internet recht

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • internet recht

    hallo ich wuste nicht wohin ich dies schreiben sollte.
    ich habe eine HP und habe im netz tolle infos gefunden die ganz toll in meine seite passen. jetzt meine frage: wie soll ich das machen damit ich nicht dafür bestraft werden kann? wenn ich diesen text auf meiner seite haben will.
    1. einfach text kopieren und bei mir einfügen und dabei schreiben das es nicht von mir ist?.
    2. den text ein wenig verändern. finde ich aber nicht so toll?
    3. soll ich die Öffendliche seite anschreiben ob ich den text nehmen darf. was ich nicht glaube das die ja sagen.
    4. vieleicht einfach riskieren. aber nur wenn die strafen dafür nicht zu hoch sind.
  • pHaRyNx schrieb:

    ist doch egal, frag doch mal deine mudda! (neee, kommt natürlich drauf an, was es für zeuch ist!)


    also mit copyrights verletzungen is nicht zu spassen. da muss man teilweise ganz schön aufpassen
    als erstes würd ich mir mal die frage stellen, ob der Autor denn ein Interesse daran hat, ob der Inhalt verbreitet werden soll oder nicht.
    Bei Sachen von unbekannten Künstlern, isses meistens so, dass se sich freuen, wenn Du ihre Sachen übernimmst, wenn Du nen kleinen vermerkt miteinfügst.
    Aber klar, ich kann Dir auch nur raten Dich mal mit dem Autor in Verbindung zu setzen.
    Einfach übernehmen ohne Vermerk, kann bei hohem Bekanntheitsgrad Deiner Seite ganz schön teuer werden.
    /Edit: hab das OnlineRecht Ebook etz doch mal rausgekramt:
    Auch einzelne Bestandteile von Websites können einem separatenurheberrechtlichen Schutz unterliegen, so insbesondere Sprachwerke (bspw.Schriftwerke, Reden, Computerprogramme gem. § 2 I 1 UrhG), Musikwerke (gem. § 2 I 2 UrhG), Werke der bildenden Kunst (bspw. Zeichnungen, Bilder, grafische Darstellungen, Bildschirmhintergründe, aber auch Icons und Buttonsgem. § 2 I 4 UrhG), Fotos und Lichtbilder (gem. § 2 I 5 UrhG), Filmsequenzen (gem. § 2 I 6 UrhG) sowie Pläne, Skizzen und Zeichnungen (wie Darstellungentechnischer und wissenschaftlicher Art, die nicht der bildenden Kunst zugehörengem. § 2 I 7 UrhG). So reicht z.B. die Tatsache, daß ein Bericht in einem Printmedium bereits veröffentlicht wurde, als Grundlage der Veröffentlichung ineiner fremden Website nicht aus; hierzu ist eindeutig die Genehmigung des Urhebers notwendig
    [...]
    Dieser Schutz währt jedoch nicht ewig, sondern gilt 70 Jahre über den Tod desUrhebers hinaus. Danach kann es als gemeinfrei von jedermann genutzt werden.Ein Bild von van Gogh (gest. 1890) kann daher jeder auf seiner Website zeigen,ein Bild von Kandinski (gest. 1944) ist dagegen noch bis zum 31.12.2014geschützt. Ein Musikstück von John Lennon (gest. 1980) ist noch bis zum31.12.2050 geschützt - es sei denn, er hat es z.B. gemeinsam mit Paul McCartneygeschrieben. Dann kann das Ende der Schutzfrist noch nicht berechnet werden -schließlich lebt Paul McCartney noch.


    Gruß pbdschaefer
  • habe ich das so verstanden das ich sogar musik auf meiner page machen darf? solange der urheber über 70jahre tod ist? ich dachte das ich nur eigend erworfende sounds auf meiner page einfügen darf.


    darf ich eigendlich alles fotografieren und online stellen oder muß ich jede person fragen ob ich sie als bild veröffendliche.
  • Die einzige Möglichkeit dich abzusichern ist dir die Einverständnis vom Uhrheber zu besorgen. Eine Unterlassungerklärung die du von einem Anwalt des Uhrhebers bekommen könntest kostet dich auf sicher mehrere Hundert EUR. Sowas kann man alles mit einer Mail vorher abklären.
  • fritz schrieb:

    habe ich das so verstanden das ich sogar musik auf meiner page machen darf? solange der urheber über 70jahre tod ist? ich dachte das ich nur eigend erworfende sounds auf meiner page einfügen darf.


    tjo, mal wieder was dazugelernt :)


    darf ich eigendlich alles fotografieren und online stellen oder muß ich jede person fragen ob ich sie als bild veröffendliche.


    Naja, ich z.B möchte nicht, dass jemand ein Bild von mir online stellt, ohne mich vorher zufragen.
    Ist doch ganz logisch, Du kannst die Bilder freilich einfach so online stellen, solange sich keiner der beteiligten darüber aufregt. Aber wenn doch, dann haste eben ein Problem, weil derjenige Dich dann verklagen kann.
    Also immer vorher den Autor oder die beteiligten Fragen, dann ist man immer auf der sicheren Seite.

    Gruß pbdschaefer
  • Also wenn du bilder von freunden oder sonst was machst is das sicher okay die hochzustellen, aber bei irgendwelchen fremden würd ich nachfragen.

    ausnahme gibts: gruppenfotos(ich weiß jetz nit ab wieviel personen) darfst du veröffentlichen ohne die einzelnen zu fragen


    mfg Pokerface
  • Also es würed wohl nichts dagegensprechen, wenn du den Text so übernimmst und untern ein Link zur Quelle/Autor setzt bzw. darauf hinweist,dass er net von dir ist. Selbst wenn die was dagenen hätten, würden die dich erstmal darauf hinweisen, bevor es gerichtlichen Ärger gibt.
  • Pokerface schrieb:

    Also wenn du bilder von freunden oder sonst was machst is das sicher okay die hochzustellen, aber bei irgendwelchen fremden würd ich nachfragen.

    ausnahme gibts: gruppenfotos(ich weiß jetz nit ab wieviel personen) darfst du veröffentlichen ohne die einzelnen zu fragen


    mfg Pokerface


    Wenn es mehr als 12 Personen sind, dann brauchst sie nicht fragen.


    MfG
  • Ja aber is doch alles vieeeeeeeeeeel zu kompliziert.
    Schreib die Leute einfach an.
    Wenn sie JA sagen, dann nimm den Text halt, wenn sie NEIN sagen, dann lies dir da alles ganz genau durch, und schreib danach halt deine eigene Fassung. Das ist ja nicht verboten, darfst halt nur nicht kopieren.

    greetz

    JESUS
    № ±»»»»» (¯`o,.- Hell-Powered -.,o´¯) ««««««±
  • @jesus
    es ging mir viel mehr darum was ich darf und was nicht. ich habe jetzt schon viel erfahren. was ich letzde woche erst erfahren habe ist das die gema nur in aktion tritt wenn der Urheber sich über die gehma nur vertritt an sonsten kann die gema dir nichts
  • Fragen kostet nix und ist auch nur fair dem Verfasser gegenüber - die meisten Webmaster sind total lockere Menschen (das sind ja wir :D) und man findet da meist ne Lösung.

    Zudem kann es viel Ärger geben, wie bereits beschrieben - da es so super tolle Kanzleien gibt, die sich mit ahnungslosen Webmastern eine goldene Nase verdienen - die durchsuchen den ganzen lieben langen Tag das Web nach Urheberverletztungen.

    Du weißt nun glaub genug!

    Ich mach das hier mal dicht! Bei weiterem Klärungsbedarf gerne ne PN an mich und schwubs ist es wieder offen.

    Gruß jone