Ostermontag abschaffen, muslimischer Feiertag anschaffen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ostermontag abschaffen, muslimischer Feiertag anschaffen?

    Hallo!

    Ist das nicht wirklich die Härte, was der Trittin da vorgeschlagen hat?? Den Ostermontag abschaffen und einen Feiertag für die Moslems einführen. Wie kann ein deutscher Politiker so absurde Ideen haben? Was haltet ihr denn davon?


    Lümmel
  • Das ist wirklich die Härte. Wir hatten zwar schon einen ähnlichen Thread zum Thema Feiertag abschaffen, aber das, was hier ein verblendeter Multi-Kulti-Freak zum Besten gab, rechtfertigt wohl schon dieses neue Thema.

    Was der Trittin sich nur bei sowas gedacht hat? Die Tage kam im TV eine Reportage über Muslime in DE. Selbst hier geborene sehnen sich nach Ihrer 'Heimat', der Türkei, halten an überkommenen Traditionen und dem Kopftuch fest, als gäbe es nichts Wichtigeres auf der Welt.

    Um es klar zu sagen: ich habe nichts gegen Türken im Allgemeinen, auch nicht, dass sie in DE Gebetshäuser oder kleine Moscheen betreiben, lehne es aber kategorisch ab, dass der Islam als staatlich anerkannte oder gleichgestellte Religion zu den christlichen Traditionen aufgewertet wird. Oder dass unsere abendländische Kultur Platz machen soll für die orientalische Kultur. Deshalb ziehe ICH auch NICHT in die Türkei!

    Trittin ist wirklich nicht mehr zu helfen, selbst viele Grüne an der Basis (wie mein Bekannter) sind sprachlos vor solchen Vorstellungen.
  • ......und noch dazu kommt, dass Ostermontag nun wirklich nicht irgendein Feiertag ist, sondern der höchste von allen.
    Gedanken über die Abschaffung von Fronleichnam, oder dem Reformationstag kann ich ja in gewisser Weise noch verstehen, da beide nur für eine christliche Kirche Sinn machen, aber Ostermontag?

    Ob die Türkei in die EU soll, wird hier ja in einem andern Thread besprochen, aber die Regierung hat nun wirklich kein schlechtes Verhältnis zur Türkei, Türken in Deutschland oder zur restlichen Islamischen Welt, als dass sie sich mit einem Feiertag beliebt machen müsste!

    Dass in Deutschland christliche Parteien fehlen ist leider Faktum, aber allein die Idee, oder den Gedanken, auf christliche Feiertage auf Grund eines Moslem-Feiertags zu verzichten ist ungeheuerlich!
  • hmpf, und das is warscheinlich erst der anfang.
    obwohl sich der multi-kulti quatsch inzwischen ja eigentlich auch schon bei ein paar politikern
    (merkel und co?) als unsinn herausgestellt hat.

    naja, das sowas nie durchkommt dürfte allen klar sein aber allein schon die
    idee find ich vollkommen absurd.

    ich bin zwar weder gläubiger christ noch sonst irgendwie religiös aber für ein paar leute
    hats wohl schon ne bedeutung und dass das immernoch viel mehr sind als es muslime in dland gibt steht wohl ausser frage.

    ausserdem is seitdem ja auch die frage nach der gescheiterten integration dick und fett in den medien.
    auch wenn sich deren qualität ja recht unterscheidet...
    aber das schweift zuweit aus.
  • Mal vorweg, was wäre das denn dann überhaupt für ein islamischer Feiertag, der dafür geschaffen werden soll? Vielleicht Ramadan?

    Ich glaube kaum, dass sich was in der Hinsicht tun wird. Zur Zeit gibt es ja auch noch diese Gegenbewegung, nach der Ausländer in Deutschland die deutsche Leitkultur anerkennen sollen. Und wie das in der Politik leider viel zu häufig ist, ist es fraglich ob diese Diskussionen mehr als nur Schall und Rauch sind.

    Allerdings gibt es definitiv Handlungsbedarf in der Ausländerintegration, aber das ist ja auch nichts neues.
  • Ich bin für jede Abschaffung eines christlichen Feiertags.
    Tag Der Deutschen Einheit. Sowas muss weiterhin Feiertag sein, aber Ostern?
    Wer umbedingt Feiern will, der kann diese christlichen Feiertage auch auf Sonntag verlegen.

    Doch fast jeder sieht nur den freien Tag und nur wenige Gedenken dem Ereignis.

    MfG
  • hallo,

    der trittin, der spinnt und sollte erst einmal sein aufgabengebiet beherrschen!
    (dosenpfand - atomenergie - grüner punkt - etc.)

    möchte einmal wissen, wie moslems (türken? etc.) reagieren würden,
    wenn man in der türkei, oder anderswo, diesen vorschlag machen
    würde?
    reaktion - gefängnis - ausweisung - ??

    absolut absurd, das ganze, man hörte auch schon seit längerem
    nichts mehr von ihm, so bringt man sich wieder ins rampenlicht und
    wartet auf reaktionen - positiv/negativ.

    ausländerintegration: wird es nicht geben, da muß der ausländer schon
    wollen und ich behaupte einmal, die (türken?) wollen nicht und dürfen
    nicht.

    über die ausländerpolitik anderer staaten möchte ich gar nicht reden,
    da wird viel rigeroser mit umgegangen, wer die landessprache nicht
    spricht, oder auch nicht gewillt ist diese zu sprechen, kommt gar nicht rein,
    oder muß gehen!
    das ist eine diskussion ohne ende..........

    in diesem sinne, schönes wochenende.

    mfg
  • fide schrieb:

    hallo,

    der trittin, der spinnt und sollte erst einmal sein aufgabengebiet beherrschen!
    (dosenpfand - atomenergie - grüner punkt - etc.)

    möchte einmal wissen, wie moslems (türken? etc.) reagieren würden,
    wenn man in der türkei, oder anderswo, diesen vorschlag machen
    würde?
    reaktion - gefängnis - ausweisung - ??

    absolut absurd, das ganze, man hörte auch schon seit längerem
    nichts mehr von ihm, so bringt man sich wieder ins rampenlicht und
    wartet auf reaktionen - positiv/negativ.

    ausländerintegration: wird es nicht geben, da muß der ausländer schon
    wollen und ich behaupte einmal, die (türken?) wollen nicht und dürfen
    nicht.

    über die ausländerpolitik anderer staaten möchte ich gar nicht reden,
    da wird viel rigeroser mit umgegangen, wer die landessprache nicht
    spricht, oder auch nicht gewillt ist diese zu sprechen, kommt gar nicht rein,
    oder muß gehen!
    das ist eine diskussion ohne ende..........

    in diesem sinne, schönes wochenende.

    mfg


    Na? Mal wieder ein User mit Vorurteilen bze. Verallgemeinerungen.

    Es gabt zahlreiche Türken die sich in diesem Land anpassen. Schreib beim nächsten mal vielleicht einige!

    @Thread

    Wieso kommen die jetzt auf solche Feiertage? Es gibt 1,8 Millionen Türken und vielleicht noch mal 50-100 Tausend andere Moslems in diesem Land (wo bei nicht jeder Türke Moslem ist). Und 75,2 Millionen Deutsche stehen dem gegenüber. Die Molsems sind doch mehr als nur eine Minderheit in diesem Land. Vielleicht hat die Politik ja Angst, dass wenn DE diese Gruppe von Menschen nicht intigriert, dass der 11.Sept 2001 in DE wiederholt wird. Will aber nicht abschweifen

    MfG
  • Das ist wieder eine Endlosdiskussion. Habe auch keine Vorurteile aber den Ostermontag streichen! Ich hätte ja kein Problem damit, aber doch nicht gegen einen Feiertag für eine Minderheit in Deutschland.

    Wo kommen wir da hin? Is genauso wie der Rotz den ich heute morgen im Videotext gelesen habe. Das DRK hat sich doch tatsächlich dafür ausgesprochen, dass wir Deutschen doch türkisch lernen sollten, um unsere Kameraden besser zu verstehen.

    Als ob es in D nicht wichtigere Sachen gibt als sich über so einen Schrott ne Platte zu machen.

    Ciao :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • @ktm-world,

    mein beitrag ist bewußt so verfaßt worden, erstens zweideutig
    (reaktionen sind gewollt),
    zweitens sollte man/du, die schreibweise beachten (türken?), oberbegriff
    waren moslems + ?
    verallgemeinerung kann ich nicht nachvollziehen und vorurteile, schon rein
    gar nicht, habe genug ausländische bekannte/freunde.

    selbstverständlich rufen meinungen/ansichten ein echo hervor, jeder hat eine andere
    und das ist auch gut so.

    schwieriger ist es schon, "den" gegenüber, von einer meinung überzeugen
    zu wollen/können, dazu muß erst einmal festgestellt werden, was ist recht
    und was nicht, wo bewege ich mich gesetzesmäßig, wo soll es hinführen.

    abschließend: es kommt auf die erfahrung an und wie der andere
    reagiert, wenn ich nicht provokannt geschrieben hätte, dann hast du
    durchaus recht, keine verallgemeinerungen und einige, wäre richtiger/besser
    gewesen.

    gruß fide
  • Wir müssen eine Latein-Klausur am 23. Dezember schreiben. Weil die nämlich sonst in die Zeit des Ramadan gekommen wäre, oder so ähnlich.
    So weit ist's gekommen...

    Ich meine, man trampelt auf christlichen Feierzeiten rum, damit die sich in ihrer Fastenzeit (hat die eigentlich irgendeine HÖHERE Bedeutung?) nur nicht mit Lateinklausuren belästigt fühlen. Wir haben genau DREI Muslime in unserer Stufe, DREI !
  • n\/Cl34r schrieb:

    Wir müssen eine Latein-Klausur am 23. Dezember schreiben. Weil die nämlich sonst in die Zeit des Ramadan gekommen wäre, oder so ähnlich.
    So weit ist's gekommen...

    Ich meine, man trampelt auf christlichen Feierzeiten rum, damit die sich in ihrer Fastenzeit (hat die eigentlich irgendeine HÖHERE Bedeutung?) nur nicht mit Lateinklausuren belästigt fühlen. Wir haben genau DREI Muslime in unserer Stufe, DREI !


    Willst du zu Weihnachten die Latein-Klausur schreiben?

    MfG
  • ktm-world schrieb:

    Willst du zu Weihnachten die Latein-Klausur schreiben?

    MfG

    In der Türkei oder noch besser, in einem islamischen Staat würde das die dortige Schule oder Hochschule auch nicht jucken, meine ich!
  • Doc Lion schrieb:

    In der Türkei oder noch besser, in einem islamischen Staat würde das die dortige Schule oder Hochschule auch nicht jucken, meine ich!


    Meinst du zu Weihnachten? Wenn ja, dann meinen wir das Gleiche

    MfG
  • Hi Leuts, ich ahlt die Idee einen deutschen Feiertag ab zu schaffen für ne Freschheit aber machbar wenns der Wirtschaft hilft, ein Moslimischer aber an zu schaffen für den größte Arschkriescherichen verarschungsveruch am deutschen Volk!!!
  • Rennschnitzel schrieb:

    ...für den größte Arschkriescherichen verarschungsveruch ...

    Ein bisschen musst du aber noch das Tippen auf der Tastatur üben, sonst klingt's eher belustigend denn ernst gemeint. :)

    @ktm-world:
    Ich denke nicht, dass wir das selbe meinen.
    Ich wollte damit ausdrücken: Die christlichen Feiertage spielen in Ländern mit stark überwiegende moslemischer Bevölkerung keine oder gar keine Rolle. Weshalb sollten also bei uns in DE muslimische Feiertage eingeführt werden?

    Dem Trittin ist einfach nicht klar, welchen Bockmist er da von sich gegeben hat und wie er die Wahlchancen seiner Partei damit vergeigt.
  • Doc Lion schrieb:

    ...@ktm-world:
    Ich denke nicht, dass wir das selbe meinen.
    Ich wollte damit ausdrücken: Die christlichen Feiertage spielen in Ländern mit stark überwiegende moslemischer Bevölkerung keine oder gar keine Rolle. deshalb sollten also bei uns in DE muslimische Feiertage eingeführt werden?
    ...


    Doch, wir meinten das selbe. Habe mich vielleicht (wie schön öfters) falsch ausgedrückt. DU mögest mir das verzeihen.

    @Etamerica

    Super Beitrag :rolleyes:

    Bald komplett Islamisch? Wie meinsten das jetzt? ICh glaube hier wird mal wieder stark dramatisiert

    MfG
  • Dennis3000 schrieb:

    Das ist echt der absolute schwachsinn!!!! Wie kommen die bloß auf so eine Idee. Die wollen auch überall Geld machen...

    Ich glaube kaum, dass es dabei kaum um finazielle Gründe geht. Zumindest gehe ich doch mal davon aus, dass dann alle frei haben und dann ist es doch egal ob alle an Ramadan oder am Ostermontag frei haben...

    In unserer Zeit, in der "Abfall vom Glauben", wie es wohl ein Christ formulieren würde, der die Kirche ihrer Machtbasis entreißt ist doch wohl eher eine Frechheit zu glauben das Recht auf einen gesetzlichen (Kirchen-)Feiertag zu haben. Wozu gibt es Urlaub? Wer feiern will soll sich gefälligst einen freien Tag nehmen. Dafür könnte man dann auch einen Lohnausgleich oder mehr Urlaubstage schaffen. Und das ist keineswegs eine Einschränkung in der Auslebung seines persönlichen Glaubens. Ganz im Gegenteil, damit wäre nicht nur eine solche Diskussion, wie sie hier stattfindet, überflüssig, sondern jeder kann sich dann auch seine religiösen Feiertage, falls man dann überhaupt noch welche feiert, ganz nach seinen persönlichen Bedürfnissen verteilen. Wie ktm-world schon geschrieben hat. Der einzige gesetzliche Feiertag, der in Deutschland eine rationale Existenzberechtigung besitzt ist der 3.Oktober.
  • Bald komplett Islamisch? Wie meinsten das jetzt? ICh glaube hier wird mal wieder stark dramatisiert


    Ktm-world, Ich meine damit das wir hier schon sehr viele Islamisten haben, und es werden immer mehr durch die Grünen und der SPD, Ich kenne viele gegenden die schon 100% Islamisch sind.
    Moscheen werden neu gebaut und Kirchen abgebaut.
  • Etamerica schrieb:

    Ktm-world, Ich meine damit das wir hier schon sehr viele Islamisten haben, und es werden immer mehr durch die Grünen und der SPD, Ich kenne viele gegenden die schon 100% Islamisch sind.
    Moscheen werden neu gebaut und Kirchen abgebaut.


    Was sind viele? Es gibt gerade mal 1,9 Millionen Türken + vielleicht 150000 andere.

    Wär ein gewisser eingedeutschter nicht an die Macht gekommen, dann würde es hier auch viele Juden geben. So eine Stimmungsmache gegen ein Glauben.
    Damals war es Antisemitismus und heute ist es [wie heisst das Wort (Gegen Islamisten?)]

    MfG