CPU + Mainboard

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • CPU + Mainboard

    Moin!

    Ich spiele mit dem Gedanken, mir nun nach 3 Jahren ne neue Grundausstattung zuzulegen, sprich neues Mainboard undn neuen Prozessor. Hab im Moment nen P4 1800MHz undn Noname-Mainboard. Preislich sollte das ganze so bei 200-250€ liegen.

    Hab mich mal schlau gemacht und bin auf folgendes gestoßen:

    Ein sehr guter Prozessor soll in Sachen Preis/Leistung (wobei mehr Leistung als Preis) der AMD Athlon 64 3000+ (1800MHz) sein, Kostenpunkt ~130€. Zwischenfrage, kann mir einer zu dem genaueres Sagen, ob der tatsächlich sehr gut ist?

    Tjo dann bräuchte ich ein passendes Mainboard dazu. Nach Möglichkeit SD/DDR Combo.
    Außerdem mach ich mir Sorgen ums Layout. Mein Gehäuse hat hinten ein anderes Layout oben, was ja erstmal nicht so schlimm ist, denke ich, aber unten habe ich nur 4 Schächte, d.h. unten 3 PCI und darüber den AGP. Die meisten Mainboards haben allerdings 5 PCI Anschlüsse und dann erst den AGP. Nun meine Frage, brauch ich dan andere Gehäuse pder lässt sich da was machen?

    Das wärs erstmal. Würde mich freuen wenn mir jemand nen Rat geben könnte, egal ob CPU, Mainboard oder das Gehäuseproblem. :)
  • Also, erst einmal würd ich noch auf jeden Fall bis nach Wehinachten warten, wenn nicht sogar bis in den Sommer

    Bekanntlich werden im Sommer PC-Teile billiger!

    dann kaufst du nicht auch so ein zwischenteil!
    Weil eh PCI-X kommt!
    Aber das ist ne andere Sache!

    Nun zu deinem Gehäuse:
    Das ist ein MICRO-ATX Standard! Da gibt es spezielle Mainboards für dieses Gehäuse!

    Mein Tipp, spar die 200-250€ und mach mehr draus!
    dann kannste (frühestens im Januar -> ist so mein TIPP) n besseren kaufen
    [SIZE="4"]
    Sei Realist, versuch das Unmögliche!
    [/SIZE]
  • jo da hatter recht, vor weihnachten iss Computer-Zubehör extrem teuer...Gibt zwar Geschäft die billiger sind (Discouter etc) aber da iss die Qualität der Hardware unter aller sau.....
    Also, warte bis Mitte/Ende Januar und dann schau dich nochmal um, so sparste gut Geld :P
  • Wie deine anschlüsse hinten sind ist egal, eine blende ist bei jeden mainboard drinnen. mit sdr ddr kombo kannst du ned viel mehr rausholen, neuer ram muss auf alle fälle her. eventuell warten auf pci-x DDR2 speicher - agp/pci platinen haben alle ddr speicher.

    Ich denke aber, dass cpu mainboard und ram auf alle fälle dein budget übersteigen - wenn du markenspeicher bzw mainboard kaufst.
  • chaoZ_z schrieb:

    jo da hatter recht, vor weihnachten iss Computer-Zubehör extrem teuer...

    Oder warte einfach noch zehn Jahre, dann wirst du die Sachen für 10 % des heutigen Preises bekommen :rolleyes:

    Eure Ratschläge sind Banane, wenn er sich jetzt was kaufen will, weshalb dann bis Sommer 2005 warten???

    ----------------------

    Die CPU ist okay, aber es gibt KEIN Board dafür, dass noch SD-RAM Module verwendet. Auch nicht als Combo-Version. Boards mit SD-RAM sind praktisch ausgestorben (Restbestände) und für den XP-64 gab es nie welche mit SD-RAM Steckplätzen. Nur DDR.

    Aber du kommst du bei einem Etat von 250 Euro schnell an die Grenzen:
    # Mainboard: 60 - 120 Euro, je nach Ausstattung
    # CPU ca. 130 Euro (AMD XP-64 3000+)
    # Kühler: 10 - 20 Euro
    # RAM: 2 x 256 MB DDR-400, Markenhersteller: ca. 70 - 90 Euro
    # Evtl. schnellere VGA-Card: 40 - 400 Euro, je nach Laune und Geldbeutel
  • Ich kann Doc Lion nur zustimmen. Warten hat keinen Sinn. Sicher in ein paar Monaten sind alle Teile die du jetzt kaufen könntest günstiger, und es gibt noch besseres zu kaufen. Aber in ein paar Monaten ist die Situation nicht anders ;)

    Wenn man nicht gerade von allem die neueste Generation will, dann ist das Preisleistungsverhältnis doch relativ gut.

    Dein Etat reicht aber sicher nicht aus. Wie schon gesagt kostet die CPU mit Lüfter - die hat allerdings 2000 MHz, egal ob Clawhammer oder Newcastle - ca 150 €. Gute Micro-ATX Mainboards gibts für ca 80 €. Aber beim Arbeitsspeicher wirds schon kritisch. Was willst du mit einem guten Prozessor wenn du langsamen Arbeitsspeicher hast. Guter und ausreichend Arbeitsspeicher bringen notfalls mehr Power wie ein paar MHz mehr. Da ja SD RAM sowieso nicht auf den Boards für den Prozzi geht musste halt zu dem schnellen 400er DDR greifen. Da solltest du aber keinen Noname nehmen. Der Arbeitsspeicher ist das A und O in deinem System. Mindestens 512 MB sollten es auch sein.
    Ein neues Gehäuse ist sicher nicht nötig, könnte aber sein daß das Netzteil etwas schwach ist das du jetzt hast. Je nachdem was du eingebaut hast sollte es zumindest 350 Watt haben. Ne gute Grafikkarte wär sicher auch nicht schlecht. Wenn du da zu etwas älteren Modellen greifst sind die aber doch recht günstig. Die sollte aber doch schon mindestens 128 MB Speicher haben.

    Ich denke alles in allem musst du schon mit mindestens 400€ rechnen.
    Mit der Graka könntest du noch etwas warten, wenns eng wird - die andern Teile müssen schon zur selben Zeit sein.

    Fazit:
    CPU/Kühler ca 150 €
    Mainboard ca 80 €
    Speicher eher 100 € (unbedingt guten Markenspeicher nehmen)
    macht Summasumarum doch ca 333 € die du aufbringen müsstest.
    Aber dafür hättest du sicher auch ein doch recht flottes System

    Schau dich aber bei verschiedenen Anbietern um, da die Preisunterschiede zum Teil doch ganz schön sind.

    mfg
    Werner
    [SIZE=2]
    Seit ich denken kann hasse ich nichts mehr, als wenn jemand meint er sei Gott und somit unfehlbar.
    Aber auch die werden, wenn sie ins Gras beissen von den Würmern gefressen [/SIZE]
  • Danke erstmal für eure Meinungen. ;)

    Also habe mich entschieden nen AMD Athlon 64 3000+ zu nehmen, Kostenpunkt 130€.

    RAM wird so ca gegen 80-90€ kosten. Ich will einen 512er DDR, früher oder später kommt sowieso noch einer hinzu. Frage ist: was soll ich nehmen, DDR 266, 333 oder 400? Welcher Typ wäre für die Leistung des Prozessors günstig? Ich meine, DDR 400 täte auch nicht sehr weh - einer von Infineon kostet 90€.

    Tjo nun zum Mainboard. Also wie gesagt ich brauchn ATX-Mainboard. Hatte da folgendes im Visier: MSI K8TM-ILSR. Kann mir jemand aus den Daten vllt nen Rat zu dem Board geben? Und, in den Daten ist u.a. geschrieben, dass Dual Channel nicht unterstützt wird - was bedeutet das, theoretisch und praktisch?

    Hat jemand vielleicht noch nen weiteren Tipp für ein Athlon-64 MicroATX Mainboard?

    Danke schonmal. :)
  • Also zum Thema Dual-Channel google doch einfach mal danach. :)
    Da kommst besser weg wie wenn ich versuch das zu erklären.

    Zu dem Board - das hat halt den VIA-Chipsatz, ich persönlich bevorzuge den nforce Chipsatz, aber da wirds auch besser sein, du googelst ein bissi, vielleicht findest du ja Testergebnisse. Meine Erfahrungen könnten ja von anderen abweichen.

    Zu bedenken ist da halt noch was du gerne haben möchtest. Dein Vorsclhlag bietet nen RAID-Controller, wenn du wert darauf legst, bzw. den verwenden willst, dann schlag zu. Ein bissi weiter oben wär z.B. ein Board (1€ mehr) mit nforce3 Chipsatz das einen Firewireanschluss bietet. Kommt also auch ein bissl drauf an, was du brauchen könntest.

    Nochmal zum Thema Speicher, schau daß du einen mit wenig CL nimmst, der is schneller.

    Und ansonsten kann ich nur sagen - wer die Wahl hat, hat die Qual.
    Gut sind die neuen Boards sicher alle, der Unterschied liegt sicher nur in Details.

    mfg
    Werner
    [SIZE=2]
    Seit ich denken kann hasse ich nichts mehr, als wenn jemand meint er sei Gott und somit unfehlbar.
    Aber auch die werden, wenn sie ins Gras beissen von den Würmern gefressen [/SIZE]
  • schau dir mal das board an: h**p://www.mindfactory.de/cgi-bin/MindStore.storefront/41b07e5c0018f2882b2ac0a801100675/Product/View/0014835#.filereader

    Das hat übrigens in der c't letztens am besten abgeschlossen. Ist echt ein geiles Teil... Besorgt sich mein Bruder zu Weihnachten.
  • Hmm ja, ich hätte allerdings lieber ein Sockel 939 Board! Hat da jemand ne Empfehlung?

    @[c]abe
    Danke für deinen Hinweis, aber ein RAM für 220€ entspricht nicht ganz meiner Preisvorstellung. ;)
  • Schau mal den Testsieger an ~90€ und wie gewünscht Sockel 939:D
    Asus A8V Deluxe
    [FONT="Fixedsys"][SIZE="2"][/FONT][/size]
    [FONT="Verdana"][SIZE="1"]Three witches watch three Swatch watches. Which witch watches which Swatch watch?[/SIZE][/FONT]
    [SIZE="2"][COLOR="DarkOrange"][FONT="TrebuchetMS"]Freundliche User: Deluxemaster, Moddingfreak, [SIZE="2"][COLOR="YellowGreen"]DarkmastaA[/SIZE][/color][/FONT][/color][/SIZE], Chrisi000
  • Jo, das Ding hatte ich auch schon im Auge. Wie gesagt würde Micro-ATX besser passen, da es aber keine Boards dafür zu geben scheint muss ich wohl ein neues Gehäuse kaufen. Hat da vllt jemand nen Ratschlag? Also bis 30€, nettes Design und ohne Netzteil. ;)
  • nochmal zum ram wenn dir der zu teuer ist dann würd ich dir zu MDT raten. musst aber drauf achten, dass die single sided bestückt sind (ram bausteine nur auf der einen seite) weil es sonst zu probs bei den neuen amd64 kommen kann weil der speicherkontoler instabiel wird.