Sega Mega Drive Hardware bauen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sega Mega Drive Hardware bauen

    Hi.

    Ich hab da so ne Idee für den Sega Mega Drive:

    Ich möchte eine alte (kaputte) Spielkasette aufmachen, die gesammten Innereien rausnehmen und an jedem Pin ein Drähtchen anlöten.
    Diese ganzen Drähtchen werden dann mit dem PC verbunden (Wahlweise Paralelle Schnittstelle, da man über Verknüpfungen genügend Ports hat).

    Dann wird halt nur noch ein Programm benötigt, dass ROMs, von denen Es Massenhaft gibt, an die Parallele Schnittstelle sendet.

    Was haltet ihr von dieser Idee bzw. glaubt ihr, dass man sowas realisieren kann?

    asterix
    [SIZE=1]Ich mache viele Klammern fest, an allem was sich klammern lässt: 09-f9-11-02-9d-74-e3-5b-d8-41-56-c5-63-56-88-c0
    Freunde: idefix, NoName, Feuerstein, THXQ[/SIZE][SIZE=1], tischler[/SIZE]
  • Ich bin mir ziemlich sicher das man sowas realisieren kann :)
    Allerdings ist das sicher nicht so einfach wie du dir das vielleicht vorstellst.

    Aber wenn du des Programmierens wirklich mächtig bist und genug Zeit in das Projekt steckst sollte/könnte es machbar sein.

    Ich würde den Zeitaufwand allerdings recht hoch ansetzen. Sowas ist nichts was man in 2-3 Stunden schafft.

    Was halte ich davon? Naja... zock die Roms doch über PC und meinetwegen TV-Ausgang.
    Oder hol dir Original-ROMs von eBay/Flohmarkt.
    Dürfte allemal einfacher sein.

    Aber von der technischen Seite her wäre es sicher eine nette Spielerei :cool:

    Gruß,
    Commander Keen
    Ich habe das Wort "Europa" immer im Munde derjenigen Politiker
    gefunden, die von anderen Mächten etwas verlangten, was sie im
    eigenen Namen nicht zu fordern wagten. [SIZE="1"](Nov. 1876)[/SIZE]
    [SIZE="1"]Otto von Bismarck[/SIZE]
  • Das is mir, als Schüler einer technischen Lehranstalt, vollkommen bewusst, dass das etwas länger dauern wird.

    Ja, hardwaremäßig dürfts mal nich soo das Problem sein, aber eine solche software... ;)

    Sind die ROMs etwas verändert um sie im Emulator zum Laufen zu bringen oder sind das echte 1:1 Kopien?

    asterix
    [SIZE=1]Ich mache viele Klammern fest, an allem was sich klammern lässt: 09-f9-11-02-9d-74-e3-5b-d8-41-56-c5-63-56-88-c0
    Freunde: idefix, NoName, Feuerstein, THXQ[/SIZE][SIZE=1], tischler[/SIZE]
  • na die, die man bei den Emulatoren reinladne kann.

    Gib ein im Google Sega Emulator und Rom. DIESE mein ich.

    asterix
    [SIZE=1]Ich mache viele Klammern fest, an allem was sich klammern lässt: 09-f9-11-02-9d-74-e3-5b-d8-41-56-c5-63-56-88-c0
    Freunde: idefix, NoName, Feuerstein, THXQ[/SIZE][SIZE=1], tischler[/SIZE]
  • Das gab doch auch mal son Kit extra für solche Sachen das schlisste einfach am PC an und steckst dann die leere (Rohling) Kasette rein und lädst dann dein Rom rauf und kannst sie dann auf der Mega Drive, SNES etc. spielen. Früher hatte ich mal viele Infos darüber, ich glaube das war ziemlich teuer und schwer zu bekommen so ein Teil. Aber ist echt ne Feine Sache, wenn es so einfach gehen würde.

    SF
  • Jo genau das gab es früher mal, ich glaube aber nicht das es solche Flasher heute noch gibt. Is ja schon schwer genug nen Flasher für GBA zu kaufen.....
    Wer einen Pub sucht bitte bei mir melden dann wird euch geholfen.... ; TRU-Crew sucht gute Member !!!
  • Ich denke nicht, dass das möglich ist, da in den Kassetten sicher keine Flash-ROMs drin sind. Es sind wie du sagst ROMS: Read-Only-Memory. Also würde es nur gehen wenn du die Roms auf der Kasette durch Flashroms (am besten auf einem Sockel) ersetzen würdest. Diese kannst du dann ganz leicht mit einem Brenner beschreiben und mit etwas Glück kannst du sogar direkt die ROM-Dateien draufschreiben, da diese ja quasi nur Abbilder von den original Kassetten sind, ich denke nicht, dass diese groß modifiziert wurden.
    Musst aber wahrscheinlich aufpassen mit der Adressierung auf den ROMs, vielleicht brauchen die sogar einen Loader oder ähnliches.
  • nene, Murch. Ich willkeine Kasetten beschreiben. Das will ich net. Ich will über einen Kasettenersatz (wo einfach die Pins zum PC durchgeschleift sind) bauen. Dann ne software dazu, um die Images reinladen zu können.

    asterix
    [SIZE=1]Ich mache viele Klammern fest, an allem was sich klammern lässt: 09-f9-11-02-9d-74-e3-5b-d8-41-56-c5-63-56-88-c0
    Freunde: idefix, NoName, Feuerstein, THXQ[/SIZE][SIZE=1], tischler[/SIZE]
  • Aso, dann hab ich das falsch verstanden. Aber deine Idee wird sich als noch viel schwieriger herausstellen, denn das sind sicherlich nicht alles Datenpins die da an der Kassette dran sind, d.h. du kannst sie nicht einfach mit der Parallelen Schnittstelle verbinden. Da wäre sicherlich noch einiges an Elektronik als Interface fällig. Und wie stellst du dir das mit der Software vor? Du bräuchtest schon sehr gute Programmierfähigkeiten um so etwas zu realisieren. Mal abgesehen von den elektronischen Geräten und den Monaten an Zeit um dich intensiv mit der Hardware des Sega und der Art der Kommunikation zwischen Konsole und Spielmodul auseinanderzusetzen.......
  • @asterix
    ich weiß, du willst dir soetwas selber bauen, aber schau mal hier: h**p://w*w.tototek.com/
    tototek bietet fertige flash cards für das megadrive an, also wenn du's gemütlich haben willst :D

    gruß,
    fxpler