="1"](Nov. 1876)[/SIZE]
    [SIZE="1"]Otto von Bismarck[/SIZE]
  • jur4ik schrieb:


    und auf der anderen seite hat man auch von 5-10jahren nicht gegbaubt ,dass sich mp3 durchsetzen wird!
    ich lasse mich überraschen! :D



    naja damals war es ja auch eine ganz neue art musik zu speichern und abzuspielen, jetzt ists eine frage was das bessere format ist. die art und weise wie mp3s und oggs verwendet werden unterscheidet sie sich ja kaum. ist schon ein unterschied :) .

    headi
  • OGG, wird sich nicht durchsetzen, da die Qualität viel schlechter is als bei MP3...


    ?? ogg bietet bei gleicher größe ne bessere quali und zwar um längen!!

    ogg kann mp3 nicht verdrängen! allein schon wegen den vielen mp3-playern. es gibt nicht viele die auch ogg abspielen.
  • Commander Keen schrieb:

    Wenn ich dich richtig verstanden habe wandelst du .oggs in .mp3s um.
    Das einzige was du damit erreichst ist, das die Datei wieder größer wird.
    Macht höchstens Sinn wenn irgendwas nur als .ogg zu bekommen ist und man es unbedingt auf dem mp3-Stick o.ä. abspielen muss.
    Die Qualität wird dabei allerdings eher schlechter (und auf keinen Fall besser).

    Gruß,
    Commander Keen


    Ich muss sagen, bei mir wird die Qualität nicht schlechter und von anderen Leuten habe ebenfalls das gleiche gehört.... Im Gegenteil, ich kann mir die Lieder einmal in OGG´s anhören und dann im MP3-Format... Himmel weiter unterschied...... ;)

    Gruß Hollow
  • Besser wird die Qualität dabei in keinem Fall!
    (Niemand der sich mal damit beschäftigt hat wie so ein Algorithmus funktioniert wird etwas anderes behaupten)

    Allerdings ist es gut möglich das du auf deinen 3 Euro-Kopfhörern mit Extra-Bass-Booooost keinen Unterschied hörst ;) :D

    Ich persönlich bevorzuge .mp3 in 192 kbps, klein, kompatibel zu allem und jedem und qualitativ (für meine Ohren) mehr als ausreichend.

    Gruß,
    Commander Keen
    Ich habe das Wort "Europa" immer im Munde derjenigen Politiker
    gefunden, die von anderen Mächten etwas verlangten, was sie im
    eigenen Namen nicht zu fordern wagten. [SIZE="1"](Nov. 1876)[/SIZE]
    [SIZE="1"]Otto von Bismarck[/SIZE]