Rasende Kleintransporter

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rasende Kleintransporter

    Tempolimit für Kleintransporter

    Im neuen Jahr stehen auch etliche Änderungen bei straßenverkehrs-
    rechtlichen Vorschriften an. So will das Bundesverkehrsministerium im Januar 2005 ein Bündel von gesetzgeberischen Maßnahmen gegen das wachsende Unfallrisiko von Kleintransportern umsetzen. Für bestimmte als Pkw zugelassene Kleintransporter mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen soll künftig wie für Lastwagen ein Tempolimit von 80 km/h gelten. Geplant ist ferner eine Präzisierung bereits bestehender Anforderungen etwa an den Sicherheitsabstand oder an die Ladungssicherung. Zudem soll häufiger kontrolliert und bei Verstößen kräftiger sanktioniert werden.

    Die neueren Mercedes Sprinter Modelle fahren ja zb. locker 180 km/h

    Was haltet ihr von diesem Tempolimit?

    greez
    slate
  • Sehr sinnvoll. Wird zwar die Transportunternehmen nicht begeistern, aber die schweren Unfälle etwas abmildern.

    Gerade die MB-Sprinter und ihre Wettbewerber fahren irre schnell, sind aber fahrwerks- und bremsentechnisch nicht in der Lage, mit den hohen Geschwindigkeiten umzugehen. Besonders wenn die Kisten vollbeladen sind. Dazu kommt, dass die Dinger gewichtsmäßig oft zuviel Ladung an Bord haben.

    Ein Bekannter von mir war ca. 15 Jahre in der Branche: da wurde mal kurz ein Dauerlauf von München nach Barcelona gemacht, umgeladen, und nach 2 Stunden wieder zurück. Drei Tage mit kaum Pausen und Schlaf! Tachoscheiben? Ein Witz!
  • Jo Doc Lion, da gebe ich dir recht, dazu kommt noch das die Ladung in diesen Teilen oft garnicht oder nur mangelhaft gesichert ist, viel werfen die Sachen da mal eben rein, egal wie schwer und gut ist.

    greez
    slate
  • jo tempolimit is ne gute idee. die teile sind aber auch geil, die ziehen ab wie nix mitn ordentlichen motor^^

    aber daran, dass die in der stadt alle wie die bekloppten damit durch die gegend heizen, ändert das au nix
  • Daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaag,

    mein Vater ist früher auch immer mit dem größten Sprinter Modell das es gab durch die Gegend gefahren, Die Dinger gehen echt ab und man hat auch sehr viel Platz da drin. Bei Seitenwind wirds halt schwierig.
    Von einer Geschwindigkeitsbegrenzung halte ich nichts. Die wollen doch nur das die Transportunternehmen auch die LKW Maut bezahlen müssen, oder müssen Kleintransporter das denoch nicht????

    emefge the989
  • Hier mal ein Beispiel was dabei rauskommt:

    Der 38-jährige Mann am Steuer eines Transporters achtete nicht auf Gegenverkehr: Mit hohem Tempo prallte er vor einigen Wochen in Garrel bei Cloppenburg in das Auto von zwei jungen Frauen. Die Zwillinge im Alter von 21 Jahren starben. Ein Beispiel von vielen: Seit Jahren nimmt die Zahl der gewerblich genutzten Kleintransporter auf deutschen Straßen zu. Eine Studie des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ergab, dass Kleintransporter deutlich häufiger in Unfälle verwickelt sind als andere Autos - und dabei meist deren Fahrer die Schuld trifft. Experten fordern ein Tempolimit - doch Autoverbände wehren sich.

    Warum schreibst du sowas wenn du es nicht weißt??? :confused:

    the989 Die wollen doch nur das die Transportunternehmen auch die LKW Maut bezahlen müssen, oder müssen Kleintransporter das denoch nicht????


    Die Mautpflicht gilt für Lkw ab einem zulässigen Gesamtgewicht von 12 Tonnen grundsätzlich auf allen Bundesautobahnen (BAB) einschließlich Rastanlagen und beginnt mit der Auffahrt auf die Autobahn. Um dem Gesetz zur Einführung von streckenbezogenen Gebühren für die Benutzung von Bundesautobahnen mit schweren Nutzfahrzeugen vom 05. April 2002 Rechnung zu tragen, sind alle Tariflängen der mautpflichtigen BAB hier in einer Tabelle zusammengestellt.


    greez
    slate
  • Joar, alles schön und gut, aber Tempolimit auf 80 km/h halte ich für etwas übertrieben. 130 km/ dürftens schon sein.

    Ich sehs schon. Bald gibbet allgemeines Tempolomit auf 130 km/h und dann rasen nur noch die Reichen ;(
  • Ich bin auch absolut FÜR ein Tempolimit für Kleintransporter.

    Für viele Unternehmen rechnet sich das im Moment einfach viel zu gut.
    Was schon angesprochen wurde, dass die Kleintransporter aber weder bei der Bremsanlage noch beim Fahrwerk für diese Lasten ausgelegt sind.
    Ganz besonders schlimm sind die Miettransporter, da sitzen zu 95% welche hinterm Steuer die überhaupt keine Erfahrung mit dem Fahren 'schwerer' Transporter haben und die Gefahr, die von ihnen selber ausgeht völlig unterschätzen.
    Bei LKW's gibt es bei den Bremsanlagen eine doppelte Sicherheit und bei einem Kleintransporter ist eine normale PKW-Bremsanlage eingebaut...HALLO?! wo ist da die Logik?!

    Ist doch eines der einfachsten und grundlegensten Gesetze der Physik.

    kinetische Energie = Masse x Geschwindigkeit² / 2

    dann noch eben schnell das Gesetz der Energieerhaltung.... und schon läuft mir n Schauer über den Rücken wenn ich neben nem Transporter auf der Autobahn mit 160 fahre...

    Beim Aufprall auf ein STEHENDES Hinderniss kämen wir also auf:

    4000kg x 44,44² m/s /2 --> dann ballert so ein 4 Tonnen Kleintransporter mit einer Energie von etwa 3949827,2 Joule auf [kgm/s]
    da hier der Weg [m] und die Zeit gegen Null geht... bleibt von dem Hindernis nicht mehr viel.
    Wenn man dann noch mal über einen Frontalaufprall mit einem Fahrzeug was eine entgegengesetzte Geschwindigkeit hat (also der Betrag der Geschwindigkeit sich vergrößert) steigt die Energie potenziell nach oben.

    So und da sag mir mal einer die blöden Transporter brauchen keine Geschwindigkeitsbegrenzung?!

    Da ich selber einige Jahre LKW gefahren bin erschreckt man sich immer wieder, was die Masse bei einer noch recht niedrigen Geschwindigkeit mit dem Bremsweg macht.

    Abgesehen davon bin ich eh für ein allg. Tempolimit, bei der Verkehrsdichte in Deutschland stellt doch jeder über 160 ne potenzielle Gefahr dar.
    Und dem Verkehrsfluss würde es auch gut tun, aber dafür ist die Autolobby in Deutschland einfach zu mächtig...

    mfg
  • a-h03rnch3n schrieb:


    Ich sehs schon. Bald gibbet allgemeines Tempolomit auf 130 km/h und dann rasen nur noch die Reichen ;(


    was hat das mit reichen zu tun? :confused:

    120km/h könnden sie schon begrenzen find ich...
  • Also ich habe das mit dem Tempolimit folgender Maßen gehört:

    Die Kleintransporter die als LKW zugelassen sind, also hinten keine Sitze haben, nur für die soll das Tempolimit gelten. Alle anderen Kleintransporter die hinten Sitze haben und für die Personenbeförderung zugelassen sind dürfen weiterhin unbegrenzt fahren.

    So ist das mir im Kopf geblieben.

    Über das für und Wider können eigentlich nur die Leute diskutieren die schonmal so eine Kiste gefahren sind. Ich habe mir vor 2 Jahren nen Sprinter wegen Umzug ausgeliehen, und die Kiste war ne richtige Druckbude. Bis 160 ohne Probleme durchgezogen.

    Das ist aber eindeutig viel zu schnell für solche Karren. Erstmal rein objektiv gesehen aber auch rein technisch gesehen. Alle Kleintransporter haben z.B. viel zu unterdimensionierte Bremsen. Die sind nur auf PKW-Niveau anzusehen und haben bei 2-3 Tonnen schon ihre Probleme, die Karre ordentlich zu verzögern.

    Objektiv gesehen hatte ich schon feuchte Hände bei 160. Erstmal wirkt die Geschwindigkeit bei so einer großen Karre viel höher und zweitens sind die Transporter sehr sehr windanfällig.

    Also ich bin für 100km/h Geschwindigkeitsbegrenzung, ist für so ein Fahrzeug optimal. 80km/h halte ich ehrlich gesagt für zu gering. Ein geringer Vorteil von leintransportern gegenüber einem normalen LKW sollte schon noch bestehen bleiben.

    Ciao :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]